Suche XS1 Tank

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
vr3506
Experte
Experte
Beiträge: 1190
Registriert: Mi, 07.05.2003, 9:15
PLZ / Ort: NL- Middenmeer

Re: Suche XS1 Tank

#31 Beitrag von vr3506 » Do, 22.08.2019, 13:12

Georg hat geschrieben:
Mi, 21.08.2019, 13:33
Sorry Miko, aber deine Aussage ist Quatsch!!!!
Auch bei einem Benzinhahn kommt genung Benzin durch, so dass die Schwwimmerkammern immer genügend gefüllt sind!
Diese Erfahrung stammt aus jahrelangem Gebrauch eines Satzes TM 34-Vergaser!

Georg
Georg, Miko schreibt richtig gas geben! :twisted:
Have you hugged your Yamaha today??

The difference between stupidity and genius is that genius has its limits.
Albert Einstein

Benutzeravatar
Georg
Experte
Experte
Beiträge: 11600
Registriert: Sa, 13.04.2002, 20:32
PLZ / Ort: 24582 Mühbrook
Kontaktdaten:

Re: Suche XS1 Tank

#32 Beitrag von Georg » Do, 22.08.2019, 13:20

Nur gut, dass ich meiene XSsen keine Schonzeit gewähre....... :twisted:

Georg
Besser zwei 447 und eine 3L1 als niXS
Na gut, die 3L1 ist zur Zeit platt, aber das wird wieder, wenn die zweite 3L1 dann soweit umgebaut ist. :lol:
Und die Zweite 3L1 ist fertig und wird gefahren! :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Hans
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4171
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:09
PLZ / Ort: 86154 Puppenkistentown
Kontaktdaten:

Re: Suche XS1 Tank

#33 Beitrag von Hans » Do, 22.08.2019, 16:26

Hallo
Wenn es denn nun wirklich so ist das ein origineller Bezinhahn nicht reicht um die Vergaser bei Vollgas ausreichend zu fluten dann sollte es doch wohl möglich sein mit einwenig adaptern hier und da einen Benzinhahn mit mehr Durchflussmenge zu montieren .
Gruß :02:
Die Leute die sagen ,, Das geht nicht" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen.

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16228
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Suche XS1 Tank

#34 Beitrag von MiKo » Do, 22.08.2019, 18:16

Hans hat geschrieben:
Do, 22.08.2019, 16:26
... mit einwenig adaptern hier und da ...
im Grunde genommen dürfte es ausreichen, einen Knebel mit größerem Durchlassquerschnitt zu fräsen - die Röhrchen und Schläuche davor und dahinter sind ja schon deutlich größer als diese geschätzt 5-6 mm² im Knebel.
Gruß
MiKo

Antworten