Neuer Spannungsregler

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Steffi
Experte
Experte
Beiträge: 4739
Registriert: So, 09.06.2002, 13:55
PLZ / Ort: CH-4314 Zeiningen, (bei Basel) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spannungsregler

#31 Beitrag von Steffi » Di, 17.08.2010, 8:30

Oli hat geschrieben:Servus,

Steffi, hat das nicht geklappt mit der mail? Oder mit dem Regler? :wink: Bei mir ist noch alles ungeregelt.... :mrgreen:

Regelrechte Grüße,

Oli :wink:
Hallo Oli

Sorry, das Mail ist angekommen..... :oops:
Etwas viele Baustellen zur Zeit.

Ich warte noch auf die Steckergehäuse, sollten nächste Woche hier sein.

Andere Alternative:
Hat jemand einen defekten Regler/Gleichrichter rumliegen?
Dann könnte ich diesen ausräumen und die neue Elektronik einbauen.
Wär einfacher für den Oli, Plug'n Play ohne Kabel rumrödeln.

Oder noch ne Alternative: Gib mir Steckerbelegung, Aussenmasse, Lochdurchmesser und Lochabstand der Einheit, dann kann ich das nachbauen, in diesem Fall würde ich die Ladespannung sogar einstellbar machen.

Griesli aus Helvetien
Steffi
Vitamine???
In meinem Alter braucht es Konservierungsmittel :?

Benutzeravatar
Oli
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1973
Registriert: Sa, 13.04.2002, 14:16
PLZ / Ort: 80331 Wieder Minga!;-)
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spannungsregler

#32 Beitrag von Oli » Di, 17.08.2010, 9:28

Morgen Steffi,
Etwas viele Baustellen zur Zeit.
Das dachte ich mir schon... :wink:
Oder noch ne Alternative: Gib mir Steckerbelegung, Aussenmasse, Lochdurchmesser und Lochabstand der Einheit, dann kann ich das nachbauen, in diesem Fall würde ich die Ladespannung sogar einstellbar machen.
8O Das wäre ja total genial! :D
Ich werde mal messen und eine kleine Skizze machen. Kann aber bis zum WE dauern.

Klasse Idee! :wink:

Schöne Grüße,

Oli :wink:
Baby.... shake it!

Ami-XS 5V4, BJ ca 82/83

Ich kann auch Bier trinken ohne Spaß zu haben!

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16120
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spannungsregler

#33 Beitrag von MiKo » Di, 17.08.2010, 9:31

Moin,

das würde dann ja ein ganz neues Marktsegment eröffnen: die SR-Fahrer haben ja auch das Kombimodul, wenn auch mit einem Anschluß weniger ;)
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
TwinDoc
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 67
Registriert: Sa, 29.09.2018, 19:47
PLZ / Ort: D-687

Re: Neuer Spannungsregler

#34 Beitrag von TwinDoc » Fr, 22.02.2019, 18:14

Darf ich nach 9 Jahren nochmal: immer zu wenig Saft, aber jedes Jahr ne Batterie grillen - damit ist jetzt schulz. Habe mir jetzt den USB Regler (und eine Glasmattenbatterie) bestellt. Leider hab ich wegen eines gimmeligen Steckers den Stecker irgendwann mal mit 3 einzelnen Kabelschuhverbindungen ersetzt. Der USB-Schwizer kommt ja aber mit 3poligem Stecker und nu weiss ich nicht mehr welches Kabel wohin kommt. könnte mir das bitte jemand mal fotografieren oder aufschreiben? Das wär super.
XS650, 447, Bj. '78, Kontaktlose Zündung, USB Regler, hydraulischer Steuerkettenspanner, Ölkühler, Stahlflex - sonst nichts.

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16120
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spannungsregler

#35 Beitrag von MiKo » Fr, 22.02.2019, 18:30

der "USB-Schweizer" malt mangels braun / grün / schwarzer Kabelstücke zum Ausgleich farbige Punkte auf dem Stecker, damit solche "Selbstbau-Kabelbäume" kein Problem darstellen ...
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
TwinDoc
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 67
Registriert: Sa, 29.09.2018, 19:47
PLZ / Ort: D-687

Re: Neuer Spannungsregler

#36 Beitrag von TwinDoc » Fr, 22.02.2019, 18:53

Danke Sensei. Diese(r) Schweizer!
XS650, 447, Bj. '78, Kontaktlose Zündung, USB Regler, hydraulischer Steuerkettenspanner, Ölkühler, Stahlflex - sonst nichts.

Benutzeravatar
TwinDoc
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 67
Registriert: Sa, 29.09.2018, 19:47
PLZ / Ort: D-687

Re: Neuer Spannungsregler

#37 Beitrag von TwinDoc » Fr, 29.03.2019, 17:41

Sorry wenn ich nicht weitersuche. Habe jetzt den USB Regler mit ner neuen Glasfaserbatterie (TwinnsInn) am laufen. 150 km ok. Dann Strommangelerscheinung aber ohne Licht nach Hause gekommen. 11,3 V bei stehendem Motor, 12,3 V bei 4000 Touren (an den Batterieklemmen) . Es gibt doch bestimmt eine Drehzahl/Spannungskurve für den Steffi-Regler? Daaaanke
XS650, 447, Bj. '78, Kontaktlose Zündung, USB Regler, hydraulischer Steuerkettenspanner, Ölkühler, Stahlflex - sonst nichts.

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7350
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen im Exil ;)
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spannungsregler

#38 Beitrag von Max » Fr, 29.03.2019, 20:54

... die Widerstandsmessung am Lima-Rotor hast du ja sicher durchgeführt ??
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Benutzeravatar
TwinDoc
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 67
Registriert: Sa, 29.09.2018, 19:47
PLZ / Ort: D-687

Re: Neuer Spannungsregler

#39 Beitrag von TwinDoc » Fr, 29.03.2019, 21:56

Hätt ich gaaaanz sicher geschrieben..... :-) Aber du hast sicher auch ne Antwort auf meine Frage? Das ich den Rotor, den Gleichrichter, den Batterieinnenwiderstand und meine Schuhgröße messen kann - das weiß ich schon. Jetzt wollt ich gerne wissen obs ein Diagram wie gefragt gibt.
XS650, 447, Bj. '78, Kontaktlose Zündung, USB Regler, hydraulischer Steuerkettenspanner, Ölkühler, Stahlflex - sonst nichts.

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7350
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen im Exil ;)
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spannungsregler

#40 Beitrag von Max » Fr, 29.03.2019, 22:23

..... in einem der vielen Beiträge zum Thema "Batterie leer" fand ich folgenden Satz:

"oder du mußt auf eine Alternative wie den "USB-Regler" umsteigen, der bei 13,8V abregelt" .......

Wenn wir einfach mal davon ausgehen, daß der von dir montierte USB-Regler seine Arbeit macht, sollten da 13,8 Volt zu finden sein ..... es sei denn der Rotor ist breit oder der eine oder andere Stecker hat keinen vernünftigen Kontakt .....

Widerstand im Rotor (ohne Kohlen von einem Schleifring zum anderen) NICHT UNTER 5 Ohm .... sonst liegt er im sterben ....
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16120
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spannungsregler

#41 Beitrag von MiKo » Fr, 29.03.2019, 22:25

Moin,

keine öffentlich bekannte ... nur die Ansage, daß er bei 13,8V zu macht, um die "neumodernen" Batterien artgerecht zu behandeln.
Braucht es auch eigentlich nicht, weil da nur die Differenz zwischen der aktuellen Spannung an braun und einer im Regler ein"programmierten" Referenzspannung (im originalen mechanischen durch Vorspannung der Blattfeder, im elektronischen durch Dimensionierung der Halbleiter) betrachtet wird und solange Spannung auf grün ausgegeben wird, daß die Differenz minimal ist.

Aber nochmal: wenn der Rotor die Erregerspannung nicht in Magnetfeld umsetzen kann, weil ihm der Innenwiderstand fehlt, könntest du auch noch den Gleichrichter austauschen, ohne daß Erfolg zu vermelden wäre.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2745
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spannungsregler

#42 Beitrag von kalle » Fr, 29.03.2019, 23:05

Ne Kurve ist mir net bekannt, aber wenn du bei neuer Batterie unbelastet, bei 4000 1/min nur 12,3V hast, ist da was faul. Die 13,8V sollten unter 3000 1/min an der Batterie anliegen. Wie Max schon schrieb, der Rotor muß min. 5 Ohm zwischen den Schleifringen (ohne Kohlen gemessen) haben um das erforderliche Magnetfeld aufbauen zu können. 2. Verdächtiger wäre für mich der Gleichrichter, den man auch einfach messen kann. Es sollten alle 6 Dioden funktionieren.
Viel Spass bei der Fehlersuche
kalle
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

oliver
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2683
Registriert: Mi, 07.01.2004, 11:29
PLZ / Ort: 74912 Kirchardt

Re: Neuer Spannungsregler

#43 Beitrag von oliver » Fr, 29.03.2019, 23:49

Hallo Twindoc,
wenn ich mich recht erinnere so liegen die 13,8V mit USB Regler annähernd schon bei Standdrehzahl an.
Ich tippe stark auf einen defekten Rotor - wie o. g. schon mehrfach gesagt
Gruß
Oliver

Benutzeravatar
TwinDoc
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 67
Registriert: Sa, 29.09.2018, 19:47
PLZ / Ort: D-687

Re: Neuer Spannungsregler

#44 Beitrag von TwinDoc » Sa, 30.03.2019, 14:43

Dankesehr, dann gehen wir’s mal an... wenigstens mal was ohne ölische Fingä.
XS650, 447, Bj. '78, Kontaktlose Zündung, USB Regler, hydraulischer Steuerkettenspanner, Ölkühler, Stahlflex - sonst nichts.

Benutzeravatar
TwinDoc
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 67
Registriert: Sa, 29.09.2018, 19:47
PLZ / Ort: D-687

Re: Neuer Spannungsregler

#45 Beitrag von TwinDoc » So, 31.03.2019, 9:26

Sonntagsfrage: Ist noch nicht so weit aber vor 30 Jahren hab ich aus Geldmangel mal den (oder ganz ähnlich)
E56D53AE-3447-4BC7-963D-8A1581CA7146.jpeg
4,95 .- bei Conrad
Brückengleichrichter in die XS eingebaut. Ihr Elektroniker und Halbleiterbrüder (gerne auch Schwestern) : gäbe es einen technischen Grund den da von Conny nicht zu nehmen? Die Kabelschuhe sind ja nun schon dran und so. Danke.
XS650, 447, Bj. '78, Kontaktlose Zündung, USB Regler, hydraulischer Steuerkettenspanner, Ölkühler, Stahlflex - sonst nichts.

Antworten