Mal was ganz Themenfremdes ...

Fragen zum Forum und alles, was garantiert NICHT zum Thema XS gehört. Karlson vom Dach: "Da ich nur auf seriösen Bildjournalismus stehe, lese ich Playboy." P.S. Stay Unsinn-labering
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16041
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Mal was ganz Themenfremdes ...

#1 Beitrag von MiKo » Di, 25.12.2018, 12:44

... aber doch durchaus themenbezogen, weil ihr ja alle gerade am Computer sitzt:

DATENSICHERUNG TUT NOT

In der vergangenen Woche habe ich zwei PCs mit Totalausfall erleben dürfen/können/müssen -
  • einer hatte sich einen Verschlüsselungstrojaner gefangen. Die Benutzerin hat keine Ahnung, was der Auslöser war, definitiv nicht die aktuelle eMail-Welle mit makroverseuchten Word-Dateien. Leider die Ausprägung, welche auch 4 Wochen nach erster Dokumentation noch unknackbar ist - man könnte allenfalls das Risiko eingehen und überweist 800€ an einen auswärtigen Bitcoin-Empfänger ...
  • bei dem anderen hat sich die 3 Jahre alte SSD verabschiedet. Im Gegensatz zur klassischen HDD, die bei Sektorendefekten i.d.R. noch den Großteil der Dateien auslesen läßt, ist diese SSD zwar noch in der Lage, ihre Größe und Füllungsgrad anzugeben, aber sonst nix ...
Im ersten Fall gab es zwar eine Datensicherung vom September, allerdings 2017, also 15 Monate Datenverlust ... ("ich dachte, du machst das" - "kommt dein Automechaniker nachts unaufgefordert in die Garage, um nach dem Öl zu schauen oder die Inspektion zu machen?" - "hmm ..."). Jetzt merkt sie täglich, wie produktiv sie in den vergangenen 15 Monaten war, wenn ihr in dieser Zeit entstandene Dateien (Fotos, Briefe, Steuererklärungen, ...) fehlen.

Im zweiten Fall gab es zwar eine Datensicherung von Anfang Dezember, aber die Sicherungsplatte war leider nicht mehr ansprechbar ("ja, die hat in den letzten Monaten immer mal Probleme gemeldet ..."). War allerdings nicht ganz so vernichtend, weil
a) ein Systemupgrade für das kommende Wochenende geplant war,
b) die Benutzerdateien auf dem Server liegen und
c) der gute Mann sämtliche Zugangdsaten, Lizenzinformationen und Passwörter in einer Datei an 3 Stellen gesichert hat.
So wurde halt der Upgrade eine Woche vorgezogen, und sämtliche Software neu installiert, nebenbei die Festplattengröße verdoppelt.

Warum erzähle ich das hier und heute?
Investiert die Weihnachtsgeschenkgutscheine in eine vernünftige Datensicherung!
Eine USB-Festplatte kostet deutlich unter 100€, für 20€ gibt es eine Lizenz Acronis TrueImage. Installiert und konfiguriert ist das in einer halben Stunde - dann muß man sich "nur noch" dazu bringen, das auch regelmäßig anzuwenden und den Sicherungslauf mit zwei Mausklicks zu starten.

Aber: bitte nach der Sicherung die USB-Platte auch nicht am Rechner angestöpselt lassen, sondern sicher weglegen - so ein Verschlüsselungstrojaner geht an alle Laufwerksbuchstaben, die er gerade erreichen kann ... außerdem ist eine angeschlossene USB-Platte bei einem elektronischen Defekt im Rechner ebenfalls akut gefährdet.

Und diejeingen unter euch, deren Interesse unter professionellen Gesichtspunkten an diesem Thema jetzt aufgerüttelt wird, mögen bitte ihren zuständigen Systembetreuer fragen, wie denn seine Vorsichts- und Verhaltensmaßnahmen dazu aussehen.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Ali
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 665
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

Re: Mal was ganz Themenfremdes ...

#2 Beitrag von Ali » Mi, 26.12.2018, 13:02

Ich kann Miko hier nur bestätigen.
In meiner PC Vergangenheit habe bei mir bereits 5 Festplatten das zeitliche gesegnet. Der Rekord steht bei 3 Tagen. Die gab es Problemlos getauscht.

Das Backup lagere ich immer an einen entfernten Ort. Wegen Diebstahl, Feuer usw.

Wichtig ist es auch ältere Dateiformate zu konvertieren bevor es keine Ünterstützung meht gibt. Dies habe ich leider mit meinen Staroffice Dokumenten versäumt. Waren aber auch keine wichtigen Daten. Von Online-Konvertern halte ich nichts.

Grüße
Ali

Benutzeravatar
Thos
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1308
Registriert: Do, 09.06.2011, 0:09
PLZ / Ort: 53840 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Mal was ganz Themenfremdes ...

#3 Beitrag von Thos » Mi, 26.12.2018, 15:28

Sicher ist Sicher!
Bei mir laufen zwei Synology Server. Einer für die Speicherung der Streams meiner Überwachungskameras und einer als File- und Mediaserver. Die Server sichern sich gegenseitig und meine Macs sichern sich auf dem Fileserver. Die allerwichtigsten Sicherungen werden noch auf eine USB Platte kopiert, die an der Fritzbox hängt. Jedes Gerät steht in einem anderen Raum.
So sollte nix passieren :D

Die Fotos der Handys sichern sich übrigens automatisch auf dem Fileserver, sobald ich in mein WLAN eingeloggt bin! Diese Daten werden gerne vergessen!
Mit rüttelnden Grüßen
Thorsten

to be is to do = Plato
to do is to be = Socrates
do be do be do = Sinatra


http://schulz-nrw.de
http://langenstrasse.de

Benutzeravatar
Benjamin
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1424
Registriert: Mi, 25.09.2002, 10:59
PLZ / Ort: 40211 Düsseldorf

Re: Mal was ganz Themenfremdes ...

#4 Beitrag von Benjamin » Do, 31.01.2019, 18:24

Meine Sicherungen laufen automatisiert...

...ich habe vor einem Jahr eine Rechnerinterne Systemplatte (HDD) gegen eine schnelle SSD getauscht (Migrationstool fürs Betriebssystem und die Programme wurde mitgeliefert), dann die alte Systemplatte zur Backup-Platte gemacht und das funktioniert soweit wunderbar.

Ich habe auch alle eigenen Dateien auf einer zweiten internen HDD ausgelagert.

Automatisiert habe ich das ganze mit der Freeware Personal Backup (http://personal-backup.rathlev-home.de/index.html)
und einem Programm, welches Images vom Betriebssystem und den installierten Programmen, Einstellungen, etc. anfertigt.
Dieses Program nennt sich EaseUs Todo Backup (https://www.easeus.de/backup-software/).

Samstags wird die Sicherungsplatte bei Bedarf defragmentiert, das kann schon mal länger dauern (HDD!), Sonntags läuft dann zeitversetzt erst die
Imagesicherung mit EaseUs, danach die händische Sicherung meiner eigenen Dateien, welche ebenfalls ausgelagert auf meiner zweiten HDD gespeichert sind.
Immerhin wird die Aufforderung zum sichern bei meinem System automatisch ausgegeben.

Ich muss dann nur noch möglichst regelmässig diese Sicherung auf eine externe USB-Platte kopieren, welche ich aus den schon genannten Gründen nach Gebrauch sofort wieder vom Rechner abziehe... und gut ist´s. Auch dafür habe ich mir einen Sicherungsauftrag mit Personal Backup angelegt.

Beide Programme sind übrigens Freeware, Personal Backup wird oft aktualisiert bzw. weiter entwickelt.

Denn Datenverlust ist kein Spass, das vegisst man nur allzu gerne, solange alles läuft und in Ordnung ist...

Lieben Gruß,
vom Ben
from Seventyfive and still alive

rainerausrhedeems
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 155
Registriert: Mo, 05.09.2011, 22:57
PLZ / Ort: 26899Rhede

Re: Mal was ganz Themenfremdes ...

#5 Beitrag von rainerausrhedeems » Fr, 01.02.2019, 23:44

Moin Rekord besteht an einem Tag die Festplatte im Laptop,no Problem,hab ja die Sicherung auf der Externen...die war auch im AAArs...h.
Mein Computerfuzzi wollte es nicht glauben!Jetzt wird immer doppelt gesichert,obs reicht???
Gruß,Rainer
Mein XS Gespann seid+von 1981:XS 650 mit EML Minirahmen+Sportboot

williramone
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 163
Registriert: Fr, 04.07.2003, 16:56
PLZ / Ort:

Re: Mal was ganz Themenfremdes ...

#6 Beitrag von williramone » Sa, 24.08.2019, 22:35

Hallo Leute,

ich habe Kaspersky, bis jetzt alles tip top.

Gruß

Thomas

TripleTreiber
Neuling
Neuling
Beiträge: 49
Registriert: Sa, 10.10.2015, 20:15
PLZ / Ort: 32689 Kalletal

Re: Mal was ganz Themenfremdes ...

#7 Beitrag von TripleTreiber » So, 08.09.2019, 11:32

Hallo,

ich sichere auch auf mehrere Platten und Rechner, weil ich sie eben habe ;) Ins Netz gehe ich üblicherweise nur mit Linux und aufpassen tue ich auch.

Hinsichtlich Kaspersky steht im Heft 18 der c't ein sehr ernüchternder Artikel (finde ich), online siehe

https://www.heise.de/select/ct/2019/18/ ... k.softlink

Gruß
Klaus-Dieter
3 XS750, 1 XS850 und 2 XJ900 und eine CB50J

Antworten