Vorschlag für die Entkopplung des Zündstromkreises

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Antworten
Nachricht
Autor
Harald
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Do, 05.09.2019, 13:23
PLZ / Ort: 853

Vorschlag für die Entkopplung des Zündstromkreises

#1 Beitrag von Harald » Mo, 07.10.2019, 12:39

Servus, man liest ja hin und wieder, dass Leute Probleme mit der Zündung hätten, weil die Kontakte im Zündschloss und/oder dem Killschalter oxidieren und dann nicht mehr viel Spannung bei den Zündspulen ankommt. Pahl schlägt in seinem Buch eine Verlegung des Zündschlosses vor.

Da ich ein Fan bin von möglichst wenig intrusiven, aber reversiblen Umbauten im Sinne von "möglichst original erhalten" möchte ich was anderes vorschlagen und bitte um Eure Meinung dazu.

Dabei wird der Steckverbinder in der weiß/roten Leitung vom Killschalter zu den Zündspulen aufgetrennt und ein Kfz-Relais eingehängt. Dieses wird dann anstatt der Zündspulen geschaltet von der weiß/roten Leitung, und das Relais schaltet über eine separate 10A-Sicherung die Batterie direkt auf die Zündspulen. Das bedeutet: Zündschloss, Killschalter und ca. 2 Meter Kabel werden aus dem Zündstromkreis genommen und durch ca. 70 cm (rotes!) Kabel plus Sicherung ersetzt.

Das Relais passt mit unter den Tank in die Nähe der Zündspulen. Der Umbau ist jederzeit rückgängig zu machen, wenn man will oder muss.

Im Schaltbild ist der originale Zustand oben und der modifizierte unten zu sehen. Der Schaltplan zeigt nur die dafür relevanten Teile und Leitungen - alles andere bleibt unverändert.
XS650-Zündstromkreis-Umbau.png
Comments welcome! Wenn niemand technische Einwände hat in dem Sinne, dass die Modifikation das Mopped möglicherweise zur Explosion bringt oder dass das bereits ausprobiert wurde und Schmarrn ist, probiere ich das an meinem mal aus.

(Disclaimer: Ich bin nur dummer Elektroingenieur, kein Kfz-Elektriker!)
Quiz:

Was ist das? 3 Zylinder, 1152 cm³, 84 PS, 2 Trommelbremsen hinten, 3 Scheibenbremsen vorn, 4 Sitzplätze, Leergewicht 386 kg, Gesamtlaufleistung ca. 100.000 km?

Auflösung: eine 1984er Yamaha XS650 und eine 1990er Yamaha SR500.

Benutzeravatar
vr3506
Experte
Experte
Beiträge: 1183
Registriert: Mi, 07.05.2003, 9:15
PLZ / Ort: NL- Middenmeer

Re: Vorschlag für die Entkopplung des Zündstromkreises

#2 Beitrag von vr3506 » Mo, 07.10.2019, 13:53

Das funktioniert super, ich benutze diese Modifikation seit mehr als 20 Jahren. Aber warum 10 Ampere zwischen Zündschalter und Killschalter? :wink:
Have you hugged your Yamaha today??

The difference between stupidity and genius is that genius has its limits.
Albert Einstein

Harald
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Do, 05.09.2019, 13:23
PLZ / Ort: 853

Re: Vorschlag für die Entkopplung des Zündstromkreises

#3 Beitrag von Harald » Mo, 07.10.2019, 15:12

vr3506 hat geschrieben:
Mo, 07.10.2019, 13:53
Aber warum 10 Ampere zwischen Zündschalter und Killschalter? :wink:
Hast recht, nötig wäre sie nicht. Ich würde sie schlicht dort belassen, wo sie im Original ist. Sie stört ja auch nicht. Aber sie schützt den Zweig, wenn da mal ein Masseschluss auftritt, weil durchgescheuert oder sowas, denn sonst geht dann gleich die Hauptsicherung raus.

Aber gut zu wissen, dass ich das Rad wiedererfunden habe. Es war aber auch zu nahe liegend, um es nicht zu tun :lol:
Quiz:

Was ist das? 3 Zylinder, 1152 cm³, 84 PS, 2 Trommelbremsen hinten, 3 Scheibenbremsen vorn, 4 Sitzplätze, Leergewicht 386 kg, Gesamtlaufleistung ca. 100.000 km?

Auflösung: eine 1984er Yamaha XS650 und eine 1990er Yamaha SR500.

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4198
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag für die Entkopplung des Zündstromkreises

#4 Beitrag von onkelheri » Di, 08.10.2019, 3:14

"Erst wenn der letzte Slick verrottet und die Nordschleife unter Moos verschwunden ist, werdet ihr einsehen, dass man mit Hotelbetten keine Rennen fahren kann!" ©by onkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums

Harald
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Do, 05.09.2019, 13:23
PLZ / Ort: 853

Re: Vorschlag für die Entkopplung des Zündstromkreises

#5 Beitrag von Harald » Di, 08.10.2019, 8:52

onkelheri hat geschrieben:
Di, 08.10.2019, 3:14
https://youtu.be/LJsmcUHXnXc

😂
:lol: :lol: :lol:
Quiz:

Was ist das? 3 Zylinder, 1152 cm³, 84 PS, 2 Trommelbremsen hinten, 3 Scheibenbremsen vorn, 4 Sitzplätze, Leergewicht 386 kg, Gesamtlaufleistung ca. 100.000 km?

Auflösung: eine 1984er Yamaha XS650 und eine 1990er Yamaha SR500.

Benutzeravatar
Berni
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3276
Registriert: Fr, 12.04.2002, 10:15
PLZ / Ort: 25xxx Sparrieshoop

Re: Vorschlag für die Entkopplung des Zündstromkreises

#6 Beitrag von Berni » Di, 08.10.2019, 12:32

Sieht ja wie Albert aus ... :lol:
Motorrad fahren ist wie beim SEX, du musst dem Gummi vertrauen :D :D :D

dornberger@fastmail.de

Antworten