Motor stirbt ab, Zündung

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
JuergenD
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1323
Registriert: Sa, 13.01.2007, 17:59
PLZ / Ort: 52525 Heinsberg

Motor stirbt ab, Zündung

#1 Beitrag von JuergenD » Mo, 25.03.2019, 9:58

Hallo zusammen,
hatte jetzt zweimal das Vergnügen, dass nach 8-10 km erst der rechte, dann der linke Zylinder kurz darauf, keine Zündung mehr hat.
Halbe Stunde später startet alles wieder für kurze Zeit.
Zündung old scool, Zündspulen neu, Kontakte eingestellt, Fliehkraftregler ok.
Kennt das jemand?
und wieder grüßt der Jürgen
XS 650, it´s not a bike, it´s a lifestyle
man sieht sich auf der Straße

spungle
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 122
Registriert: So, 16.08.2015, 20:56
PLZ / Ort: 04229 Leipzig

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#2 Beitrag von spungle » Mo, 25.03.2019, 10:18

Hallo, hatte ich auch schon. Geht denn das Licht während dessen noch oder andere elektrische Verbraucher? Bei mir ging Licht usw.noch , es war dann eine schlechte Masse Steckerverbindung.

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4219
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#3 Beitrag von onkelheri » Mo, 25.03.2019, 11:58

Hallo Jürgen,
das klingt nach Batterie, die sich offenbar immer kurz erholt und nochmal ins Zeug legt , also
bitte nach der Batterie und der Lima schauen ... schlechter Ladestrom / unsaubere /oxydierte Stecker/ "Kohlen/Kupferbahnen" der Lima machen auch gerne solchen Zirkus ...
Wenn's mit frisch geladener Batterie weg ist, kannst du es ziemlich sicher auf den Lima/Ladestromkreis zurückführen.

Sonst auch nach den Sicherungen schauen, Stecker Zündspulen, die können zu warm werden wenn zuviel Strom zwecks "Winteroxyd" dadurch fließt...

Gruß Heri

aXSoo: was ist mit der Tank entlüftung ? Spritversorgung i.O.? "Schmelzwasser" im Tank ?
Zuletzt geändert von onkelheri am Mo, 25.03.2019, 12:11, insgesamt 2-mal geändert.
"Erst wenn der letzte Slick verrottet und die Nordschleife unter Moos verschwunden ist, werdet ihr einsehen, dass man mit Hotelbetten keine Rennen fahren kann!" ©by onkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums

Benutzeravatar
Jochen
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3812
Registriert: Di, 15.10.2002, 16:49
PLZ / Ort: 25715 Dingen

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#4 Beitrag von Jochen » Mo, 25.03.2019, 12:00

Moin,
hast du mal deine Kohlen und den Rotor kontrolliert und deine Ladeleistung kontrolliert? Wie alt ist deine Batterie?
Bei ner Boyer würde ich ja auf unter 11 Volt tippen, ob es bei Kontakten auch so sein kann, keine Ahnung, fahr schon seit Ewigkeiten elektronisch gezündet.
Gruß
Jochen


Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!

Benutzeravatar
JuergenD
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1323
Registriert: Sa, 13.01.2007, 17:59
PLZ / Ort: 52525 Heinsberg

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#5 Beitrag von JuergenD » Mo, 25.03.2019, 12:12

onkelheri hat geschrieben:
Mo, 25.03.2019, 11:58
Hallo Jürgen,
das klingt nach Batterie, die sich offenbar immer kurz erholt und nochmal ins Zeug legt , also
bitte nach der Batterie und der Lima schauen ... schlechter Ladestrom / unsaubere /oxydierte Stecker/ "Kohlen/Kupferbahnen" der Lima machen auch gerne solchen Zirkus ...
Wenn's mit frisch geladener Batterie weg ist, kannst du es ziemlich sicher auf den Lima/Ladestromkreis zurückführen.

Sonst auch nach den Sicherungen schauen, Stecker Zündspulen, die können zu warm werden wenn zuviel Strom zwecks "Winteroxyd" dadurch fließt...

Gruß Heri
Hallo Heri,
werde mal das Voltmeter in meine Steckdose stecken. Zeigt mir genau an ob geladen wird oder nicht.
Hat letztens aber noch 12.4 V angezeigt.
und wieder grüßt der Jürgen
XS 650, it´s not a bike, it´s a lifestyle
man sieht sich auf der Straße

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4219
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#6 Beitrag von onkelheri » Mo, 25.03.2019, 12:20

Hi Jürgen,

lieber direkt mal LADEN ... ist es auch eine "Old Scool Batterie", dann nach dem Wasserstand schauen und mit Dest Wasser regulieren :!:

Gruß Heri
"Erst wenn der letzte Slick verrottet und die Nordschleife unter Moos verschwunden ist, werdet ihr einsehen, dass man mit Hotelbetten keine Rennen fahren kann!" ©by onkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums

Benutzeravatar
JuergenD
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1323
Registriert: Sa, 13.01.2007, 17:59
PLZ / Ort: 52525 Heinsberg

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#7 Beitrag von JuergenD » Mo, 25.03.2019, 12:21

onkelheri hat geschrieben:
Mo, 25.03.2019, 12:20
Hi Jürgen,

lieber direkt mal LADEN ... ist es auch eine "Old Scool Batterie", dann nach dem Wasserstand schauen und mit Dest Wasser regulieren :!:

Gruß Heri
Nee, eine Auto batterie im Seitenwagen. Dreht den E-Starter wie dolle
und wieder grüßt der Jürgen
XS 650, it´s not a bike, it´s a lifestyle
man sieht sich auf der Straße

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 9976
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#8 Beitrag von U.Loetzsch » Mo, 25.03.2019, 12:31

Miß mal den Widerstand des Rotors -
der sollte bei 6,3Ohm liegen.
Wenn der Wert drunter liegt, brauchst Du einen
Tauschrotor. (Ich habe mehrer)
Gruß Ulli
ulli ät xs650.de
u.loetzsch ät t-online.de

Es gibt auch ein Leben ohne XS-650 - aber es lohnt sich nicht :-)

Benutzeravatar
Sooty
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2338
Registriert: Sa, 20.11.2004, 10:04
PLZ / Ort: 73527 Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#9 Beitrag von Sooty » Mo, 25.03.2019, 14:06

Genau die identischen Symptome hatte ich bei einer abgebrochenen Kohle.
Bakterie wurde nicht geladen.
Sie lief immer ein paar kms und dann Tschüss.
Nach ner halben Std. oder so, gings dann wieder ein paar kms und dann wieder Tschüss je nachdem
wieviel die Bakterie sich erholt hatte.
Das war damals noch mit Verbrechern...
Nachdem ich d. Jahr die vorfahrtnehmenden Zickenrobots bis 25 zählte, hörte ich auf.
Aber ev. ist dies auch von der Evolution abhängig und es ensteht eine neue Art: "Homo zickensis" :roll:

Benutzeravatar
oskarklaus
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 434
Registriert: Do, 20.03.2014, 22:49
PLZ / Ort: 70469 Stuttgart

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#10 Beitrag von oskarklaus » Mo, 25.03.2019, 20:23

Nun ja, eine Autobatterie schafft die Lima eh nicht und dann würde Sie auch ohne Lima laufen. Tippe auch auf die Tankentlüftung, hätte ich auch schon.

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4219
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#11 Beitrag von onkelheri » Mo, 25.03.2019, 23:31

Autobatterie im Seitenwagen? Warum keine LKW Batterie, die schweißt ⚡️alle Wackelkontakte direkt wieder zusammen ... 🤣

ohjeeee

heri
"Erst wenn der letzte Slick verrottet und die Nordschleife unter Moos verschwunden ist, werdet ihr einsehen, dass man mit Hotelbetten keine Rennen fahren kann!" ©by onkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums

Benutzeravatar
JuergenD
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1323
Registriert: Sa, 13.01.2007, 17:59
PLZ / Ort: 52525 Heinsberg

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#12 Beitrag von JuergenD » Di, 26.03.2019, 7:56

U.Loetzsch hat geschrieben:
Mo, 25.03.2019, 12:31
Miß mal den Widerstand des Rotors -
der sollte bei 6,3Ohm liegen.
Wenn der Wert drunter liegt, brauchst Du einen
Tauschrotor. (Ich habe mehrer)
Gruß Ulli
Danke, habe Powerdynamo drin.
und wieder grüßt der Jürgen
XS 650, it´s not a bike, it´s a lifestyle
man sieht sich auf der Straße

Benutzeravatar
JuergenD
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1323
Registriert: Sa, 13.01.2007, 17:59
PLZ / Ort: 52525 Heinsberg

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#13 Beitrag von JuergenD » Di, 26.03.2019, 7:57

Sooty hat geschrieben:
Mo, 25.03.2019, 14:06
Genau die identischen Symptome hatte ich bei einer abgebrochenen Kohle.
Bakterie wurde nicht geladen.
Sie lief immer ein paar kms und dann Tschüss.
Nach ner halben Std. oder so, gings dann wieder ein paar kms und dann wieder Tschüss je nachdem
wieviel die Bakterie sich erholt hatte.
Das war damals noch mit Verbrechern...
Danke, die Sorgen haben ich mit Powerdynamo nicht.
und wieder grüßt der Jürgen
XS 650, it´s not a bike, it´s a lifestyle
man sieht sich auf der Straße

Benutzeravatar
JuergenD
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1323
Registriert: Sa, 13.01.2007, 17:59
PLZ / Ort: 52525 Heinsberg

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#14 Beitrag von JuergenD » Di, 26.03.2019, 7:58

oskarklaus hat geschrieben:
Mo, 25.03.2019, 20:23
Nun ja, eine Autobatterie schafft die Lima eh nicht und dann würde Sie auch ohne Lima laufen. Tippe auch auf die Tankentlüftung, hätte ich auch schon.
Danke, checke ich Heute mal.
Ist aber immer, also zweimal, erst rechts dann Beide ausgefallen.
und wieder grüßt der Jürgen
XS 650, it´s not a bike, it´s a lifestyle
man sieht sich auf der Straße

Benutzeravatar
JuergenD
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1323
Registriert: Sa, 13.01.2007, 17:59
PLZ / Ort: 52525 Heinsberg

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#15 Beitrag von JuergenD » Di, 26.03.2019, 7:59

onkelheri hat geschrieben:
Mo, 25.03.2019, 23:31
Autobatterie im Seitenwagen? Warum keine LKW Batterie, die schweißt ⚡️alle Wackelkontakte direkt wieder zusammen ... 🤣

ohjeeee

heri
Das passte ja jahrelang und kicken durch die Streben vom Seitenwagen ist schmerzhaft am Knöchel...
und wieder grüßt der Jürgen
XS 650, it´s not a bike, it´s a lifestyle
man sieht sich auf der Straße

Antworten