Fahrgestellnummer

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Wolfgang
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 52
Registriert: Mi, 12.06.2002, 21:04
PLZ / Ort: 77866 Rheinau-Diersheim
Kontaktdaten:

Fahrgestellnummer

#1 Beitrag von Wolfgang » Sa, 15.06.2002, 9:05

hallo mal wieder,

bei so einer restauration kümmert man sich ja auch um den Rahmen. habe ich auch gemacht. dabei ist dann die beschichtung so geraten, dass die fahrgestellnummer nicht mehr eindeutig zu erkennen ist. da das bei der vollabnahme auch keiner richtig gemerkt hat, fahre ich jetzt keine 447 sondern eine: K47, die somit nicht in der Statistik der Zulassungszahlen vertreten sein dürfte...das jetzt wieder zu ändern halte ich für überflüssig, da der tüv bei der letzten abnahme die nr. auch so erkannt hat. Tja jede XS ist halt ein unikat.
Wolfgang

Benutzeravatar
Don Krypton
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 665
Registriert: Fr, 12.04.2002, 15:44
PLZ / Ort: 30900 Wedemark

Höhö...

#2 Beitrag von Don Krypton » Sa, 15.06.2002, 16:08

Hi, Wolfgang!

So'n Ding hab' ich auch!

Bei der letzten Scheinneuerstellung letzter Woche haben sich in meinen Fahrzeugschein auch zwei höchst amüsante Fehler eingeschlichen:

1. Ich hab' jetzt keinen "Z900"-Tank mehr, sondern einen von der "7900"...
...muss wohl'n Boss-Hoss-Sondermodell mit Big Block sein... 8O

2. Ist meine "Vorverlegte Fußrastenanlage" zur "Ververlegten Fußrastenanlage" geworden...
...da musste ich echt erst ganz schön suchen... :D

Aber so sindse, die Prüfer...manchmal halt einfach etwas überfordert mit ihrer Tätigkeit; siehe auch meinen Eintrag vom 14.06.02 bei:

http://www.xs650.de/phpbb/viewtopic.php?t=253

Aber wie gesagt, so sindse...

Schönen Gruß ausser Wildnis!

Don Krypton
*börp*...traaacht mich zumm Auddo...ich faaa' Euch nachhause...*hick*

Antworten