Motor springt nach Überholung nicht an

... welches Öl? Warum springt sie nicht an? Wie wechsel ich was? ... Fragen über Fragen ...
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 14498
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#16 Beitrag von Schrauber » Mi, 15.01.2020, 13:22

Hast du beim Messen gekickt, oder den E-Starter benutzt?
Vollgas gegeben?
Achtung, Ausgabe 48 des Rüttlers ist erschienen

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#17 Beitrag von Charlie B. » Mi, 15.01.2020, 17:21

Das sagst du was. Mit E-Starter aber ohne Vollgas :gun1:
Long may you run

Benutzeravatar
hein weijers
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 517
Registriert: Mi, 25.11.2009, 8:56
PLZ / Ort: Wijchen, Holland

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#18 Beitrag von hein weijers » Fr, 17.01.2020, 19:08

Und mit Vollgas?? :?:
Yamaha XS650 Special 5E6 1982

Benutzeravatar
Ralfxs
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 08.07.2011, 13:08
PLZ / Ort: 22419 Hamburg

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#19 Beitrag von Ralfxs » Sa, 18.01.2020, 8:45

Moin

Zum Prüfen des Kompressionsdrucks muß der Motor wiederstansfrei
ansaugen können.
Das heißt , die Vergaser sind vollständig geöffnet oder abmontiert.
Was für eine Zündung hast Du montiert ?

MfG Ralf
Rüttelst Du schon, oder schraubst Du noch ?

Benutzeravatar
hmt
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 126
Registriert: So, 10.10.2010, 17:22
PLZ / Ort: 66879 Schrollbach

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#20 Beitrag von hmt » Sa, 18.01.2020, 12:45

kalle hat geschrieben:
So, 12.01.2020, 19:08
Tausch mal die beiden kabel an den Zünpulen (grau und Orange). Vielleicht zündet er im Falschen Takt??
Mach das mal. Am Kompressionsdruck wird es nicht liegen.
LOUD PIPES SAVES LIVES

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#21 Beitrag von Charlie B. » Di, 21.01.2020, 14:04

Hallo Zusammen,
so hab am WE noch mal die Ventile eingestellt. Danach hatte ich dann 9 bar.
Jetzt muss ich noch die Steuerzeiten einstellen. Dann sollte es klappen.

Hallo Ralf,
ich habe die normale Unterbrecherzündung verbaut.
Allerdings habe ich mal eine permanent erregte LiMa eingebaut. Mit der Trägerplatte von Kalle.
Hier muss ich noch den OT markieren, ebenso die anderen relevanten Steuerzeiten.
Hat einer einen Tipp wie ich das am besten bewerkstellige?
OT war ja einfach bei demontiertem Zylinderkopf.

Vielen Dank für eure Unterstützung

Beste Grüße
Charlie
Long may you run

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10028
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#22 Beitrag von U.Loetzsch » Di, 21.01.2020, 14:25

OT finden

bau die Kerzen aus und steck einen Tuschpinsel mit dem Stiel nach unten in das Kerzenloch.
Dann mit einem 17er Schlüssel langsam den Rotor drehen und den Pinsel beobachten.
Wenn der Pinsel an einer Stelle ist, an der er sich weder hoch noch runter bewegt, dann
ist der Kolben am Oberen Totpunkt angelangt :mrgreen:
Jetzt mit Tip-Ex oder einem scharfen Körner die Markierungen anbringen.
Gruß Ulli
PS: es gibt auch Gradscheiben - damit geht das auch :D
Zuletzt geändert von U.Loetzsch am Di, 21.01.2020, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
ulli ät xs650.de
u.loetzsch ät t-online.de

Es gibt auch ein Leben ohne XS-650 - aber es lohnt sich nicht :-)

Benutzeravatar
Twinfan
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1072
Registriert: Sa, 26.09.2009, 17:42
PLZ / Ort: 45133 Essen

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#23 Beitrag von Twinfan » Di, 21.01.2020, 15:08

Charlie B. hat geschrieben:
Mi, 15.01.2020, 12:41

Ventile vielleicht etwas zu stramm eingestellt. Mache ich aber auch nicht zum 1. Mal. Das hat sonst immer gepasst.
LOL, ich konnte mir das jetzt nicht verkneifen, deinen Post nochmal runterzuziehen. Aber Glückwunsch, du bist auf einem guten Weg, mit der Zündung wird das auch noch klappen. Und ich denke, das ist uns in ähnlicher Weise auch schon passiert. Zum Glück hast du den Motor nicht wieder zerlegt :wink:

Gruß
Manni

Benutzeravatar
Jochen
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3840
Registriert: Di, 15.10.2002, 16:49
PLZ / Ort: 25715 Dingen

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#24 Beitrag von Jochen » Di, 21.01.2020, 16:15

Hast du die alte LiMa noch? Damit kannst du auch im eingebauten Zustand auf OT stellen und dir die Markierungen danach auf die Halteplatte übertragen.
Gruß
Jochen


Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#25 Beitrag von Charlie B. » Di, 21.01.2020, 17:32

Hi Manni,
musst du dir auch nicht verkneifen. Wer den Schaden hat.... :mrgreen:
Und wie gesagt den OT hab ich schon mal.
Der Rest wird auch noch klappen.
Ich danke euch jedenfalls für eure Unterstützung.
Kenne wirklich kein so profundes und netter Forum.
Mit Gruß
Charlie
P.S.: Kenn jemand eine vernünftige Firma, die gute Auspuffanlagen nach meinen Vorstellungen/ Zeichnungen herstellt?
Long may you run

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 14498
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#26 Beitrag von Schrauber » Di, 21.01.2020, 18:04

Peppmüller
Achtung, Ausgabe 48 des Rüttlers ist erschienen

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16223
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#27 Beitrag von MiKo » Di, 21.01.2020, 19:09

Schrauber hat geschrieben:
Di, 21.01.2020, 18:04
Peppmüller
mit 'ö' bitte

https://auspuffschmiede.de/index.php
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#28 Beitrag von Charlie B. » Do, 30.01.2020, 20:17

Moin Zusammen,
so, nachdem ich alle Einstellungen nochmals überprüft/korrigiert habe, ist sie angesprungen.
Läuft zwar noch nicht ganz rund. Aber das wird schon.
Dann hab ich mal gelesen, dass nach einer Motorrevision ein neuerliches Einfahren notwendig ist, und das das nur wirkliche Könner können. Was ist denn daran so schwierig? Klar das man nicht sofort volle Kanne losheizt.
Aber eigentlich will ich nur ein großes Danke Schön an eure Unterstützung loswerden.

Beste Grüße
Charlie
Long may you run

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10028
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#29 Beitrag von U.Loetzsch » Do, 30.01.2020, 20:46

Moin Charley,
das Wichtigste hast Du schon gesagt :D Nicht dauerhaft hoch drehen.
Die ersten ca. 500 km mit Drehzahlen zwischen ca. 2.500 und 4.500 fahren und
dabei öfter mal die Gänge wechseln. Also ein paar Runden über die Dörfer drehen.
Nach zwei bis drei Tankfüllungen das Öl wechseln und die Hutmuttern des
Zylinderkopfes nachziehen - falls nötig.
Und Grundsätzlich: den Motor weder in Standgas noch beim Fahren zu niedrig
drehen lassen - das mag wohl so ein bischen nach Harley klingen - aber für den
Motor ist das weiniger cool.
Und nun gute Fahrt :D
Gruß Ulli
Und noch was: kontrolliere das Öl mit dem Peilstab (nicht mit dem Kontrollfenster)
und bleib immer deutlich unterhalb der max. Markierung.
ulli ät xs650.de
u.loetzsch ät t-online.de

Es gibt auch ein Leben ohne XS-650 - aber es lohnt sich nicht :-)

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: Motor springt nach Überholung nicht an

#30 Beitrag von Charlie B. » Sa, 01.02.2020, 21:35

Hi Ulli und alle anderen,
besten Dank für die Tipps,
Hab gestern schon mit dem Einfahren angefangen.
Leider hat sich das Problem mit der zu niedrigen Kompression nicht gebessert. Entsprechend schwach ist auch die Leistung. Kommt im 5. Gang nicht über 4000
Umdrehungen. Und geht kaum über 8 bar .
Ich meine letztendlich ist es in Bezug auf die Kommpression ja nur eine Eisenröhre mit einem Deckel drauf und einen Kolben drin. Ich hätte eigentlich erwartet, dass mit neuen Ringen und eingeschliffenen Ventilen ein besseres Ergebnis dabei rauskommt.
Was könnte ich denn sonst noch komplett falsch gemacht haben?
Gruß Charlie
Long may you run

Antworten