Zylinderblock/Laufbuchsen vermessen

... welches Öl? Warum springt sie nicht an? Wie wechsel ich was? ... Fragen über Fragen ...
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Zylinderblock/Laufbuchsen vermessen

#1 Beitrag von Charlie B. » Sa, 23.11.2019, 8:44

Moin Forum,
ich habe nun meinen Motor komplett zerlegt und möchte den Zylinderblock prüfen und vermessen lassen. Und dann, falls notwendig, schleifen und honen lassen.
Kann mir da jemand ein gutes Unternehmen empfehlen.
Eventuell käme noch das Schleifen der Ventile/Ventilsitze hinzu.

Beste Grüße
Charlie
Long may you run

Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2822
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843
Kontaktdaten:

Re: Zylinderblock/Laufbuchsen vermessen

#2 Beitrag von kalle » Sa, 23.11.2019, 9:15

Hi!
Zylinder und Kolben überholt, im 1. Übermaß, fertig zum Einbau habe ich hier stehen. Einfach vorbeikommen und abholen...
Nen Kopf könnte ich auch machen, ist dann aber nach Aufwand.
mfg kalle

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 4-306-1913
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10028
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Re: Zylinderblock/Laufbuchsen vermessen

#3 Beitrag von U.Loetzsch » Di, 26.11.2019, 20:41

Hi Carly,
XSser sind ja auch Schrauber - manchal etwas unfreiwillig :)
Vom Zustand Deines Zylinders und der Kolbenringe kannst Du Dich
auch ohne Hilfe informieren.
Einfach alle Teile schön reinigen und Kolbenringe entfernen ohne
etwas zu zerbrechen.
Dann einen Kompressionsring in die Laufbuchse einlegen und mit einem der
Kolben ca. 4cm. tief reindrücken, der Ring ruht dann waagerecht.
Dann mit einer Fühlerlehre das Spaltmaß des Ringes ermitteln.
Bis 0,4mm entspricht das dem Einbaumaß.
Bis 0,8mm ist noch alles im Grünen Bereich; über 0,8mm ist wahrscheinlich
der Ring verschlissen.
Wenn Du diese Prüfung statt mit dem gebrauchten Kolbenring jetzt mit einem
neuen wiederholst, ist oftmals das Spaltmaß wieder o.k. Dann brauchst Du
kein neues Übermaß sondern nur neue Ringe, weil ja die Laufbuchsen o.k. sind.
Die Ölringe haben ein Einbaumaß von unter 0,6mm.
Bei 1,00mm sollten sie ersetzt werden.
Ein ordentlicher, gewerblicher Fachmann gibt Dir natürlich mehr Sicherheit
als die eígene Habbyarbeit :mrgreen:
Dies als Anregung mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches Schrauben.
Viele Grüße Ulli
ulli ät xs650.de
u.loetzsch ät t-online.de

Es gibt auch ein Leben ohne XS-650 - aber es lohnt sich nicht :-)

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: Zylinderblock/Laufbuchsen vermessen

#4 Beitrag von Charlie B. » Mi, 27.11.2019, 17:06

Hallo Ulli,
schon mal eine super Beschreibung.
Die Prozedur werde ich mal durchführen und dann weitersehen.
Vielleicht ja nachvollziehbar, wenn ich den Motor schon zerlege, dann soll das spätere Ergebnis optimal sein.

Danke
und schöne Grüsse
Charlie
Long may you run

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: Zylinderblock/Laufbuchsen vermessen

#5 Beitrag von Charlie B. » Sa, 21.12.2019, 13:44

Hallo Ulli,
neue Ringecergaben ein Spaltmaß von 0,2-0,3 mm.
Also alles gut.
Gruß Charlie
Long may you run

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10028
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Re: Zylinderblock/Laufbuchsen vermessen

#6 Beitrag von U.Loetzsch » Sa, 21.12.2019, 14:52

Moin Charly,
schön, daß das so geklappt hat ;-)
Wie steht`s mit den Ventilen? Schon geprüft?
Das geht auch ganz einfach.
Bei Interesse ruf gern an 04871-8430.
Gruß Ulli
ulli ät xs650.de
u.loetzsch ät t-online.de

Es gibt auch ein Leben ohne XS-650 - aber es lohnt sich nicht :-)

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: Zylinderblock/Laufbuchsen vermessen

#7 Beitrag von Charlie B. » Mo, 23.12.2019, 17:26

Moin Ulli,
danke für das nette Angebot.
Ventile sind schon überholt und schließen wieder absolut dicht. Ich bin schon beim Zusammenbau.
Unterstützung brauche ich wohl noch bei der Steuerkette.
Leider habe ich es verpasst, mir entsprechene Markierungen zu setzen. Mal sehen wie es klappt.
Jetzt erst mal schöne Feiertage und einen guten Rutsch.
Charlie
Long may you run

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10028
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Re: Zylinderblock/Laufbuchsen vermessen

#8 Beitrag von U.Loetzsch » Di, 24.12.2019, 11:24

Moin Charly,
die Markierungen sind serienmäßig vorhanden.
Bau den Rotor und den Stator ein und stell die Kurbelwelle auf OT.
Dann lege die Nockenwelle mit Lagern so in die Aufnahme, dass
die Balkenmarkierung senkrecht nach oben zeig.
In dieser Stellung muß die Kette aufgelegt werde.
Wenn die Kette noch geschlossen ist, kann man sie ohne die Kugellager
auf das obere Kettenrad hebeln - mit etwas Geschick und Geduld.
Wenn nach Einbau der Lager dann die Markierung nicht in der richtigen
Position ist, Lager wieder abnehmen und die Kette mit einem Schrauben-
dreher nach links oder rechts um je einen Zahn versetzten.
Viel Spaß dabei :D
Viele Grüße
Ulli
ulli ät xs650.de
u.loetzsch ät t-online.de

Es gibt auch ein Leben ohne XS-650 - aber es lohnt sich nicht :-)

Antworten