Chrom ab???

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
clockwork orange
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 108
Registriert: Mo, 07.10.2002, 20:41
PLZ / Ort: 06193 Saalekreis

Chrom ab???

#1 Beitrag von clockwork orange » Di, 12.11.2002, 17:36

Hallo, Leute!
Suche eine Firma oder Privatperson, die die Möglichkeit hat, meinen Seitendeckel zu "entchromen", da dieser schon mächtig gelitten hat.
Wer kann mir helfen, oder wer kennt jemanden?Hat jemand Ahnung, wie wieviel das kostet?
Bin auch für Tips zum Selbermachen dankbar.
Gruss aus Halle/Saale!

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16485
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

VA-Frank ...

#2 Beitrag von MiKo » Di, 12.11.2002, 17:48

... dürfte da der richtige Ansprechpartner sein.
Er hat in Hamburg seine Spezialisten für die Metallveredelung, und dazu gehört natürlich auch die Entchromung.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Gorm
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 155
Registriert: Mi, 06.11.2002, 17:40
PLZ / Ort: 33699 Bielefeld
Kontaktdaten:

Welche ?

#3 Beitrag von Gorm » Di, 12.11.2002, 17:53

Welche Seitendeckel denn :?:
Die Plaste-Dinger vorm Luftfilter ? Müßte zumindest theoretisch mit Schwefelsäure gehen: reift Metall an, aber Plaste nicht.
Welche aus Alu, z.B. Motor-Seitendeckel ? Kannsteglaubichknicken. Besorg Dir ein paar gebrauchte, unverchromte.
Oder noch andere ? Habe keine verchromten Seitendeckel *schulterzuck*
Und was haste dann vor ? Neuverchromen ? Lacken ? Polieren ? Je-nach-dem könntest Du auch die Fiesesten Stellen glattpolieren und dann weiterbearbeiten...
Jeder Mensch ist ein Clown, aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen.
Charlie Rivel

Benutzeravatar
clockwork orange
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 108
Registriert: Mo, 07.10.2002, 20:41
PLZ / Ort: 06193 Saalekreis

#4 Beitrag von clockwork orange » Di, 12.11.2002, 17:55

Sorry, Motorseitendeckel natürlich.
Sollen hinterher poliert werden.

Benutzeravatar
Gorm
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 155
Registriert: Mi, 06.11.2002, 17:40
PLZ / Ort: 33699 Bielefeld
Kontaktdaten:

Links ;-)

#5 Beitrag von Gorm » Di, 12.11.2002, 18:09

Dazu happich noch was zu lesen:
http://home.t-online.de/home/a.jankowit ... entchromen
Angeblich (laut Eigenwerbung) kann das auch jeder Galvanisierbetrieb. Nach dem entchromen ist dann aber noch die Kupfer- und Nickelschicht da. In wie weit das so rückstandsfrei von Alu zu entfernen ist, daß an eine weitere Verwendung überhaupt noch zu denken ist, kann ich nicht beurteilen.
Die "Bastelanleitung" in dem Link würde ich auch lieber erstmal mit einem nicht mehr benötigten Altteil probieren :roll:
Jeder Mensch ist ein Clown, aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen.
Charlie Rivel

Benutzeravatar
Stoepsel
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 674
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:08
PLZ / Ort: 71640 Ludwigsburg

hab da auch

#6 Beitrag von Stoepsel » Di, 12.11.2002, 20:41

noch ´ne dumme Frage:

geht das alte "Gelump" nicht auch schon beim polieren mit weg, wenn etwas mit feinem Schmiergel vorgearbeitet wird :55: ??
Stefan

Benutzeravatar
clockwork orange
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 108
Registriert: Mo, 07.10.2002, 20:41
PLZ / Ort: 06193 Saalekreis

#7 Beitrag von clockwork orange » Di, 12.11.2002, 20:52

Da schleifst Du Dir eher die Finger bis zum Knöchel wech.
Hab ich schon probiert, bringt garnichts.

Benutzeravatar
Joe
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4099
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:35
PLZ / Ort: 46145 Oberhausen

#8 Beitrag von Joe » Di, 12.11.2002, 22:14

hmmmm

schau doch mal nach ob irgendwo nen betrieb ist, der polier arbeiten ausführt. die müßten das zeugs doch abbekommen.

Benutzeravatar
Steffi
Experte
Experte
Beiträge: 4779
Registriert: So, 09.06.2002, 13:55
PLZ / Ort: CH-4314 Zeiningen, (bei Basel) Schweiz
Kontaktdaten:

Vorsicht!!

#9 Beitrag von Steffi » Di, 12.11.2002, 22:53

Da es sich beim Gehäusedeckel um ein Aluteil handelt, würde ich Abstand nehmen von Versuchen mit Säuren!! :51:

Alu reagiert im Gegensatz zu Stahl sehr stark mit Säuren und solche Teile sind bei Misslingen nicht gerade an jeder Ecke für ein paar Fränkli zu bekommen. :57:

Ab zum Galvaniseur, der macht den Chrom galvanisch weg, ohne das Alu zu zerfressen! :lol:

Griesli aus Helvetien
Steffi

Benutzeravatar
Tom
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 561
Registriert: Di, 23.04.2002, 16:49
PLZ / Ort: 44803 Bochum
Kontaktdaten:

Entchromen

#10 Beitrag von Tom » Mi, 13.11.2002, 6:57

Moinmoin
Entchromen in einer Galvanikfirma ist die beste Lösung.
Ich habe mal verchromte Ventildeckel glasgestrahlt :( echt hardcore, wie zäh Chrom sein kann, wenn er ab soll... :( und wenn er auf Alu halten soll, blätter... :lol: fang bloß nich mit abschleifen an. Die Riefen kriegste nie wieder raus. :evil:
Gruß Tom :bat:
geht nicht, gibts nicht...

Benutzeravatar
clockwork orange
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 108
Registriert: Mo, 07.10.2002, 20:41
PLZ / Ort: 06193 Saalekreis

#11 Beitrag von clockwork orange » Mi, 13.11.2002, 9:32

Vielen Dank für eure zahlreichen Tipp's, Jungs!

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10131
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Alu-Entchromen und Polieren

#12 Beitrag von U.Loetzsch » Mi, 13.11.2002, 9:47

Hallo,
habe das schon öfter machen lassen. Die Kosten habe ich nicht mehr im Kopf, aber es war in jedem Fall billiger als der Kauf gebrauchter, unverchromter Deckel.
Den Versuch, den Chrom selbst abzuschleifen oder zu -polieren, hat mein Polierer als sinnlos bezeichnet. Er macht das galvanisch, da werden dann auch alle Ecken, Winkel, Dichtfflächen und die Innenseite der Deckel vom Chrom befreit.
Deshalb auch meine Empfehlung: ab in den Fachbetrieb.
Viele Grüße
Ulli

Benutzeravatar
Dani
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1155
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:17
PLZ / Ort: 71691

#13 Beitrag von Dani » Mi, 13.11.2002, 9:56

Ich kann auch den galvanischen Fachbetrieb sehr empfehlen, weil: ich hab mal in einem Ferien-gejobbt. Auch kleine Teile können die dort sehr gut verarbeiten, ich spiele mit dem Gedanken, Teile meiner Ziege mal behandeln zu lassen.

Was dort übrigens auch sehr gut geht ist entfetten. in dem Bad haben wir uns immer die Hände gewaschen. Da ich noch welche habe, kanns nicht so schlimm sein :-)
Vibe on.

Grüße von Dani


Ein schwaches Weib kämpft nicht mit Fäusten, sondern subtil: mit Tränen und Rufmord!

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7575
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen im Exil ;)
Kontaktdaten:

Muss.......

#14 Beitrag von Max » Mi, 13.11.2002, 13:35

.... am Ferienjob gelegen haben :wink:

Moin Dani.....

Wenn du das mit dem Händewaschen im Entfettungsbad über einen längeren Zeitraum praktiziert hättest, sähe das sicher anders aus........

:11: ....der rechte mit dem Hammer ist der Hautarzt.....

Max
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Benutzeravatar
Dani
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1155
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:17
PLZ / Ort: 71691

Wieso...

#15 Beitrag von Dani » Mi, 13.11.2002, 15:33

das Entfettungsbad war angenehm warm, abgesehen davon, dass die Brühe ziemlich braun war. Und natürlich wasche ich meine Hände nicht über einen längeren Zeitraum, eigentlich nur, kurz bevor ich mit meinen Linsis hantiere :73: huhu, Bob :D , naja und dazwischen auch...aber jedenfalls nicht dauernd.
Deshalb und weil ich viel creme habe ich noch zarte, lebende Haut an den Händen :D

Aber ich weiß von Leuten, die fallen angetrunken ins Goldbad...das sieht dann nicht mehr so gut aus, wär fast was für das rotten-Thema... :P
Vibe on.

Grüße von Dani


Ein schwaches Weib kämpft nicht mit Fäusten, sondern subtil: mit Tränen und Rufmord!

Antworten