Neue elektronische Zündung !!

es gibt mittlerweile einige technologische Verbesserungen, die uns XSsern das Leben erleichtern
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Steffi
Experte
Experte
Beiträge: 4751
Registriert: So, 09.06.2002, 13:55
PLZ / Ort: CH-4314 Zeiningen, (bei Basel) Schweiz
Kontaktdaten:

Neue elektronische Zündung !!

#1 Beitrag von Steffi » Do, 12.12.2002, 10:31

Hi Leuts

Also, das ist so............. :?

Die XS-Zündung hat bekannte Schwachstellen, die ich hier nicht nochmals aufzählen möchte. Obwohl ich meine XS original lassen möchte, werde ich jetzt eine Elektronische einbauen.
Die Verfügbaren befriedigen mich aber nicht. :(
Jetz bin ich aber beruflich pretestiniert, so ein Ding zu bauen, es wäre im Übrigen nicht die Erste.
Die Zündung wir folgende Eigenschaften haben:
- Kontaktlos
- Elektronische Zündverstellung drehzahlabhängig.
- Elektronische Zündverstellung Lastabhängig. :!:
- Integrierter Spannungswandler :!: , die Zündenergie ist bei 8 Volt genau gleich wie bei 14 Volt.

Mit diesem Teil sind alle Probleme der Zündung echt behoben. Ich habe schon Versuche mit der lastabhängigen Zündverstellung gemacht, ihr glaubt nicht, wie die XS im Originalzustand abgehen kann!! :lol:

Jetzt ist die Frage, wer alles mitmachen würde. Je mehr es sind, um so günstiger wird's. Der Preis beginnt bei 200 Euros, bei 10 sind wir bei 150, wenns mehr sind gehts gegen 100.

Ach ja, Service. Ich geb ne lebenslange Garantie. Austausch einer defekten ab Lager.

Also sagt mal was..............oder auch nicht :twisted: ich machs so oder so.... :wink:

Zündende Griesli aus Helvetien
Steffi

-------------------------------------------------------------------------------------

Antworten:
Damit's übersichtlicher werde ich Antworten auf eure Fragen hier anfügen.

Geber:
Der wird magnetisch/induktiv sein, am jetzigen Ort der Kontakte. Ähnlich Boyer. Optische Geber sind zwar billig, aber zu anfällig. Geber an der Kurbelwelle bedeutet zu hohen Umbauaufwand. Die Geber werden hochpräzise sein. Keine Beeinflussung durch Stahldeckel, Schrauben etc.

Doppelzündspule
Für die, welche nur eine Zündspule mit Doppelwicklung haben, werde ich einen Geberrotor anbieten der den Betrieb mit dieser Zündspule ermöglicht.

Zündverstellung lastabhängig:
Wird mittels eines Druckmesssensors gemacht. Es braucht einen dünnen Schlauch zu einem der Vergaserstutzen oder direkt zum Vergaser. Ist in der Anleitung genau beschrieben. Wer dies nicht haben möchte, kanns einfach weglassen.

Weshalb lastabhängige Verstellung?
Der Motor hat die höchste Leistung und niedrigster Verbrauch, wenn der Druckanstieg der Verbrennung so verläuft, dass kurz nach OT die Druckspitze erreicht ist. Da die Flammgeschwindigkeit nahezu konstand ist, die Radialgeschwindigkeit aber proportional zu Drehzahl steht, muss der Zündzeitpunkt in Abhängigkeit zu Drehzahl nachgestellt werden. Wenn das optimal läuft, hat der Motor optimal Leistung und Wirkungsgrad, aber nicht den optimalen Drehmomentverlauf.
Beim Beschleunigen ist es von Vorteil, wenn die Druckspitze später erreicht wird, das heisst , die Vorzündung muss zurückgenommen werden. Am einfachsten ist das über den Unterdruck nach der Klappe zu detektieren, da hier beim Aufziehen des Gasgriffes (=Beschleunigen wollen) der Unterdruck zusammenfällt. Noch besser ginge das mit Kennlinienfeldsteuerung, aber eben..... :?
Diese laststabhängige Steuerung wird also vor allem mehr Drehmoment beim Beschleunigen in tieferen und mittleren Drehzahlen bringen, der Bereich, der von uns doch am meisten benutzt wird, oder lieg ich da falsch....? :wink:

Anleitung:
In (für einen Helvetier) ordentlichem Deutsch, bebildert auch für den Laien verständlich.

Zuverlässigkeit:
Mobilitätsgarantie gibts natürlich keine :wink: . Aber Express-Ersatzlieferung ab meiner Firma, also nicht von meiner Anwesenheit abhängig. Da meine Firma (http://www.innosystem.com) in der Fertigung und Entwicklung hochverlässlicher Systeme spezialisiert ist, kann ich hier einen hohen Level garantieren. Es werden ausschlieslich Komponenten mit hoher Temeraturverträglichkeit verwendet. Deshalb ist die Schaltung mehrheitlich diskret aufgebaut, kein Signalprozessor o.ä.
Zuletzt geändert von Steffi am Di, 10.07.2012, 8:51, insgesamt 7-mal geändert.

Benutzeravatar
Christoph
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2254
Registriert: Mi, 17.04.2002, 20:44
PLZ / Ort: Köln

Erster!

#2 Beitrag von Christoph » Do, 12.12.2002, 12:49

Also ich würde den Test mitmachen. Gibt's auch 'ne Mobilitätsgarantie bei Pannen durch die Zündanlage? :wink:
Gruß,
Christoph

----------------------------------------------
Support your local XS 650 Stammtisch! 8)

Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2822
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843
Kontaktdaten:

Zündend??

#3 Beitrag von kalle » Do, 12.12.2002, 12:54

Hi Steffi!!
Super Idee!!!
Interesse habe ich auf jeden Fall.
Wie stellst du dir den Geber vor??
Was hälst du von einer optischen Ausführung eventuell sogar an der Kurbelwelle, um die Schwingungen der Steuerkette zu eleminieren?
Wie sieht es mit einer Schnittstelle für einen PC aus, eventuell nachträglich umprogrammierbar??
Lastabhängig?? funktioniert das auch bei Mikuni Flachschiebern oder DellOrtos???
Das bessere ist halt der Feind des guten!!
Lass mal von dir hören!!
mfg kalle
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

Benutzeravatar
Stoepsel
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 674
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:08
PLZ / Ort: 71640 Ludwigsburg

dritter!!!

#4 Beitrag von Stoepsel » Do, 12.12.2002, 12:56

Jau, ich auch! :wink:

Aber nur wenn die Einbauanleitung nicht in Schwizerdütsch ist :P
und der Einbau dadurch auch für elektrisch "mindebemittelte" Fachleute zu bewerkstelligen ist! :wink:
Grüßle
Stefan

Benutzeravatar
ENNO
Neuling
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 12.04.2002, 23:23
PLZ / Ort: 21442 Toppenstedt (Hamburg)
Kontaktdaten:

Woher kommt der Impuls?

#5 Beitrag von ENNO » Do, 12.12.2002, 12:58

Hallo,
ich würde mich grundsätzlich auch für Deine Zündung interessieren, würde aber gerne wissen, woher sie ihren Zündimpuls bekommen soll. Sollen da weiterhin die mechanischen Kontakte eingebaut sein, oder können die Impulse auch von einem anderen Geber kommen? Ich habe eine US-Lima mit eingebautem Pick-up für die originale US-Zündung.

Gruss

ENNO

Gast

...sehr interessant...

#6 Beitrag von Gast » Do, 12.12.2002, 13:27

holla steffi,
das hört sich ja sehr interessant an...auch der onkel hat sich mit diesem thema befasst...und wäre an deiner sache interessiert...erlaube bitte noch eine fräge:
kannst du 'ne zündung häkeln, wo ich die verstellkurve frei wählen kann... :?: :?: :?:
die bekannte firma 'silent-hektik' kann (oder will... :?:) nach ursprünglicher zusage und bereitstellung einer demo-zündbox mia diese möglichkeit doch nich möglich machen...nach dem motto: entweder so...oda ga nich... :cry: ...dann könnt ich ja prinzipiell auch meine olle schwarze boyer weiter benutzen...weisst du was ich meine...???
viele grüße
onkel bob
ps:stay research-and-development

Benutzeravatar
Guenther
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 237
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:44
PLZ / Ort: 48231 Freckenhorst Am Brüggenbach 11 Tel. 02581 / 942 008
Kontaktdaten:

Arnie ist auch interessiert

#7 Beitrag von Guenther » Do, 12.12.2002, 14:29

Arnie ist auch interessiert mache also mit !
In Warendorf und drum herum,
fährt kaum noch ein XS-ser rum.

Benutzeravatar
Dossi
Neuling
Neuling
Beiträge: 43
Registriert: Fr, 12.04.2002, 17:10
PLZ / Ort: 58675 Hemer, Iserlohner Str. 57

#8 Beitrag von Dossi » Do, 12.12.2002, 15:06

Hi Steffi,

super Idee :idea: , nur ein Impulsgeber an der Nockenwelle
hat die Nachteile:

1. dass Du ZWEI Geber oder Nehmer einbauen mußt. :!:
2. alles ist durch den kleineren Bauraum (Umlaufradius des/der
Geber-s kleiner) weniger exakt einzustellen. :cry:
3. ebenfalls weniger exakte Einstellung durch nur halbe Umdrehung
der Nockenwelle zu einer Kurbelwellendrehung. :cry:
4. Zudem kommt die Steuerkettenschwingung hinzu. :(

Bei den US-Modellen wird der Impuls vom Rotor abgegriffen,
siehst Du da denn keine Möglichkeit das in änlicher Form zu
machen :? ?

Grundsätzliches Interesse? JA!!

Mach was draus Dossi

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 10028
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Sach mal Steffi,

#9 Beitrag von U.Loetzsch » Do, 12.12.2002, 15:10

da schaust Du ewig zu und weidest Dich an unseren Leiden, um dann plötzlich so ein As aus dem Ärmel zu ziehen !!
Natürlich bin ich ebenfalls interessiert.
Aber mal zur Sache.
Andis und meine alten XS-1; XS-2 und TX-650 haben an den Vergasern noch keinen Stutzen, um Unterdruckschläuche anzubringen. Es ist wohl eine zugeschraubte Bohrung vorhanden, in die man einen Stutzen einbauen könnte, jedoch würde dieser mit dem Hebel kollidieren, der die Drosselklappe betätigt.
Deshalb die Frage: was steuert der Unterdruck eigentlich innerhalb der Zündanlage?
Das interessiert sicher auch die anderen Fahrer/innen.
Bis bald und viele Grüße
Ulli

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16228
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

jo, klingt interessant ...

#10 Beitrag von MiKo » Do, 12.12.2002, 16:18

würde ich mich doch auch 'reinhängen ...
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Hans
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4171
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:09
PLZ / Ort: 86154 Puppenkistentown
Kontaktdaten:

Sowas kannst du??

#11 Beitrag von Hans » Do, 12.12.2002, 16:31

Ola
Wieso erfahre ich das erst jetzt?
Fahre zur Zeit mit einer Dauermagnet-Lima mit eingebauter Zündwicklung,kann aber das nicht nutzen weil das irgendwie mit den Pick-Up´s nicht geht.
An deiner Zündung hab ich auch Interesse(2x bitte)
Gruß :02:
Die Leute die sagen ,, Das geht nicht" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen.

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7436
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen im Exil ;)
Kontaktdaten:

Grüezi !!

#12 Beitrag von Max » Do, 12.12.2002, 18:08

Tja Steffi....

Du machst ja Sachen... tz tz tz... dem ollen Vibrator jetzt mit Feinmesstechnik auf die Bude rücken.... Mann oh Mann.....

Ich bin ja bisher mit dem Raubfisch am zündeln, aber da ich nun nicht gerade zur Familie der Schmalhänse gehöre, wäre etwas mehr Dampf aus dem Twin nicht verkehrt.

Wenn es so ist, das sich mit deinem Zündsystem noch etwas Leistung finden lässt, ohne den Motor sonst zu modifizieren, möchte ich dein Zündsystem auch kennenlernen *Sparschweinzurechtleg*

In dem Zusammenhang:

Für die lastabhängige Regelung einen Druck-/Unterdrucksensor ?? Ist ein Poti für die Drosselklappenwelle niXS ?? *nurmalsofrag*

Max
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7436
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen im Exil ;)
Kontaktdaten:

@ Steffi....

#13 Beitrag von Max » Do, 12.12.2002, 18:11

Ähhhhmmmmmm... ja.....

Ich denke das mit dem Poti vergiss mal wieder.... den schüttelt es sicher schnell kaputt ;-) oder ????????????

Max
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Gabanyi Bela
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 682
Registriert: Fr, 12.04.2002, 7:41
PLZ / Ort: CH-Herdern / Schweiz

Steffi Zündung

#14 Beitrag von Gabanyi Bela » Do, 12.12.2002, 18:42

Ich melde mich auch.
Bela

Benutzeravatar
Tom
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 561
Registriert: Di, 23.04.2002, 16:49
PLZ / Ort: 44803 Bochum
Kontaktdaten:

Elektronikzündung...?

#15 Beitrag von Tom » Do, 12.12.2002, 19:02

Hi Steffi
Ich bin nicht dabei. Never change a running system...
Trotzdem viel Erfolg bei der Sache.
Gruß Tom :bat:
geht nicht, gibts nicht...

Antworten