Probleme mit blauer Boyer

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Antworten
Nachricht
Autor
Horst-Sergio
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Do, 14.02.2019, 19:18
PLZ / Ort: 30171

Probleme mit blauer Boyer

#1 Beitrag von Horst-Sergio » So, 17.03.2019, 23:54

Moin,

ich heiße Alex, baue seit zwei Monaten eine Xs650zum CafeRacer um und bin hier schon eine Weile stiller Mitleser und wollte mich für den Content hier erstmal bedanken. Hat mir bisher schon viel geholfen.
Nachdem ich meinen Mootor nun auseinander und wieder zusammengebaut habe wollte ich ihn starten und habe die blaue Boyer, die schon vorher verbaut war im Eifer des Gefechts falsch angeschlosen und aufrauchen lassen. Neue Box bestellt, richtig angeschlossen mit Sicherung und noch immer keine Funken. Wenn ich jetzt mit einem Phasenprüfer in der Schaltung messe (siehe Bild), dann habe ich bei geöffneten Kontakten ein leichtes, flackerndes Licht bei Messpunkt A und C und bei B gar nichts. Schließe ich die Kontakte leuchtet B hell leicht verzögert und A und C flackern auch heller. Wenn ich in die Zündspule reinmesse habe ich einen Anfangswiederstand von 1.3 Ohm der dann innerhalb von 5 Selunden auf 0,9 runter geht. Habe schon erlesen das die Spule der blauen Boyer eigentlich so um 0,6 haben sollte. Bedeutet das meine Spule ist auch hin?
Dateianhänge
Unbenannt.jpg

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 14389
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit blauer Boyer

#2 Beitrag von Schrauber » Mo, 18.03.2019, 18:06

Hallo Horst,
ein Phasenprüfer ist für 230V. Oder meinst du die Prüflampe?
Wenn ja, nach wo misst du von A und B und C? gegen Masse? Bei C doch eher nicht, oder?
Achtung, Ausgabe 47 des Rüttlers ist erschienen

Horst-Sergio
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Do, 14.02.2019, 19:18
PLZ / Ort: 30171

Re: Probleme mit blauer Boyer

#3 Beitrag von Horst-Sergio » Mo, 18.03.2019, 21:25

Dann meine ich eine Prüflampe. Klemme die einfach in die Schaltung wie auf dem Bild zu sehen. Das flackern an Punkt A hat sich schon erklärt. Der Kabelschuh an der Spule an dem das eine Kabel zur Batterie und das rote Kabel aus der Box geht war nicht vernünftig gecrimped. Trotzdem flackert das Licht an Punkt C Gegen Masse noch und einen Zündfunken habe ich auch nicht. Ich habe mir jetzt mal eine neue Spule bestellt. Hoffe das wird etwas bringen.

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 14389
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit blauer Boyer

#4 Beitrag von Schrauber » Mo, 18.03.2019, 22:09

Wenn es an Punkt C gegen Masse flackert, ist diese Verbindung zu Masse schlecht. Evtl. auch ein Crimp Fehler?
Denn an C sollte ja Masse anliegen.
Achtung, Ausgabe 47 des Rüttlers ist erschienen

Horst-Sergio
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Do, 14.02.2019, 19:18
PLZ / Ort: 30171

Re: Probleme mit blauer Boyer

#5 Beitrag von Horst-Sergio » Di, 19.03.2019, 17:40

Das kann ich ausschließen, da ich direkt vom Ausgang der Boyer-Boy gegen Masse der Batterie messe.

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 14389
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit blauer Boyer

#6 Beitrag von Schrauber » Di, 19.03.2019, 19:45

Ja dann weiß ich auch nicht.
Wenn du mit einem Pol der Prüflampe an Punkt C (der ja praktisch Masse ist und keinen schlechten Kontakt haben kann) misst und mit dem anderen Pol auf Masse bist, solltest du mal beim Frauenhofer Institut vorstellig werden.
Es ist zwar noch kein perpetum Mobile, aber du bist auf der richtigen Spur. :wink:
Achtung, Ausgabe 47 des Rüttlers ist erschienen

Horst-Sergio
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Do, 14.02.2019, 19:18
PLZ / Ort: 30171

Re: Probleme mit blauer Boyer

#7 Beitrag von Horst-Sergio » Di, 19.03.2019, 21:08

Habe ich schon. Die meinten die Welt wäre noch nicht bereit für meine Thesen.

Die Klemme des Prüfers hängt am Kabelschuh(weißes Kabel) der Box und die Messspitze halte ich auf den Minuspol der Batterie. :scramble:

Horst-Sergio
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Do, 14.02.2019, 19:18
PLZ / Ort: 30171

Re: Probleme mit blauer Boyer

#8 Beitrag von Horst-Sergio » Do, 21.03.2019, 22:12

So, es war dann am Ende wirklich die Spule. Neue angeschlossen und es hat allerschönste blaue Funken gehagelt. Jetzt bin ich gespannt ob morgen mein revidierter Motor anspringt und auch einigermaßen läuft. Danach sind dann die Vergaser an der Reihe. Davor graust mir am meisten.

breze
Neuling
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Mo, 04.06.2018, 21:12
PLZ / Ort: 83052

Re: Probleme mit blauer Boyer

#9 Beitrag von breze » Sa, 01.06.2019, 8:25

Servus zusammen,

werde mich mit meinem Problem mal hier anschließen.
Leider habe ich durch einen Verdrahtungsfehler auf der schwarzen Verbindung Zündbox - Spule zu Masse gehabt :01:
Während der Inbetriebnahme der neu gemachten Elektrik viel sofort die Sicherung.
Ein anschließendes Durchmessen der Zündspule ergab einen Wert von ca. 0,9 Ohm.
Op die blaue Boyer Box einen Schaden hat kann ich leider nicht messen, muß wohl warten bis ich das Moped wieder zusammen habe.
Vielleicht hatte schon Jemand mal ein ähnliches Malheur und kann mir weiterhelfen?
Wie groß sollte denn der Ohm Wert der Zündspule sein?
Bin für jeden Tip dankbar.

Viele Grüße
Helmut

Benutzeravatar
zweitopfmopped
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1338
Registriert: So, 28.04.2013, 23:07
PLZ / Ort: 92507 Nabburg

Re: Probleme mit blauer Boyer

#10 Beitrag von zweitopfmopped » Sa, 01.06.2019, 18:27

Servus Helmut,

an welchen Kabeln hast du den Widerstand gemessen?

Zwischen den beiden Kabeln (grau und orange) sollten ca. 4,3 Ohm sein.
Zwischen Zündkabelanschluß und einem von den Kabeln, ca. 8,3 kOhm.

Ich habe neulich ein paar bei mir liegende (funktionierende) Spulen gemessen, die hatten alle identische Werte.
Darum denke ich, dass die Werte auch auf deine Spulen übertragbar sein sollten, auch wenn du eine Doppelzündspule
von Boyer hast.


Gruss Dietmar
Ich bin nicht da, bin mich suchen gegangen.
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir, ich soll auf mich warten.

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16041
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit blauer Boyer

#11 Beitrag von MiKo » Sa, 01.06.2019, 20:05

vorsicht - eher nicht ...
die schwarze und rote Boyer-box können auch ohne Probleme mit den original-Yamaha-Spulen betrieben werden, auch wenn man eigentlich annimmt, daß diese wegen der doppelten Funkenzahl thermische Probleme bekommen können.
Aber die Blaue Boyer hat eine andere Technologie, und braucht daher ihre Spezial-Spule - oder vermutlich andere Serien-Spulen, die normalerweise nicht an der XS funktionieren.
Gruß
MiKo

breze
Neuling
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Mo, 04.06.2018, 21:12
PLZ / Ort: 83052

Re: Probleme mit blauer Boyer

#12 Beitrag von breze » Sa, 01.06.2019, 23:52

habe die primäre Spule (Anschlüsse rot - schwarz) gemessen.
Die Hochspannungsseite wurde noch nicht gemessen.
Die blaue Elektronikbox habe ich nicht gemessen, da das Innere für mich unbekannt ist.

Antworten