XS 650 SE 3L1

Antworten
Nachricht
Autor
Ronin-Taiko
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Do, 02.12.2004, 18:43
PLZ / Ort: 892

XS 650 SE 3L1

#1 Beitrag von Ronin-Taiko » Sa, 27.03.2021, 13:38

Hallo liebe XS Freunde :-)

Da mein alter Post leider weg ist (wobei ich es verstehe mit der Regelung), mache ich einen neuen auf.
Ich habe es mir jetzt echt lange überlegt, und bin auch die Maschine mal etwas gefahren und andere.
Lange Rede kurzer Sinn: Die XS soll weg, ich habe eine XJ 6 gekauft.

Ich würde sie euch zuerst anbieten wenn jemand Interesse hat. Bilder sind anbei. Sind authentische Bilder, ohne dass ich übermäßig geputzt hab etc.

Bekannte Mängel:
Ölsteigleitung ist geflickt worden (hat eine Vertragswerkstatt zu fest zugedreht unten, aktuell ist es dicht und fahrbereit)
Verliert unten Öl wenn sie läuft. Im Stand ist die trocken, wenn sie läuft verliert sie Öl (siehe Bild, Dichtung hab ich eine neue eingebaut). Wenn ich demnächst Zeit hab werde ich die Schrauben alle nochmals genauer anziehen in der Hoffnung dass es dann gut ist, aber aktuell ist es so.
Die Nockenwelle (?) schlägt und muss neu eingestellt werden.
Die Kupplung muss ebenfalls etwas besser eingestellt werden.
Eine Gelbatterie hab ich letztes Jahr neu eingebaut.

Ansonsten ist mir nichts bekannt. knapp 19.000 km sind Original, Maschine war dauerhaft in Familienbesitz und war immer trocken gelagert. Der Tüv hat Ende letzten Jahres gesagt, dass sie Tüv bekommt sobald sie dicht ist.
Maschine stand die letzten ca. 13 Jahre in einem Gebäude bzw. Keller und wurde nicht bewegt.

Standort ist in der Nähe von Ulm.
Wenn ihr interesse habt, schreibt mir eine PM oder antwortet hier, je nachdem und wir können uns dann gerne weiter austauschen.

Wenn von hier keiner Interesse hat werd ich schauen dass ich sie fertig repariere, durch den Tüv bringe und dann bei den bekannten Seiten inserieren..


Viele Grüße und ein schönes Wochenende,

Taiko
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 6972
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen (37308) im Exil ;)
Kontaktdaten:

Re: XS 650 SE 3L1

#2 Beitrag von Max » Sa, 27.03.2021, 16:35

.... wenn sie nur "bei laufendem Motor" ölt, solltest du dir den Simmering auf der Kupplungs-Druckstange ansehen .....

In dem Zusammenhang sollte die Lagerbuchse der Druckstange mit gewechselt werden ..... wenn die Druckstange zu viel Spiel hat, pumpt es das Öl dort regelrecht raus ....
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Ronin-Taiko
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Do, 02.12.2004, 18:43
PLZ / Ort: 892

Re: XS 650 SE 3L1

#3 Beitrag von Ronin-Taiko » Sa, 27.03.2021, 17:25

Servus Max,

das hatte ich unklar Formuliert:
Sie verliert bei dem vorletzten Bild Öl.
Ganz ehrlich: Keine Ahnung was das ist... Das ist nicht der Bereich wo der Ölfilter sitzt, sondern der Bereich dahinter. Um da hin zu kommen muss von der linken Seite der Auspuff und der Bereich mit der Kupplung abmontiert werden. Dann kommt man an die (ich dachte) 7 Schrauben gut hin.
Die alte Dichtung war undicht, ich hab eine neue eingebaut. Aber da das Alu Schrauben in Alu Gewinde ist gehe ich lieber langsamer ran als zu schnell. Hab dann nur wieder alles zugemacht und noch keine Lust gehabt alles wieder aufzuschrauben.

Einen kompletten Dichtungssatz (hab mal den Komplettsatz gekauft gehabt) gibt es mit dazu.

Viele Grüße,

Taiko

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 14984
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: XS 650 SE 3L1

#4 Beitrag von MiKo » Sa, 27.03.2021, 18:01

Ronin-Taiko hat geschrieben:
Sa, 27.03.2021, 17:25
... wo der Ölfilter sitzt, sondern der Bereich dahinter. ...
also doch unterhalb der Kupplungsdruckstange.

Um da hin zu kommen:
- Fußraste abbauen (2 Hutmuttern SW17 / SW14 je nach Modell)
- Schalthebel abbauen (M6)
- Motorseitendeckel abbauen (7* M6 Inbus, merk dir wo die beiden längeren sind), Kupplungsseil innen aushängen, die Lagerkugel in der "Schnecke" nicht verlieren

Dann siehst du links vom Ritzel die Kupplungsdruckstange. Die kannst du problem- und gefahrlos heraus ziehen.

Wenn die sich in ihrem Simmerring mit Spiel bewegen läßt, hast du die beschriebene Problemstelle gefunden.
Zum Wechsel des Simmerings muß das Ritzel ab (Achtung, 100Nm).
Es muß _nicht_ zwingend das Motorgehäuse zerlegt werden - das Einsetzen des neuen Simmerring geht auch anders (vgl. https://www.xs650.de/tips/simmerring/index.htm).
Die Druckstange ist hinter dem Dichtring in einer Führungsbuchse innerhalb der Schaltwelle gelagert, die mit der Zeit ihre Passigkeit verliert (und so der Undichtigkeit besonderen Vorschub leistet).
Tipps zum Ersatz dieser Buchse liefert die Suchfunktion des Forums, z.B. https://www.xs650.de/forum/viewtopic.ph ... ge#p195541


Ist also nicht wirklich Hexenwerk - aber besorg dir im Vorfeld bitte mindestens 2 dieser Wellendichtringe ... aus Erfahrung weiß ich, daß man ohne Übung gerne mal einen schräg einsetzt oder sonstwie vergnaddelt ...

Und für die Montage des Schalthebels noch ein kleiner Tipp: nimm eine Schraube mit 5mm mehr Länge und drehe eine Kontermutter drauf. Hat den Vorteil, daß a) die Schraube sich nicht lockern kann, die Klemmung nicht aufweitet und so die Verzahnung auf Schaltwelle nicht beschädigt wird und b) man den Rest am Stumpf gut aus dem Gewinde heraus bekommen kann, falls die Schraube warum auch immer abreißen sollte ...

Ach ja, wenn du Glück hast, ist es gar nicht dieser Dichtring, sondern ein gelockertes Kettenritzel. Wenn dessen Mutter nicht wirklich fest ist, hat die Antriebswelle axiales Spiel und "pumpt" das Öl durch den Dichtring hinter dem Ritzel. Einfach die Mutter korrekt festziehen, auf das Sicherungsblech achten, sauber machen und fertig ...!
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
hmt
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: So, 10.10.2010, 17:22
PLZ / Ort: 66879 Schrollbach

Re: XS 650 SE 3L1

#5 Beitrag von hmt » So, 28.03.2021, 8:40

Wo die Schaltwelle reingeht ist auch noch ein Simmering.
Ist aber auch egal wenn er Verkaufen will.
Preis ??? währe auch nicht uniteressant.
LOUD PIPES SAVES LIVES

Ronin-Taiko
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Do, 02.12.2004, 18:43
PLZ / Ort: 892

Re: XS 650 SE 3L1

#6 Beitrag von Ronin-Taiko » So, 28.03.2021, 17:50

@MiKo: Dann ist es wohl das ;-)
Ich schau mir es kommendes Wochenende mal an, und geb dann Rückmeldung. Vielen Dank schonmal!!

Zum Preis: Wie gesagt: aktuell hat sie das obere Problem, keinen Tüv und ist auch nicht wirklich geputzt. Bei mobile fangen die Motorräder bei 4000 an mit Tüv und besserer Zustand.
Ich sag mal so: Je mehr ich daran noch mache, um so mehr möchte ich dann auch in die Gegend > 3 kommen, bisher wäre ich bei 2 - 3 irgendwo da so..
Allerdings nur für Leute hier aus dem Forum, weil ich auch möchte dass es der Maschine wo anders besser geht als bei mir ;-)

Viele Grüße,

Taiko

Benutzeravatar
hmt
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 145
Registriert: So, 10.10.2010, 17:22
PLZ / Ort: 66879 Schrollbach

Re: XS 650 SE 3L1

#7 Beitrag von hmt » So, 28.03.2021, 18:05

Dann nimm mal das Ritzel runter und reinige alles gründlich. Am besten mit Bremsenreiniger und Pinsel. Hab das auch so gemacht und dann gesehen dass das Öl an der Schaltwelle rauskommt.
LOUD PIPES SAVES LIVES

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 14984
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: XS 650 SE 3L1

#8 Beitrag von MiKo » So, 28.03.2021, 18:49

Ronin-Taiko hat geschrieben:
So, 28.03.2021, 17:50
...
Ich sag mal so: Je mehr ich daran noch mache, um so mehr möchte ich dann auch in die Gegend > 3 kommen,
...
so hatte ich dich eingeschätzt - und mir daher die Mühe gemacht, das so ausführlich zusammen zu stellen.
Nach dem Motto <200 'reinstecken, >500 'rausbekommen haben wir vor ein paar Wochen auch ein Auto verkauft.
Gruß
MiKo

Ronin-Taiko
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Do, 02.12.2004, 18:43
PLZ / Ort: 892

Re: XS 650 SE 3L1

#9 Beitrag von Ronin-Taiko » So, 28.03.2021, 19:17

So sehe ich das auch.

Wenn ich den Platz gehabt hätte um sie dauerhaft in einer Ecke stehen zu lassen und immer wieder etwas daran rumzuschrauben würde ich sie behalten.
(also quasi eine leere Garage). Hab ich aber leider nicht..

Benutzeravatar
djtom
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 147
Registriert: Mo, 17.02.2014, 21:41
PLZ / Ort: 40724 Hilden
Kontaktdaten:

Re: XS 650 SE 3L1

#10 Beitrag von djtom » So, 28.03.2021, 22:22

Ronin-Taiko hat geschrieben:
So, 28.03.2021, 17:50
@MiKo: Dann ist es wohl das ;-)
Ich schau mir es kommendes Wochenende mal an, und geb dann Rückmeldung. Vielen Dank schonmal!!

Zum Preis: Wie gesagt: aktuell hat sie das obere Problem, keinen Tüv und ist auch nicht wirklich geputzt. Bei mobile fangen die Motorräder bei 4000 an mit Tüv und besserer Zustand.
Ich sag mal so: Je mehr ich daran noch mache, um so mehr möchte ich dann auch in die Gegend > 3 kommen, bisher wäre ich bei 2 - 3 irgendwo da so..
Allerdings nur für Leute hier aus dem Forum, weil ich auch möchte dass es der Maschine wo anders besser geht als bei mir ;-)

Viele Grüße,

Taiko
Ich hab meine XS ja gerade verkauft und bin vor knapp 2 Jahren mit ähnlicher Preisvorstellung gestartet.
Allerdings hatte meine 19.000 gelaufen, hatte einen vom Knübben gemachten 750er Motor, 2 Jahre TÜV und war ne 447 mit Speichenrädern, Preisidee war um 4000 inkl Ersatzteilen.
Im Endeffekt habe ich sie im Dezember mit 1,5 Jahren TÜV verkauft und mit zwischenzeitlichem Teileverkauf gut 3,5k bekommen.

So wie deine 3L1 aktuell dasteht kannst du froh sein wenn du irgendwo zwischen 1,5 und 2 rauskommst.

Für über 3 wirst du alles fertig haben müssen und jemanden finden der ne 3L1 mit Gußrädern haben möchte.

Das sind meine Erfahrungen mit dem XS Verkauf.

Grüße
Tom
Zuletzt geändert von djtom am Mo, 29.03.2021, 22:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Hilden
Tom

Ronin-Taiko
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Do, 02.12.2004, 18:43
PLZ / Ort: 892

Re: XS 650 SE 3L1

#11 Beitrag von Ronin-Taiko » Mo, 29.03.2021, 19:09

Danke für die Antwort Tom,

wenn sie überhaupt nicht weg geht, kann ich sie auch wieder da hinstellen wo sie die letzten 10 Jahre stand. Ist von mir aus halt eine Stunde entfernt und somit nichts für "ich schraub mal schnell etwas rum".
Aber auch das wäre eine Möglichkeit sollte sonst nichts klappen.

Viele Grüße,

Taiko

Antworten