Stahlflex-Bremsleitungen

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
achimf
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3939
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:42
PLZ / Ort: 52076 Aachen-Friesenrath

Stahlflex-Bremsleitungen

#1 Beitrag von achimf » Di, 21.05.2002, 21:34

Hallo Leute,
zu Stahlflex-Bremsleitungen brauche ich mal ein paar Infos:
- Ist der von mir benötigte Satz für eine 3L1 mit Doppelscheibe dergleiche wie der für die 447?
- Wo bekomme ich die Leitungen am günstigsten?
- Hat jemand Erfahrungen mit dem Spiegler-Baukastensystem (Gericke) und hat jemand die genaue Aufstellung von Leitungen und Verteilerzubehör?
- Gibt es unterschiedliche Hauptbremszylinder für 447 und 3L1 - frage nur wegen des größeren Scheibendurchmessers?

Auch wenn es beim Schutzblech bisher nicht geklappt hat :cry::
Wer kann mir den Hauptbremszylinder für die Doppelscheibe und einen linken Bremssattel verkaufen?
Sehe gerade, in ebay steht eine drin:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 1732656370
Würde die bei mir passen????

Danke & bis dann
achimf
Gruß vom Achim

Benutzeravatar
Ali
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 709
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

#2 Beitrag von Ali » Mi, 22.05.2002, 3:01

Moin, moin,
schau zu diesem Thema doch mal in das alte Forum.
http://www.xs650.de/parsimony/messages/1858.htm

Die längen für die Stahlflexleitung am besten selber ausmessen. Sollte ich den Umbau nocheinmal durchführen würde ich mit beiden Bremsleitungen direkt vom HBZ zu den Bremssätteln gehen. Dies spart eine Leitung und den Verteiler.

gruss Ali

Antworten