Bremse für XS

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Antworten
Nachricht
Autor
Ben183
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 10.04.2019, 14:59
PLZ / Ort: 66450

Bremse für XS

#1 Beitrag von Ben183 » Fr, 26.04.2019, 11:07

Hallo Freunde von gepflegten Zweirädern 8)

Zunächst einmal Stelle ich mich kurz vor:

Ich bin Benny, neu in Forum, 36 Jahre alt und fahre erwartungs gemäß eine xs650 BJ. 83 :D
Komme aus dem schönen Saarland und möchte gerne meine Bremsen verbessern.

Hier im Forum bin ich auf eine Lösung von Hein Weijers gekommen, ( hier ein Link dazu, wer es nicht kennt viewtopic.php?t=24197 ) , die mir sehr gut gefällt. Bremssattel von R6 und Scheiben von einer TDM 850.
Hat hier im Forum vielleicht jemand diesen Lösungsvorschlag schonmal umgesetzt? Ich war Mal wieder schneller als es gut gewesen wäre :gun1:
Bin über Kleinanzeigen schnell zu Sättel und Scheiben gekommen, die Adapter und Distanzscheiben sind auch schon in Auftrag und erst dann zum TÜV was er von der Lösung hält. Ich wurde erstmal enttäuscht :(
Sättel und Scheiben sind weniger das Problem, mehr der Adapter von Tauchrohr zum Sattel! Er müsse sich erstmal informieren und ich solle ein Gutachten und dergleichen besorgen oder eine Kopie vom Schein, wenn das schon jemand so umgesetzt hat.
Den Adapter macht ein bekannter, der sowas schon öfter gemacht hat. Insbesonders im Supermoto Sport werden seine Adapter gefahren und es gab da noch nie Probleme.

Wenn mir da vielleicht jemand helfen könnte wäre Super!!! 8)

Ich habe vor Jahren schonmal ( mein erstes Moped war eine Sportster ) einen Umbau gemacht mit kompletter USD Gabel einer GSX-R. Damals durfte nur der TÜV eine Abnahme machen. In Zuge meines jetzigen Umbau, hat mir jemand gesagt das es eine Änderung gab und nun auch DEKRA, und Co. eine solche Abnahme machen dürfen. Stimmt das so?


Mit freundlichem Gruss und allseits gute Fahrt

Benutzeravatar
ManniDoc
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3179
Registriert: Mi, 22.10.2003, 23:25
PLZ / Ort: 21439 Marxen

Re: Bremse für XS

#2 Beitrag von ManniDoc » Fr, 26.04.2019, 12:51

Moin Ben,

ich habe mit "einfach" einem anderen HBZ und "großen" (SR, 5 mm oder SE, 7 mm) Scheiben gute Erfahrung; ist seriennah und von mir nicht eingetragen (ich hab sonne Stempel auch gaanich...)

Werden die Fachleute sicher noch was zu sagen können.
Ansonsten: Willkommen!
ManniDoc
Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben... !

Benutzeravatar
zweitopfmopped
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1374
Registriert: So, 28.04.2013, 23:07
PLZ / Ort: 92507 Nabburg

Re: Bremse für XS

#3 Beitrag von zweitopfmopped » Fr, 26.04.2019, 13:05

Hi Benny,

erst mal herzlich willkommen im Forum.

Das Monopol für Abnahmen nach §21 ist wohl gefallen.
https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... etzt-alle/

Jedoch kann ich dir nicht sagen, ob es die betreffenden Prüfdienste (DEKRA, GTÜ, KÜS...) auch schon anbieten.

Was bei einer Eintragung sicherlich hilft, ist eine vernünftige technische Zeichnung und ein Datenblatt des verwendeten Materials.

Und damit sprichst du einfach mal bei verschiedenen aaS * vor.

Dann sollte das schon klappen.

Gruß Dietmar

* amtlich anerkannter Sachverständiger
Ich bin nicht da, bin mich suchen gegangen.
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir, ich soll auf mich warten.

Antworten