Motor stirbt ab, Zündung

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4219
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#16 Beitrag von onkelheri » Di, 26.03.2019, 8:04

Ok ... DAS Argument verstehe ich,

aber ne Autobatterie wird geladen von der Standard Lima oder auch PD ? Streben ändern?


Gruß Heri
"Erst wenn der letzte Slick verrottet und die Nordschleife unter Moos verschwunden ist, werdet ihr einsehen, dass man mit Hotelbetten keine Rennen fahren kann!" ©by onkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16146
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#17 Beitrag von MiKo » Di, 26.03.2019, 8:15

Moin,

warum soll eine LiMa nicht auch eine Batterie mit mehr Kapazität laden? Es dauert eben länger bis die Ladeschlußspannung erreicht ist ... dafür hält der Stromvorrat auch länger, wenn mal irgendwas im Ladekreislauf nicht stimmt - gleichzeitig wird die Batterie geschont, weil der Ladestrom proportional geringer ist.

Wie wir wissen, haben ja Gespanne auf "Leerfahrt" ein latentes Balance-Problem, welches durch das Zusatzgewicht in der Nähe des Seitenwagenrades abgemildert wird.

"Streben ändern" - ein Eingriff in die ingenieursmäßig abgesegnete Fahrwerksgeometrie ...? Ts, ts, ts ...
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
JuergenD
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1323
Registriert: Sa, 13.01.2007, 17:59
PLZ / Ort: 52525 Heinsberg

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#18 Beitrag von JuergenD » Di, 26.03.2019, 9:13

MiKo hat geschrieben:
Di, 26.03.2019, 8:15
Moin,

warum soll eine LiMa nicht auch eine Batterie mit mehr Kapazität laden? Es dauert eben länger bis die Ladeschlußspannung erreicht ist ... dafür hält der Stromvorrat auch länger, wenn mal irgendwas im Ladekreislauf nicht stimmt - gleichzeitig wird die Batterie geschont, weil der Ladestrom proportional geringer ist.

Wie wir wissen, haben ja Gespanne auf "Leerfahrt" ein latentes Balance-Problem, welches durch das Zusatzgewicht in der Nähe des Seitenwagenrades abgemildert wird.

"Streben ändern" - ein Eingriff in die ingenieursmäßig abgesegnete Fahrwerksgeometrie ...? Ts, ts, ts ...
Batterie ist übrigens von 2017 und ich habe ein Voltmeter zur Überwachung, lädt.
Streben ändere ich nicht, bin Bäcker und nicht Inscheneur :18:
und wieder grüßt der Jürgen
XS 650, it´s not a bike, it´s a lifestyle
man sieht sich auf der Straße

oliver
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2684
Registriert: Mi, 07.01.2004, 11:29
PLZ / Ort: 74912 Kirchardt

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#19 Beitrag von oliver » Di, 26.03.2019, 10:26

Hallo Jürgen,
bei mir war das mal der orig. SE Sicherungskasten mit den 4 Glassicherungen. Die Nasen hatten über die Jahre Spannkraft verloren. Einmal hatte ich einen Wackelkontakt in der Glassicherung. Ebenso hatte ich mal Kontaktprobleme im Zündschloss und dann ein neues eingebaut.
Gruß
Oliver

Benutzeravatar
oskarklaus
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 433
Registriert: Do, 20.03.2014, 22:49
PLZ / Ort: 70469 Stuttgart

Re: Motor stirbt ab, Zündung

#20 Beitrag von oskarklaus » Di, 26.03.2019, 19:46

Stimmt den Wackler im Zündschloß hatte ich am Gespann auch schon. Hab mir damals den Wolf gesucht . Immer in Linkskurve. Aber halt auch nicht immer. :gun1:

Antworten