Kastenschwinge

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Antworten
Nachricht
Autor
sven
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1088
Registriert: Fr, 12.04.2002, 23:15
PLZ / Ort: 95447 bayreuth

Kastenschwinge

#1 Beitrag von sven » Sa, 12.10.2002, 17:09

Hi Customizer,
es wird mal wieder kalt und die zeit des bastelns ist angebrochen. Unter anderem habe ich vor eine kastenschwinge einzubauen. Leider bin ich noch nicht fündig geworden. Die bis jetzt am besten geeignetste Schwinge die ich in den Händen hielt, ist von einer XJ600 Diversion.
Sie ist schön stabiel und mit nur geringen aufwand für die XS umzubauen. Genauer gesagt müssen die stossdämpferaufnahnen, bremsgegenhalter angeschweißt werden und der ganze trödel des zentralfederbeins abgeflext werden. Das lagerrohr (aufnahme für die schwingenlageraXSe) muss noch beidseitig um ca. 5mm gekürtzt werden. Das wars. Also kein grosser aufwand. Die Schwinge ist ca. 15mm breiter als die XS schwinge (hinten, innen gemessen) so das auch ein breiterer reifen gefahren werden kann. So, nun das negative, die schwinge ist ca. 50mm länger als die der XS und kürzen geht nicht, da die vordere querstabilisierung sonst dem Rad im wege steht. Bei chopperfahrern ist eine längere schwinge oft sogar gewünscht, ich jedoch suche nach einer schwinge mit originallänge. So nun meine frage: wer hat ne idee oder eine alternative zur preisintensiven K&J Kastenschwinge?
Gruss sven

Benutzeravatar
Hans
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4237
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:09
PLZ / Ort: 86154 Puppenkistentown
Kontaktdaten:

Länge läuft

#2 Beitrag von Hans » Sa, 12.10.2002, 17:41

Ola´
Irgendwann war hier im Forum mal die Rede von ner Schwinge von einer GPZ 900(schon wieder ein Teil von der Kiste was man evt. brauchen kann :lol:).Ich geh am Montag mal messen.
Gruß :02:
PS.Wenn dir der Nachlauf zulang wird kürze doch den Rahmen(das Rahmendreieck braucht kein Mensch) :lol: :lol:
Die Leute die sagen ,, Das geht nicht" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen.

Benutzeravatar
Oeli
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 728
Registriert: Fr, 14.06.2002, 20:05
PLZ / Ort: 23795 Klein Gladebrügge

nee nee Hans...

#3 Beitrag von Oeli » So, 13.10.2002, 10:56

...Nachlauf iss `ne ganz andere Geschichte!
Guten Morgen liebe Kastenschwinger!
Der Nachlauf liecht praktisch auffe Straße,sozusagen.
Die länge des Moped`s hat da keinen Einfluß drauf.
Wenn Du (oder Sven) Deine Schwinge verlängerst, anderst Du damit den Radstand,auf den Nachlauf hat das keinen Einfluß.
Der Nachlauf...
Den sollte man im Auge behalten, wenn man gereckte Gabelbrücke und/oder längere Gabel verbaut. Er sollte so bei 12cm rum liegen,in diesem Bereich experimentier`n Rennteams unter größter Geheimhaltung um Millimeter... :!:
Merke: Wichtich isser schon...
Viele liebe "Klugschieter"-Grüße sendet Oeli
probieren geht über vibrieren.

sven
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1088
Registriert: Fr, 12.04.2002, 23:15
PLZ / Ort: 95447 bayreuth

#4 Beitrag von sven » So, 13.10.2002, 13:56

Hallo Oei,
genau so ist es, sofern sich der winkel der gabel nicht verändret hat die schwingenlänge keinen einfluss auf den nachlauf. Ein längerer radstend führt zu stabileren geradeauslauf, was aber bei der xs nicht verbessert werden muss. Sie neigt auch über 160km/h nicht zum pendeln oder schlagen auf gerader strecke und läuft stur geradeaus. Um den nachlauf zu verkürzen sind mir nur 3 möglichkeiten bekannt 1. gabel steiler stellen durch negative reckung oder veränderung des lenkkopfes. 2. verwendung einer gabel bei der die radaXSenaufnahme nicht unter den tauchrohrenden, sondern vor dieses verlegt worden ist (z.B. bei enduro gabeln zu sehen oder bei choppergabeln die durch ihre schrägstellung einen grösseren nachlauf erhalten und durch die verlegung der aXS-aufnahme versucht wird diese wieder einigermassen zu korrigieren (z.B. XV 1100)
3. verwendung eines kleineren rades und durchstecken oder verkürzen der gabel. Punkt 3 habe ich bei meiner XS angewandt.
Aber alles das löst mein problem nicht, ich suche eine kastenschwinge die NICHT länger ist als die originale. Leider ist die der XJ600 zu lang, sonst wäre das eine sehr preiswerte alternative. Ich schätze mit ca. 50 eur anschaffungskosten (gebraucht) und noch mal 50 Eur für die schweissarbeiten. Na ja… es wäre schön gewesen.
Gruss sven

Benutzeravatar
Hans
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4237
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:09
PLZ / Ort: 86154 Puppenkistentown
Kontaktdaten:

Hab ja recht

#5 Beitrag von Hans » So, 13.10.2002, 18:39

Ola´
So is das halt wenn man nich vorher nachdenkt. :oops:
Gruß :02:
Gehe trotzdem morgen messen :lol:
Die Leute die sagen ,, Das geht nicht" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen.

Benutzeravatar
Onkel Bob
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2112
Registriert: Fr, 12.04.2002, 10:39
PLZ / Ort: 50735 Köln

...das wa ich...

#6 Beitrag von Onkel Bob » Mo, 14.10.2002, 10:14

holladihü loide,
also...der typ mitter gpz/r schwinge bin ich :!:
und die schwinge is eigentlich schon fertich...
durch zufall is diese schwinge fast gleichlang wie meine alte, um 100 mm verlängerte original-schwinge...*puh*...
musste nur in der breite reduziert werden, damit in den XS-rahmen passt...klar: stoßdämpferaufnahmen und bremsen-gegenhalter müssen auch noch drangehäkelt werden...und auch noch wichtich: die feisten excenter... :!:
hab ´n paa pic's gemacht...kann sie aba dem miko nua mit schneckenpost senden...mein scanner is in die ewigen jagdgründe gegangen...oda der miko kommt mich ma besuchen... 8) ...
zwischenzeitlich hab ich aba erfahren das die alu-kastenschwinge vonner zephyr _erheblich_ einfacher umzubauen is als meine... :evil: ...da sind schon wenigstens die aufnahmen für die dämpfer schon dran... 8O
und die länge is nua 'n büschen länger als im original... :roll:
viele kastenschwingende grüße
onkel bob
ps: stay fummeling
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
Hans
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4237
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:09
PLZ / Ort: 86154 Puppenkistentown
Kontaktdaten:

Ermessenssache

#7 Beitrag von Hans » Mo, 14.10.2002, 17:44

Ola´
Hab mal nen bisschen im Lager von nem Kumpel gegraben.
Rauskristalisiert haben sich zwei Schwingen:1)GPZ600R ca.25mm länger,
gemessen von mitte Steckachse(Schwinge)bis mitte Radaufnahme,hat allerdings nen Zentralfederbein und müßte um in den Rahmen zu passen ca.25mm schmäler gemacht werden,dafür passt dann nen schön breiter Reifen rein.
2)SRX600,das sieht richtig gut aus.Nur ca.15mm länger,ca.10mm im Bereich des Rahmens breiter und Aufnahmen für Stoßdämpfer dran,dafür leider kein richtig breiter Reifen möglich.
Alle Maße ohne Gewähr(und Pistole)da mit Zollstock gemessen.
Gruß :02:
Die Leute die sagen ,, Das geht nicht" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen.

sven
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1088
Registriert: Fr, 12.04.2002, 23:15
PLZ / Ort: 95447 bayreuth

#8 Beitrag von sven » Mo, 14.10.2002, 20:16

Hallo Hans,
danke für deine bemühungen. ich habe auch schon viel gemessen und bin noch nicht fündig geworden. so lasse uns weitersuchen oder doch eine selbst bauen.
gruss sven

Benutzeravatar
Thomas GTJM
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 598
Registriert: Fr, 12.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: A-4063 Hoersching

ich hab da noch was ...

#9 Beitrag von Thomas GTJM » Sa, 19.10.2002, 22:49

Hi Sven plus Rest der Mannschaft, ich such auch nach einer halbwegs passenen und finanzierbaren Schwinge ... hab da günstig einen Rahmen erwischt (... :D ) und bau gedanklich schon einiges um ! Die KJ mit Exzenter die ich an meiner jetzigen verbaut hab is SUPER, aber leider sauteuer :( . Ich hab da beim Schrotter eine Alu-Kastenschwinge von einer XT 500 (oder doch XT600 ? weiss nicht mehr genau, glaub aber eher 500) gesehen und die könnte deine Anforderungen erfüllen denk ich - die is ungefähr gleich lang wie die Original-XS, aber halt auch für Doppel-Dämpfer umzubauen, Schwingenbreite bei Achse nur um ganz wenige mm anzupassen. Schau mal "beim Schrotter deines Vertrauns" und nimm den Multi-Rollmeter mit. Thomas
Thomas GTJM
Gruss aus Upper Austria

sven
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1088
Registriert: Fr, 12.04.2002, 23:15
PLZ / Ort: 95447 bayreuth

#10 Beitrag von sven » So, 20.10.2002, 12:20

hi thomas,
diese schwingen sind leider auch zu lang.
sofer du dich für die xj600 schwinge begeisten kannst, ich habe sie ins ebay gestellt.
gruss sven

Gast

#11 Beitrag von Gast » So, 20.10.2002, 14:56

Hi Thomas,
habe die xt500 schwinge vermessen, gleiche länge wie die der xj600
50-53cm wir brauchen 45-48cm
gruss sven

Antworten