Felgen Nachweis der Traglast

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ali
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 670
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

Felgen Nachweis der Traglast

#1 Beitrag von Ali » So, 18.08.2019, 19:57

Hallo,

ich möcht jetzt an meiner 3L1 die Speichenrader der 447 montieren. Mein Prüfer möchte von den Felgen einen Nachweis zur Traglast haben.

Falls hier jemand einen entsprechenden Nachweis hat würde es mir sehr weiterhelfen.
Kontaktdaten von zuständigen Personen bei Yamaha sind auch willkommen.

Bezeichnung der Felgen:
TAKASAGO JAPAN 2.15x19 21 6E
TAKASAGO JAPAN 2.15x18 21 5B

Grüße
Ali

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7350
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen im Exil ;)
Kontaktdaten:

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#2 Beitrag von Max » So, 18.08.2019, 21:34

..... ich würde die Prüfstelle wechseln ......

Ein Traglastgutachten wirst du frühestens bei Yamaha bekommen oder der Prüfer gibt sich mit Fahrzeug-Datenblättern zufrieden ... die bekommst du eher von Yamaha als ein Teilegutachten für die Räder ....

... meine Einschätzung dazu ....
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16120
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#3 Beitrag von MiKo » So, 18.08.2019, 22:52

Max hat geschrieben:
So, 18.08.2019, 21:34
... mit Fahrzeug-Datenblättern zufrieden ...
und das könnte wegen des nur selten verbauten 2.15er Vorderrades auch zur Suche im Heuhaufen werden ...
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
xs650lover
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3661
Registriert: Fr, 12.07.2002, 23:19
PLZ / Ort: 74354 Besigheim

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#4 Beitrag von xs650lover » So, 18.08.2019, 23:16

Diese wurde speziell für die deutschen und östererreichischen Modelle 75/76 montiert :idea:
XS 650, ... fahr doch einfach!

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4219
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#5 Beitrag von onkelheri » So, 18.08.2019, 23:48

Ich würde ihn fragen wofür er seine Zeit mit einem Ingenieurstudium verplempert hat...

Immer wieder unfassbar was manche Herren sich dort erlauben ...

Die Prüfstelle wechseln !

Gruß Heri
"Erst wenn der letzte Slick verrottet und die Nordschleife unter Moos verschwunden ist, werdet ihr einsehen, dass man mit Hotelbetten keine Rennen fahren kann!" ©by onkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums

Benutzeravatar
R.Wolters
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1555
Registriert: Mo, 22.04.2002, 21:16
PLZ / Ort: 45476 Mülheim/Ruhr

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#6 Beitrag von R.Wolters » Mo, 19.08.2019, 9:23

Immer wieder unfassbar was manche Herren sich dort erlauben ...
Da verstehe ich Deine Aussage nicht!
Was für Autos selbstverständlich ist, wenn Du andere Felgen oder Räder eingetragen haben möchtest, gilt doch sicher auch für die Felgen/Räder eines Motorrades.
Entweder Du bringst Unterlagen mit, die bestätigen, dass so eine Felge oder Rad an deinem Krad zulassungsfähig ist, oder Du vertraust auf einen Prüfer, der sich die Zeit nimmt, in seinen Unterlagen zu suchen und hoffentlich was passendes zu finden. Woher soll der denn wissen, ob so eine Felge nicht nur für Kleinkrafträder gedacht waren.
Ich habe bei meinen Gespannen schon viele Rad/Reifenkombinationen eintragen lassen müssen. Wenn da was von der Norm abwich, z.B. schmalere Felge als beim Smart, für den der Conti 135/70 15" vorgesehe war, war immer eine Freigabe der Reifenfirma und mindestens ein Mustergutachten der Felgen nötig. In Duisburg sind die Motorrad-Prüfer gestandene Mannsleute und selbst Gespannfahrer, die lange in ihrem Computer gestöbert haben um da was zu finden. Die Freigabe von Conti geht sogar so weit, das ein maximaler Sturz des Rades und der minimale Luftdruck vorgeschrieben ist.
Soll das ein Prüfer alles wissen?
Grüße, Rüdiger aus MH

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 14443
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#7 Beitrag von Schrauber » Mo, 19.08.2019, 10:04

Die Herrschaften sollen mal ihren Computer bemühen.
Dann stellen sie fest, daß diese Felgen Teil der ABE der 75er XS sind.
Achtung, Ausgabe 48 des Rüttlers ist erschienen

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4219
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#8 Beitrag von onkelheri » Mo, 19.08.2019, 11:28

Tja Rüdiger,

der Ausgangspost fragt ja nicht nach exclusiven Sonderfelgen sondern jenen der praktisch gleichen Maschine. Und offenbar ist das mit Schraubers Post auch noch bestätigt! Dafür brauchst wirklich kein Studium!

Gruß Heri
"Erst wenn der letzte Slick verrottet und die Nordschleife unter Moos verschwunden ist, werdet ihr einsehen, dass man mit Hotelbetten keine Rennen fahren kann!" ©by onkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16120
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#9 Beitrag von MiKo » Mo, 19.08.2019, 17:37

Schrauber hat geschrieben:
Mo, 19.08.2019, 10:04
...diese Felgen Teil der ABE der 75er XS sind.
ja, aber ... die ABE gehört zur '75er Yamaha Typ 447 - und nicht zur '82er Yamaha Typ 3L1
und da sind "wir" dann wieder dem "typischen" Prüfingenieur gegenüber im Vorteil ... indem wir einfach behaupten, das ist so gut wie identisch ...
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 14443
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#10 Beitrag von Schrauber » Mo, 19.08.2019, 20:50

Die 447 ist nicht leichter als die 3L1. Somit ist die Traglast 1975 ausreichend gewesen.
Achtung, Ausgabe 48 des Rüttlers ist erschienen

Benutzeravatar
R.Wolters
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1555
Registriert: Mo, 22.04.2002, 21:16
PLZ / Ort: 45476 Mülheim/Ruhr

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#11 Beitrag von R.Wolters » Mo, 19.08.2019, 22:26

Die 447 ist nicht leichter als die 3L1. Somit ist die Traglast 1975 ausreichend gewesen
Du hast ja recht, wir wissen das! Aber bist Du sicher, dass sich der Prüfer überhaupt damit auskennt, dass 447 und 3L1 fast die gleichen Motorräder sind?
Wer muss Ihm das vermitteln? Muss TÜV u. Co in Ihren Unterlagen stöbern; oder ist nicht der dafür zuständig, die erforderlichen Unterlagen bei zu bringen, der eine Eintragung haben möchte?
Ich will hier sicher nicht die manchmal willkürlichen und unverständlichen Maßnahmen mancher Prüfer beschönigen, aber nur drauf hauen finde ich auch nicht o.k.
Grüße, Rüdiger aus MH

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 14443
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#12 Beitrag von Schrauber » Mo, 19.08.2019, 23:55

Hallo Rüdiger,
man steht/sitzt da ja einem Menschen mit allen Stärken und Schwächen gegenüber.
Ich mach es immer so, daß ich auf solche mir bekannten Tatsachen hinweise.
Wenns sein muss auch mit dem Hinweis, daß das sicherlich in deren Datenbanken nachvollziehbar ist.
Vielleicht ist die Prüfstation in Flensburg ein Sonderfall, aber ich habe da noch immer alles eingetragen bekommen.
Achtung, Ausgabe 48 des Rüttlers ist erschienen

Benutzeravatar
R.Wolters
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1555
Registriert: Mo, 22.04.2002, 21:16
PLZ / Ort: 45476 Mülheim/Ruhr

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#13 Beitrag von R.Wolters » Di, 20.08.2019, 11:46

aber ich habe da noch immer alles eingetragen bekommen.
Ich hier in Duisburg auch, einmal sogar etwas, was ich gar nicht verbaut hatte. Erstzulassung meines Austin Sprite in Europa. Ich hatte KFZ Scheine von verschiedenen Baujahren und Motorvarianten mit, um es dem Prüfer leichter zu machen. Aber die Scheine brauchte er nicht, da das neue Computerprogramm alle relevanten Daten gespeichert hätte. Nach einer halben Stunde suchen, nach den Fahrzeugdaten von 1961, gab er verzweifelt auf und schrieb von einem Schein ab. Und siehe da, ich hatte 2 Weber Doppelvergaser eingetragen, obwohl ich nur die zum 1275er Motor passenden HS 4 Vergaser verbaut hatte. Eine angenehme Übewrraschung! :D Aber auch ein Zeichen dafür, wie genau ein Prüfer das spezielle Objeklt überhaupt kennt.
Anders herum kann es aber auch gehen: Ein neue bestellter Audi A6 sollte vom Werk aus die Winterreifen nicht auf Alu- sondern auf Stahlfelgen bekommen. Diese Rad/Reifen Kombination war nicht zulassungsfähig, weil Audi es versäumt hatte, beim KBA die erforderlichen Unterlagen einzureichen. Erst 6 Wochen später war es dann so weit.
Grüße, Rüdiger aus MH

Benutzeravatar
Ali
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 670
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

Re: Felgen Nachweis der Traglast

#14 Beitrag von Ali » Di, 20.08.2019, 20:16

Ersteinmal Danke für die Informationen.

Bislang habe ich beim TÜV auch alles eingetragen bekommen. Seit die Herr Meyer und Engel in Rente sind wird es aber schwieriger.

Beim letzten mal wollten der Prüfer das ich den Haltegriff eines Soziussattel absäge weil dieser nicht klappbar war. Es handelte sich dabei um ein fast 100 Jahre altes Originalstück. Nachdem mein Kopf wegen des hohen Blutdrucks zu explodieren drohte wurde mir der Haltegriff als gefährliches Anbauteil eingetragen.

Wegen dieser letzten Erfahrung habe ich mir erst einmal einen GTÜ Prüfer gesucht. Da er ständig unterwegs ist hatten wir bislang nur telefonischen Kontakt. Da erschien er mir nett und hilfsbereit. Mal sehen wie es weiter geht. Zur Zeit hat er Urlaub. Weiter Optionen sind dann halt wieder TÜV oder DEKRA.

Der Plan B ist das ich nur die Naben nutze und neue Felgen mit Gutachten kaufe. Dann erspare ich mir das Polieren der alten Felgen. Vielleicht sehen Flachbettfelgen an meiner XS sogar besser aus - man kann sich alles schön reden.

Ich halte Euch auf den laufenden.
Grüße, Ali

Antworten