Aufbohren oder nich??

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2861
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843
Kontaktdaten:

Aufbohren oder nich??

#1 Beitrag von kalle » Mo, 23.09.2002, 18:55

Was kann man empfehlen??
750 / 830 / 850 / 880 ccm
Wie steht es mit Aufwand, Kosten und Lebensdauer einerseits und dem Spassfaktor andererseits??
Wer kann was empfehlen / würde es nochmal machen??

mfg kalle

@Ulli!!
Hast du nicht letztens erzählt du hättest eine eurer XSen umgebaut??
Wie bist du damit zufrieden??
kalle
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10131
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

XS-2 mit 750 ccm

#2 Beitrag von U.Loetzsch » Mo, 23.09.2002, 20:28

Hallo Kalle,
ja, ich habe einen XS-2 Motor mit einem 750er-Satz ganz neu aufgebaut und gegen Andis originalen 650er Motor ausgetauscht.
Nach 300 km gab es böse Geräusche. Hab den Motor wieder rausgenommen und einen Kolbenklemmer festgestellt. Also alles gerichtet, Motor wieder eingebaut, gestartet - aber die Geräusche sind geblieben.
Der Krach konnte also nicht durch den Kolbenklemmer gekommen sein.
Es bleibt eigentlich nur ein defektes Lager der für viel Geld überholten XS-2-Kurbenwelle. Da muß ich also nochmal ran.
Andi fährt seitem wieder problemlos mit dem Original-Motor.

Den zweiten 750er habe ich für und mit einen Freund aufgebaut. Der machte trotz aller Sorgfalt ebenfalls üble Geräusche. Grund: der Zylinder, den jemand im Tausch gegen einen 750er Satz abgegeben hatte, war von unten her mal abgeplant worden. Und genau den habe ich dann im Tausch bekommen, nachdem er auf 750 ccm gebracht worden war. Resultat: die Kolben und Ventile haben im Fahrbetrieb Kontakt bekommen, was beim Durchgrehen von Hand nicht bemerkbar war. Es fehlten halt weinge 100stel. Also alles wieder raus, Fehler festgestellt und reklamiert, Ersatz bekommen und wieder zusammengebaut. Seither nur Freude - seit März ungefähr.
Leistung ganz spürbar besser. Wirklich empfehlenswert.
Kosten ca. 750,- Euro für 750er Zylinder (im Tausch), Kolben und Kopfdichtung.
Nöige Änderungen am Original: Vergaserabstimmung (größere Hauptdüsen)
Empfehlenswert: Optimierung der Känale - aber das Thema wurde ja schon separat abgehandelt.
Wenn ich den nächsten Motor so für mich als Schmuckstück und Reserve neu aufbaue, dann bekommt der ganz bestimmt 750ccm.
Viele Grüße
Ulli

Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2861
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843
Kontaktdaten:

@Ulli

#3 Beitrag von kalle » Mo, 23.09.2002, 21:34

Hi Ulli!!
Vielen Dank für deine schnelle Antwort!!
Welche Kolben verwendest du in deinem Motor??
Oder stammen diese aus der Schweiz vom Bela??
mfg kalle
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

Benutzeravatar
Robbi
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 447
Registriert: So, 09.06.2002, 22:32
PLZ / Ort: 51580 Reichshof

Über 800

#4 Beitrag von Robbi » Di, 24.09.2002, 9:23

Hola,
and here are se results of se Oberberg Dschüri:
ich hab nen 850´er oder 880´er drin, weiss nicht genau, da so gekauft. Das doofe daran ist, das der Motorblock aufgespindelt werden muss, also ein Rückbau auf normale Masse nur mit komplett neuem Motorblock funktioniert. Ausserdem finde ich zum Verrecken nirgendwo Kopfdichtungen. Zudem ist bei den Dichtflächen oben und unten am Zylinder nur noch ein gaaaaanz kleines bischen Dichtfläche über.
Sie kommt dafür so richtig schön aus dem Keller (wenn sie fährt), aber ich würde eher zum 750´er raten.

Grüsse, Robbi
Allen ist das denken erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
robbi@xs650.de

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10131
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Welche Kolben?

#5 Beitrag von U.Loetzsch » Di, 24.09.2002, 10:48

Moin Kalle,
den 750 Satz für die 447 habe ich von Herbert Clären bekommen.
Auf den Kolben war nicht zu sehen, wer der Hersteller ist. Es waren aber keine Schmiedekolben, sonst würde der Preis auch über 750,-Euro liegen.
Was Robbi sagt ist richtig. Den 750er-Satz kannst Du ohne Änderungen des Motorgehäuses einbauen. Die Verdichtung nimmt etwas zu, weil ja das größere Hubvolumen im gleichen Brennraum verdichtet wird wie bei der 650er. Läßt sich trotzdem problemlos kicken.
Von Bela hab ich drei Kolbensätze anfertigen lassen. Man spart ein paar Euro, aber das Hin- und Herschicken sowie die Zahlungsabwicklung sind recht umständlich und teuer.
Viele Grüße
Ulli

Benutzeravatar
Berni
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3390
Registriert: Fr, 12.04.2002, 10:15
PLZ / Ort: 25xxx Sparrieshoop

Kolben für 750 ccm

#6 Beitrag von Berni » Di, 24.09.2002, 10:57

Ich hab von Wolfgang gehört, daß die Kolben vonner 750er Ducati passen sollen.
Es müssen nur die Ventiltaschen angepasst werden. 8)
Vielleicht hat ja jemand dieses Zusammenspiel schon laufen :?:
Würde mich brennend interessieren :35:
Man sollte nicht soviel planen, dann weiß man was man macht ... :roll:

dornberger@fastmail.de

sven
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1088
Registriert: Fr, 12.04.2002, 23:15
PLZ / Ort: 95447 bayreuth

#7 Beitrag von sven » Di, 24.09.2002, 21:33

Hi Berni,
die kolben der 750er duc passen ganz bestimmt nicht, da es sich um kolben mit flachen köpfen handelt und die verdichtung somit viel zu gering wird. wir benötigen dennoch kolben mit dachförmigen köpfen. da die duc auch noch ein geringeren hub aufweist wird auch der durchmesser nicht passen sowie der abstand vom kolbenbolzenauge zur quetschkante. wenn ich mich recht erinnere hat die duc auch 18er kolbenbolzen. also vergessen
gruss sven

Benutzeravatar
Tom
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 561
Registriert: Di, 23.04.2002, 16:49
PLZ / Ort: 44803 Bochum
Kontaktdaten:

750ccm

#8 Beitrag von Tom » Mi, 25.09.2002, 6:53

Moinmoin
Im XS Buch von Dieter Langbein steht auf Seite 93 ...inclusive passende Kolben (eigentlich für Laverda oder Ducati gedacht)...
Bei Twins Inn gibt es einen Umbausatz.

Frage an Onkel Ulli: Wie groß ist das Auflagemaß von der Zylinderfußfläche bis zur Zylinderkopffläche beim Originalzylinder?
Damit man geplante Zylinder erkennen kann... auchhabenwill... :D
Gruß Tom :bat:
geht nicht, gibts nicht...

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10131
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Zylindermaß

#9 Beitrag von U.Loetzsch » Mi, 25.09.2002, 10:41

Hallo Tom,
habe soeben mal zwei Zylinder vermessen.
Das Maß von Dichtfläche zu Dichtfläche beträgt zwischen 95,70 und 95,81 mm - je nachdem an welcher Stelle man mißt.
Wenn ein Zylinder schon mal zwecks Verdichtungserhöhung abgeplant wurde, dann müßten die Abweichungen schon deutlich meßbar sein, weil die Aktion sonst nichts bringt.
Wenn Du auf 750 ccm gehen willst, empfliehlt es sich, einen Tauschzylinder mit möglichst letztem Übermaß abzugeben. Die Laufbuchsen werden ja rausgenommen und sind dann für Dich verloren.
Du kannst die Buchsen vorher auch selbst rausnehmen, wenn sie noch gut sind. Einfach Zylinder im Backofen erhitzen und Buchsen rausdrücken - geht ganz leicht.
Viele Grüße
Ulli

andreasflint

750ccm 850ccm 920ccm 998ccm

#10 Beitrag von andreasflint » Di, 15.10.2002, 14:40

MOIN MOIN. JUNXS !!
Ich hab das eben gelesen.
A L S O..........
Ich habe einen 750ccm satz 80mm.
ca. 40000km gefahren. ist im verhältnis zum std. motor
super. aber teuer!!!!!
ich fahre seit cs.2 jahren jetzt einen 850ccm motor
mit 85mm kolben. ist um lichtjahre besser, er dreht mit
36.dell orto vergasern ca. 7500 u/min !!!!!!!!!
und kostet das GLEICHE !!!!
das gehäuse muss aufgespindelt werden. na und ??????????
kein motor braucht dichtflächen über 4mm.
DAS SIND WÄRME NESTER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
MODERNE motoren haben haben höchstens 4mm dichtflächen.
und wenn das ding jemant nicht gans geheuer ist, man kann das natürlich auch wieder zurückbauen.

Ich rate jeden zu 850ccm(85mmkolben)
Natürlich muss die kw topfit sein.
PS: alle teile stammen von HERBERT CLÄHREN

VIELE grüsse
aus dem schönsten bundesland der welt.

A. FLINT

Benutzeravatar
Onkel Bob
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2112
Registriert: Fr, 12.04.2002, 10:39
PLZ / Ort: 50735 Köln

...ja aba...

#11 Beitrag von Onkel Bob » Di, 15.10.2002, 17:07

holladihü andreas,
und ich dachte der herbert hat seinen shop eingestellt... :cry: ...oda meinste er werkelt noch...???
hab versucht ma ihn anzurufen...is aba keina drangegangen...naja, vielleicht wa er ja auch im urlaub...
viele grüße
onkel bob
ps: stay niemals-so-richtich-aufhöring
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
Joe
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4099
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:35
PLZ / Ort: 46145 Oberhausen

#12 Beitrag von Joe » Di, 15.10.2002, 19:59

Mahlzeit,

also ich hab damals bei ebay zugeschlagen. Die Teile sehen aus, und haben auch die Maße von ner XT 500. Kolbendurchmesser 87 mm.
Es muß sehrviel wegehobelt werden. Rumpelt wie SAU und geht wie STIER, wenn Sie läuft. 8)
Muß aber übern Winter nochmal alles auseinander reißen, die Kipphebel scheinen im A.. zu sein und die Steuerkette muß ich auch noch wechseln. :(

Gruß
Joachim , der der noch immer die richtige Vergasereinstellung sucht.

Antworten