R6-Gabel in XS650

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Nachricht
Autor
Kruemel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 349
Registriert: Di, 28.08.2012, 10:48
PLZ / Ort: 07745 Jena

Re: R6-Gabel in XS650

#16 Beitrag von Kruemel » Mi, 26.10.2016, 12:03

@ Onkel Bob: So ähnlich ist der Plan. Eine R6-Gabel (RJ03) in den XS-Rahmen verpflanzen und gleich die Bremse vorn mit übernehmen. Das Vorderrad der XS verwenden und da die Scheiben einer FZR600 adaptieren. Wird natürlich einige Distanzen nötig machen. Aber neue Brücken wollte ich nicht fertigen lassen.

Tante Edith sagt: Rene hat sich mittlerweile gemeldet und geschrieben, dass sie das Originaljoch der XS umgepresst haben und anschließend noch obere Brücke der R6 umgefräst haben.

Benutzeravatar
Onkel Bob
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2108
Registriert: Fr, 12.04.2002, 10:39
PLZ / Ort: 50735 Köln

Re: R6-Gabel in XS650

#17 Beitrag von Onkel Bob » Mi, 26.10.2016, 15:25

ja, das kann ich verstehen - aber bedenke bitte auch die kräfte die dann auf die...*hust* recht filigranen oem-brücken der ollen XS wirken. (ich weiss - ich werde jetzt wieder gesteinigt weil ich was gegen seine hollyness gesagt habe... :roll: )

moinsens lieber kruemel,

aber immer im hinterkopf behalten das das gesamte konstrukt halt aus den sechziger jahren des letzten ausgehenden jahrhunderts stammt... :roll: ...und da herrschten halt andere verkehrsdichten und auch die autobahngeschwindigkeiten waren noch ganz andere.

warum ich das noch getextet habe? als ich nach erfolgter montage des neuen front-ends beherzt einen bremstest machen wollte hab ich mich fast überschlagen... 8O ...ich erinnere mich das ich es gewohnt war in 'die vollen zu greifen' und serienmäßig 'kam' da halt nur sehr schüchtern was an... :roll:

verstehste was ich meine? die festsattelbremsen auf den riesigen 320er doppel-scheiben der ninja bremsten (und bremsen bis heute) wie die sprichwörtliche steinmauer :!: DAS erforderte doch eine gewisse gewöhnung und übung :!:

und da die bremskräfte des vorderrades i.d.r. den weg gabelholm -> brücke(n) -> steuerkopf -> rahmen nehmen möchte ich halt an dieser stelle darauf hinweisen... :wink:

trotzdem gutes gelingen wünscht
onkel bob

stay brakin'
...es ist nicht so wie du denkst...

Kruemel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 349
Registriert: Di, 28.08.2012, 10:48
PLZ / Ort: 07745 Jena

Re: R6-Gabel in XS650

#18 Beitrag von Kruemel » Mi, 26.10.2016, 16:21

Hallo Onkel Bob,

danke für Deine Erfahrungen. Sagen wir es mal so. Mir ist die Wirkung auf die beteiligten Teile schon bewusst. Verwendet würde ja nur das Joch der XS. Die Brücken wären von der R6, also doch moderner. Weiterhin bin ich in der Vergangenheit schon CBR600 ohne ABS gefahren und bewege momentan noch eine VFR800. Will sagen, dass ich ordentliche Bremswirkung durchaus schon erleben konnte. :wink:
Das wird auf jeden Fall ein spannendes Unterfangen. Überlege noch, ob es andere Lager braucht oder die Originalen Verwendung finden können. Wahrscheinlich muss das erstmal ausgemessen werden.

Gruß
Kruemel

Peter A
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 119
Registriert: Di, 10.05.2005, 20:05
PLZ / Ort: 46514

Re: R6-Gabel in XS650

#19 Beitrag von Peter A » Mi, 26.10.2016, 21:12

Moin,

da die Yamahas ja in den 70er und 80er Jahren eigentlich fast alle den gleichen Lenkkopf besaßen meine Erfahrungen mit einer R6 Gabel in der RD350 YPVS:

Gabelbrücken:

Das Gabeljoch ist komplett aus Alu. Du musst das Rohr (auch aus Alu) aus der unteren Gebelbrücke pressen und es unten etwa 5-8 mm (ich weiss es nicht mehr genau) kürzen. Eine neue Nut einstechen, den Sprengring wieder rein und das Rohr wieder in die Gabelbrücke. Dann noch einen 3mm Ring unter das untere originale Lenkkopflager der RD/XS und schon passt es unten... oben dann einfach ein weiteres unteres Lager verbauen und alles sollte passen.

Dann die Nabe:

Die R6 hat sehr dicke Achsen. Daher brauchst Du neue Lager vorne. Ist aber in die Nabe reinzubekommen. Neue Distanzen und das Rad passt wieder. Achtung: den Tachoantrieb kannste vergessen - passt nix mehr - muss also elektronisch werden.

Bremse:

Distanzen unter die Scheiben und dann die Zangen verbauen. Da die Gabel sehr breit ist, wirst Du an den Halterungen im Gegensatz zur FZR nichts abnehmen müssen.

Also alles machbar. Die genauen Maße musste Dir selbst nochmal zur Sicherheit ausmessen wenn DU alles da hast - ist bei mir zu lange her...

Ich habe auch nur einen 320 er Bremse verbaut - aber die RD ist auch viel leichter als die XS...

Hier mal Bilder:

Bild

Bild

... Gabeldetails:

Bild

Bild

Viel Spass dabei...

Peter

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7350
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen im Exil ;)
Kontaktdaten:

Re: R6-Gabel in XS650

#20 Beitrag von Max » Mi, 26.10.2016, 21:16

..... na ...... die hat ja mal Gesicht, die kleine Zwiebacksäge ..... :mrgreen:

:74:
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Peter A
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 119
Registriert: Di, 10.05.2005, 20:05
PLZ / Ort: 46514

Re: R6-Gabel in XS650

#21 Beitrag von Peter A » Mi, 26.10.2016, 21:35

... danke ... die ist auch schnell die kleine Zwiebacksäge ...

Peter

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7350
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen im Exil ;)
Kontaktdaten:

Re: R6-Gabel in XS650

#22 Beitrag von Max » Mi, 26.10.2016, 23:05

...... und schmal wie ein Reh ........

Was im ungünstigen Fall dabei rauskommt, führt zu so Sachen wie der Plankenparty ......

Axel, der den "Anstoß" nicht nur überlebte sondern dann 5 Jahre später die erste (Geburtstags)Party gab, wurde auf solch einem Krad im Originalzustand von einem Pkw-Fahrer übersehen und umgenietet .....

Den Rest findet man unter www.plankenparty.de
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Kruemel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 349
Registriert: Di, 28.08.2012, 10:48
PLZ / Ort: 07745 Jena

Re: R6-Gabel in XS650

#23 Beitrag von Kruemel » Do, 27.10.2016, 9:43

Hi Peter,

danke für die ausführliche Schilderung. Da hast Du wirklich in sehr schönes Gefährt gebaut. Meinen Respekt dafür. Auch die Qualität der Detailbilder spricht für sich. :13: Als ich die Bilder sah, fiel mir wieder ein, dass ich über Dein Bike schon etwas gelesen hatte.
Zum Thema: Da ich mir noch einiges an Wissen aneignen muss, war mir nicht bewusst, dass die Lenkköpfe identisch waren. Deswegen kam ich auch nicht auf die Idee bei Dir nachzufragen. Dass die Achse dicker ist als die der XS und dadurch neue Lager notwendig werden, konnte ich auch in Erfahrung bringen, aber nicht welche neue Lager Verwendung fanden. Wenn Du dann schon einen Tipp hast, nehme ich den gerne an. Das würde die Suche etwas verkürzen. Den Tachoantrieb wollte ich eh aussortieren und einen elektron. Tacho verwenden. Ist Deine obere Brücke eine originale von der R6? Ich dachte die sind oben relativ eben und im Bereich der Rohrklemmung nicht so abgesetzt. Oder musste das wegen der Länge der Gabel so gemacht werden?

Gruß
Marco

Benutzeravatar
zweitopfmopped
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1374
Registriert: So, 28.04.2013, 23:07
PLZ / Ort: 92507 Nabburg

Re: R6-Gabel in XS650

#24 Beitrag von zweitopfmopped » Do, 27.10.2016, 10:31

Ich hab da auch mal drüber nachgedacht, deswegen habe ich mal versucht herauszufinden,
welche Lenkkopflager man braucht bzw. was es gibt.
In der Liste hast du unten die Abmessungen der XS Lager und oben eine Übersicht (von Louis)
welche Lager noch passen könnten.
Über die Bestellnummern findest du auch das zugehörige Modell (Spender der Gabel) heraus.

Vielleicht ist das ja eine Hilfe.

Gruss Dietmar
Dateianhänge
lager.jpg
Ich bin nicht da, bin mich suchen gegangen.
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir, ich soll auf mich warten.

Kruemel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 349
Registriert: Di, 28.08.2012, 10:48
PLZ / Ort: 07745 Jena

Re: R6-Gabel in XS650

#25 Beitrag von Kruemel » Do, 27.10.2016, 11:45

Hallo Dietmar, das wird auf jeden Fall helfen. Ich sehe gerade, dass Du aus Nabburg kommst. Ich war bis 2000 4 Jahre in Pfreimd stationiert. :wink:

Benutzeravatar
zweitopfmopped
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1374
Registriert: So, 28.04.2013, 23:07
PLZ / Ort: 92507 Nabburg

Re: R6-Gabel in XS650

#26 Beitrag von zweitopfmopped » Do, 27.10.2016, 12:51

Hallo Marco,

da waren wir ja quasi Nachbarn.

Damals wohnte ich in Unteraich und hatte auch noch meine erste XS.

Die liegt jetzt in Teilen bei Max rum.

Gruss Dietmar
Ich bin nicht da, bin mich suchen gegangen.
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir, ich soll auf mich warten.

Peter A
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 119
Registriert: Di, 10.05.2005, 20:05
PLZ / Ort: 46514

Re: R6-Gabel in XS650

#27 Beitrag von Peter A » So, 30.10.2016, 20:47

Kruemel hat geschrieben:Ist Deine obere Brücke eine originale von der R6? Ich dachte die sind oben relativ eben und im Bereich der Rohrklemmung nicht so abgesetzt. Oder musste das wegen der Länge der Gabel so gemacht werden?

Gruß
Marco
Moin,

also die obere Gabelbrücke ist so weil bei der R6 die Lenkerstummel original oberhalb der Brücke sitzen... und die Gabel habe ich 38mm gekürzt... nach den Radlagern schaue ich mal...

Viele Grüße

Peter

Kruemel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 349
Registriert: Di, 28.08.2012, 10:48
PLZ / Ort: 07745 Jena

Re: R6-Gabel in XS650

#28 Beitrag von Kruemel » Mo, 31.10.2016, 17:19

@ Dietmar: Da waren wir in der Tat Nachbarn.
@ Peter: Ja die R6 hat die Stummel über der Klemmung. Wäre schön, wenn Du etwas zu den Lagern findest. Danke

Grüße
Marco

Kruemel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 349
Registriert: Di, 28.08.2012, 10:48
PLZ / Ort: 07745 Jena

Re: R6-Gabel in XS650

#29 Beitrag von Kruemel » Mo, 14.11.2016, 18:32

Kann mir jemand sagen wie lang die 447-Gabel ist? Ist die der 3L1 auch so lang?

Benutzeravatar
zweitopfmopped
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1374
Registriert: So, 28.04.2013, 23:07
PLZ / Ort: 92507 Nabburg

Re: R6-Gabel in XS650

#30 Beitrag von zweitopfmopped » Mo, 14.11.2016, 18:45

Hi,
ist ausgefedert 770 mm lang, von Oberkante Standrohr bis Mitte Achsaufnahme.

447 und 3L1 Gabeln sind bis auf das Innenleben fast identisch.

OK, die Bremsaufnahmen sind unterschiedlich. :roll:
Ich bin nicht da, bin mich suchen gegangen.
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir, ich soll auf mich warten.

Antworten