defekter Ladestromregler ...?!

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16120
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#16 Beitrag von MiKo » Di, 10.09.2019, 20:44

Moin,

um Maxens Verdacht zu bestätigen, trenne mal den 6er Stecker vom Gleichrichter (rechts unterhalb des Batteriekastens).
Wenn er Recht hat, sind die gelben 12V dann weg - da sollten normalerweise auch gar nicht soviele vorhanden sein, im LiMa-Betrieb ca. 5-6V. Fragt sich, ob das SafetyRelais da nicht vielleicht sogar Schaden genommen hat.
Gruß
MiKo

snoopy_3006
Neuling
Neuling
Beiträge: 26
Registriert: Fr, 08.05.2015, 12:40
PLZ / Ort: 35396 Giessen

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#17 Beitrag von snoopy_3006 » Di, 10.09.2019, 23:31

Mein Freund meint, es scheint der Gleichrichter zu sein, der Zicken macht, aber wo sitzt der bei der SE? Wie soll er gemessen werden?

Gruss
Franjo

snoopy_3006
Neuling
Neuling
Beiträge: 26
Registriert: Fr, 08.05.2015, 12:40
PLZ / Ort: 35396 Giessen

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#18 Beitrag von snoopy_3006 » Di, 10.09.2019, 23:38

Moin MiKo,

Du bist wieder schneller gewesen, als ich die Antwort gelesen hab.
Morgen soll weiter gemessen werden. Werde berichten.

Schon mal ganz vielen herzlichen Dank!!!

Gruss
Franjo

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 114
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#19 Beitrag von Charlie B. » Do, 12.09.2019, 11:43

Moin Zusammen,
vielleicht darf ich hier eine weitere Frage zum Spannungsregler stellen.
Spannungsregler ist neu. Zeigt bei laufendem Motor ca. 12, 60 V an. Steigt aber nicht bei höherer Drehzahl. Sollte doch eigentlich, oder? Und sollte die Lima nicht ca. 14 V erzeugen, und steigen und bei ca. 14, 7 V runter regeln.
Gruß
Charlie
Hallo Franjo,
ich hoffe es ist ok, dass ich mich hier kurz einklinke.
Long may you run

Benutzeravatar
Georg
Experte
Experte
Beiträge: 11559
Registriert: Sa, 13.04.2002, 20:32
PLZ / Ort: 24582 Mühbrook
Kontaktdaten:

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#20 Beitrag von Georg » Do, 12.09.2019, 12:26

Dann dürfte wohl dein Rotor im Limahimmel sein :engel:


Georg
Besser zwei 447 und eine 3L1 als niXS
Na gut, die 3L1 ist zur Zeit platt, aber das wird wieder, wenn die zweite 3L1 dann soweit umgebaut ist. :lol:
Und die Zweite 3L1 ist fertig und wird gefahren! :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 114
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#21 Beitrag von Charlie B. » Do, 12.09.2019, 17:04

Hi Georg,
die LiMa hab ich eigentlich durchgemessen, und ist alles so wie es sein sollte.
Kein Durchgang Phasen gegeneinander.
Kein Durchgang Phase gegen Masse.
Und es werden pro Phase ca. 25 V erzeugt.
Danke und Grüsse
Long may you run

Benutzeravatar
Charlie B.
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 114
Registriert: Fr, 26.08.2016, 16:19
PLZ / Ort: 49716 Meppen

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#22 Beitrag von Charlie B. » Do, 12.09.2019, 17:08

Äh, war natürlich Blödsinn.
Gegeneinander haben die Phasen natürlich Durchgang
Long may you run

Benutzeravatar
Georg
Experte
Experte
Beiträge: 11559
Registriert: Sa, 13.04.2002, 20:32
PLZ / Ort: 24582 Mühbrook
Kontaktdaten:

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#23 Beitrag von Georg » Do, 12.09.2019, 18:01

Wenn der Lima-Rotor weniger als 5 Ohm Widerstand zwischen den beiden Schleifringen hat, dann ist er hin.
Rotoren geben öfter mal den Geist auf, Statoren so gut wie nie!
Erfahrungswerte aus über 25 Jahren XS!

Georg
Besser zwei 447 und eine 3L1 als niXS
Na gut, die 3L1 ist zur Zeit platt, aber das wird wieder, wenn die zweite 3L1 dann soweit umgebaut ist. :lol:
Und die Zweite 3L1 ist fertig und wird gefahren! :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Jochen
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3799
Registriert: Di, 15.10.2002, 16:49
PLZ / Ort: 25715 Dingen

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#24 Beitrag von Jochen » Do, 12.09.2019, 19:21

Manchmal sind auch die Kohlen zu kurz wegen Verschleiß, dann ist auch nixs mit Volts.
Gruß
Jochen


Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!

snoopy_3006
Neuling
Neuling
Beiträge: 26
Registriert: Fr, 08.05.2015, 12:40
PLZ / Ort: 35396 Giessen

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#25 Beitrag von snoopy_3006 » Mi, 25.09.2019, 19:06

Moin,

die weiteren Untersuchungen haben folgendes ergeben:

Kennt sich jemand mit Boyer Bransden el. Zündanlage aus? Bei meiner XS ist solch eine Zündung verbaut. Trotz ausgeschalteter Zündung ist auf dem gelben Stromkabel zum Safetyrelais permanent +12V drauf. Dadurch lässt sich die Kiste nur noch antreten und über nacht zieht das Relais die Batterie leer.
Wo könnte ich Fehlerforschung betreiben, bzw. hat jemand ein Gleichrichter für diese Zündanlage?

Grüße
Franjo

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16120
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#26 Beitrag von MiKo » Mi, 25.09.2019, 22:44

Moin,

der Gleichrichter hat ja erst mal niXS mit der Zündanlage zu tun.

Der gelbe Draht kommt aus der Mitte des LiMa-Stators, also die Differenz der Drehstrom-Phasen. Er soll im laufenden Betrieb ca. 6V führen.

Wenn aus dem gelben Draht bei ausgeschalteter Zündung 12V kommen, dann ist das ein Zeichen, daß der Strom aus der Batterie "rückwärts" zur LiMa fließt. Das kann normalerweise nicht passieren, da im dazwischen liegenden Gleichrichter Dioden eingebaut sind, welche genau das verhindern sollen.

Also liegt der Schluß nahe, daß dieser Gleichrichter defekt ist. Der Hinweis kam doch schon am 10.09. von Max.
Wo der verbaut ist? Am Ende der 3 weißen Kabel von der LiMa und am Anfang des roten zur Batterie bzw. Sicherung.
Je nach Ausführung der XS entweder ein separates Bauteil (Diodengatter) unterhalb des Batteriekastens, oder ein Kombibaustein mit dem Spannungsregler - dann hat der Mehrfachstecker nicht nur 3*ws, ro, sw, sondern auch noch br und gn.
Gruß
MiKo

snoopy_3006
Neuling
Neuling
Beiträge: 26
Registriert: Fr, 08.05.2015, 12:40
PLZ / Ort: 35396 Giessen

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#27 Beitrag von snoopy_3006 » Do, 26.09.2019, 18:56

Danke Miko, werde es weiterreichen.

Gruß
Franjo

snoopy_3006
Neuling
Neuling
Beiträge: 26
Registriert: Fr, 08.05.2015, 12:40
PLZ / Ort: 35396 Giessen

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#28 Beitrag von snoopy_3006 » Do, 26.09.2019, 22:08

Moin,

das der Gleichrichter defekt ist, das ist mittlerweile klar. Das Problem ist, der Originale ist nicht mehr verbaut und wir suchen einen für die andere Zündanlage.

LG
Franjo

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16120
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#29 Beitrag von MiKo » Do, 26.09.2019, 23:40

Nochmal - der Gleichrichter und die Zündanlage stehen nicht in einer Verbindung zueinander (mal vom gemeinsamen Plus- und Minuspol abgesehen)
Gruß
MiKo

oliver
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2683
Registriert: Mi, 07.01.2004, 11:29
PLZ / Ort: 74912 Kirchardt

Re: defekter Ladestromregler ...?!

#30 Beitrag von oliver » Fr, 27.09.2019, 8:59

Neuen Gleichrichter gibt es z. B. hier:

http://www.twins-inn.com/epages/7821023 ... ucts/LI040

Gruß
Oliver

Antworten