Hinterrad außermittig?

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Antworten
Nachricht
Autor
Andre

Hinterrad außermittig?

#1 Beitrag von Andre » Do, 14.11.2002, 12:40

Hi Leute,

Bei Arbeiten am Heck meiner 2F0 habe ich festgestellt, daß mein Hinterrad
(auf Speiche umgerüstet) über die oberen Rahmenrohre gepeilt, also nachdem man Sitz und Schutzblech entfernt hat, außermittig sitzt, ca. 2-3 mm zum Kettenblatt(?) hin. Das obwohl das Rad mittig in der Schwinge sitzt. Die Gegenprobe mit einer anderen Schwinge hat dasselbe ergeben.
Ist das normal?

Gruß Andre

Benutzeravatar
Onkel Bob
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2110
Registriert: Fr, 12.04.2002, 10:39
PLZ / Ort: 50735 Köln

...das interssiert mich...

#2 Beitrag von Onkel Bob » Do, 14.11.2002, 14:39

holla andy,
also das hört sich ja interssant an...sach ma du...was hassu denn so für ein rad??? ich mein 'n serienmäßiges oda...*räusper*...customized...???
der onkel will nämlich sein hinterrad ebenfalls außermittich einspeichen...aba mit absicht...
und überhaupt...wie hassu denn das gemessen...???
auf jeden fall kenn ich ne ganze menge kisten die mit sowas rumfahren...einige, z.b. renatos lieblingsmarke... :twisted: ...sogar serienmäßig...
sach doch ma was...
viele grüße
onkel bob
ps: stay classic-wheeling
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10001
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Hinterrad aussermittig

#3 Beitrag von U.Loetzsch » Do, 14.11.2002, 16:32

Hallo Andi,
Du meinst wirklich 2-3mm und nicht etwa 2-3 cm?
Bei 2-3mm würde ich mir keine weiteren Gedanken machen.
Sitzt die Schwinge denn richtig im Rahmen?
Wenn alles i.O. ist, gleiche doch die Differenz aus, indem Du die rechte Distanzbuchse um 1,5mm abdrehst und links eine entsrechende Scheibe unterlegst.
Viele Grüße
Ulli

Benutzeravatar
Joe
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4099
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:35
PLZ / Ort: 46145 Oberhausen

#4 Beitrag von Joe » Do, 14.11.2002, 18:34

Hihi,

also bei mir ist das Rad 7mm außermittig eingespeicht, da sonst der Reifen eine nähere Beziehung mit der Schwinge eingehen würde.

Gruß
Joe

Benutzeravatar
Hans
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4169
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:09
PLZ / Ort: 86154 Puppenkistentown
Kontaktdaten:

Hm,und??

#5 Beitrag von Hans » Do, 14.11.2002, 18:50

Ola´
Wie schon erwähnt 2-3mm was solls.
@Bob schau mal unter www.speichenrad.de die Seite selber gibt nicht viel her aber der Laden ist ok.Dürfte kein Problem sein die Nabe aussermittig einzuspeichen.
Gruß :02:
Die Leute die sagen ,, Das geht nicht" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen.

Andre

#6 Beitrag von Andre » Fr, 15.11.2002, 9:48

Hi Leute,

danke für Eure Auskünfte. Wahrscheinlich stelle ich mich zu
mädchenhaft (... hmm pardon) an.
Zu Bobby: Rad is okinool 16er Speichenrrad. Gemessen hab ich mit Stahllineal und Anschlagwinkel. Bezugslinie ist die Mittelrille vom Reifen.
Zu Ulli: Die Schwinge hab ich ganz normal eingesetzt mit den Schmutz-
kappen rechts und links. Mit Distanzbuchse abdrehen (bin XS-Fahrer
ohne Drehbank ...leider... noch) meinst Du aber bestimmt die der Radachse?! Und was is´bei deinem Vorschlag mit der Kettenflucht?
Oder unerheblich bei 2-3 mm?
Also ehrlich: Ich glaub, ich lasseswieesiss und vermittle später mit dem
neuen (Kastem-) Kot(iii)flügel.

Auf bald Andre

Antworten