Me and my XS 650

mein Moped + ich ...
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Schweppes
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1988
Registriert: So, 14.04.2002, 6:01
PLZ / Ort: 45739 Oer- Erkenschwick

Re: Me and my XS 650

#31 Beitrag von Schweppes » So, 11.03.2012, 14:02

Hallo Peter,

erstmal herzlich willkomen hier. :D
Komm´ doch am Sa. 17. 03 zum Xs 650 meeting nach Bottrop. Bestimmt werden da auch deine Antworten in Sachen Motor-revision geklärt. :wink:
Wenn beide Kerzen brennen, muss der Motor rennen.

Benutzeravatar
dohdohpub
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 135
Registriert: Di, 06.03.2012, 6:38
PLZ / Ort: 45138
Kontaktdaten:

Re: Me and my XS 650

#32 Beitrag von dohdohpub » Mo, 12.03.2012, 21:36

Zum Abschluss, bevor ich hier meinen langen beschwerlichen Weg der Restauration klagen werde, eine banale frage:
Wie wird der Benzinhahn verschlossen?
DSC00036_01.jpg
Unten steht ON rechts RES, wahrscheinlich ja Reserve; also bleibt nur noch links. Als ich den Hebel nach links umgelegt hatte floss das Benzin...
Ich vermute mal das da einiges im Sack ist und ich durch das Betätigen wahrscheinlich verharzte Stellen gelöst habe. Aber ich will am Wochenende mit dem Tank beginnen und will mich noch noch mal vergewissern.

Schweppes, Dein Angebot nehme ich gerne an.

Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Joe
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3767
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:35
PLZ / Ort: 46145 Oberhausen

Re: Me and my XS 650

#33 Beitrag von Joe » Mo, 12.03.2012, 21:42

Der ist eigentlich auf On zu, da er mit Unterdruck erst öffnet. Pri ist immer offen, naja res kann man sich ja denken.
Wem ist der rote Fahrrad im Hof ? Ich !Bild

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7069
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen (37308) im Exil ;)
Kontaktdaten:

Re: Me and my XS 650

#34 Beitrag von Max » Mo, 12.03.2012, 23:01

Joe hat geschrieben:Der ist eigentlich auf On zu, da er mit Unterdruck erst öffnet. Pri ist immer offen, naja res kann man sich ja denken.

... gööönnnnaaauuuuuuuu ....... SE - Tank ....... SE Benzinhahn >>> Unterdruckgesteuert ..... für die Ami´s halt .... die können doch niXS ausser schießen ... und das auch am liebsten automatisch .....

Max
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Benutzeravatar
dohdohpub
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 135
Registriert: Di, 06.03.2012, 6:38
PLZ / Ort: 45138
Kontaktdaten:

Re: Me and my XS 650

#35 Beitrag von dohdohpub » Di, 12.10.2021, 13:23

Hallo zusammen,

nun werde ich einen Tank einer XS750 verbauen und wüsste gerne wo ich den Unterdruckschlauch vom Benzinhahn an den Vergaser anschließe?
Oder kann man da drauf verzichten und sollte man die Unterdruckverschlüsse am Benzinhahn verschließen?
Bild

Da ich Euch ja auf dem Laufenden halten sollte, ich denke ich kann die Anmeldung bald planen. :lol:
Hier der erste Start nach dem Wiederaufbau:
Video

Gruß
Peter

oliver
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2639
Registriert: Mi, 07.01.2004, 11:29
PLZ / Ort: 74912 Kirchardt

Re: Me and my XS 650

#36 Beitrag von oliver » Di, 12.10.2021, 19:14

Hallo Peter,
für gewöhnlich sind diese Hähnen an den SE Modellen verbaut. Diese SE's haben Ansaugstutzen mit Unterdruckanschluss. Aber ich sehe dass Du eine normale XS Bj 77 hast. Evtl. gibt es eine Möglichkeit den Unterdruck am Vergaser abzugreifen.
Gruß
Oliver

Benutzeravatar
Jochen
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3641
Registriert: Di, 15.10.2002, 16:49
PLZ / Ort: 25715 Dingen

Re: Me and my XS 650

#37 Beitrag von Jochen » Di, 12.10.2021, 19:31

Der Automatikhahn braucht den Unterdruck zum Öffnen, du könntest den evtl. Auf Stellung =pri= fahren.

Für die Vergaser gibt es einschraubbare Röhren für Unterdruckuhren, an denen können die Schläuche zu den Hähnen angeschlossen werden. Oder du setzt Röhren in die Gummi Flansche der Vergaser. Die Membranen in den Hühnern können natürlich kaputt gehen, dafür gibt es Reparatursätze.
Bei Rüdiger gibt es Benzinhähne ohne das ganze Unterdruckgeraffel im Stil der 447, aber dem richtigen Lochabstand für den SE-Tank, die tuns auch.
Gruß
Jochen


Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4085
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Me and my XS 650

#38 Beitrag von onkelheri » Mi, 13.10.2021, 0:25

Und es gibt (u.a. bei mir) die Chokegehäuse mit M6 für beide Seiten ... dann kannst du den Unterdruck innen links abgreifen (dort wo du evtl.auch die Innognition angeklemmt hast, weil du dort im Chokehaus ein Gewinde hattest oder selber gebohrt und geschnitten hast... ?). Aber das sieht im Video nicht so aus...

Da braucht man dan nur den 6 mm Augenanschluß samt Augenschraube o.ä. oder so du dies hast einfach ein T Stück für den Abgriff zwischen Gaser und Innoblitzgerät und dann ein T- Stück als Verteiler an beide Hühner.

Gruß Heri
"ErstwennderletzteSlickverrottet&dieNordschleifeunterMoos verschwunden,werdetihreinsehen,daßmaninHotelbettenkeineRennenfahrenkann!" ©byonkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Wichtig:"Keine Zeit für Arschlöcher!"

Benutzeravatar
dohdohpub
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 135
Registriert: Di, 06.03.2012, 6:38
PLZ / Ort: 45138
Kontaktdaten:

Re: Me and my XS 650

#39 Beitrag von dohdohpub » Mi, 13.10.2021, 9:29

Danke für die Tipps.
Das mit dem Aufbohren auf der Innenseite ist eine Option die ich im Hinterkopf behalte. Aktuell habe ich aber nicht den Nerv auf eine Teilzerlegung...
Da werde ich vorerst immer die Hühner drehen. :lol:

Gruß
Peter

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15217
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Me and my XS 650

#40 Beitrag von MiKo » Mi, 13.10.2021, 11:23

Problem mit dem "Drehen auf PRI": von wo aus? Denn sowohl "ON" als auch "RES" möchten ja per Unterdruck geöffnet werden, halten also nur deshalb den Druck vom Schwimmernadel-Ventil weg, weil die Membran stark genug ist, nicht auf den Umgebungsdruck zu reagieren ...
Und "PRI" läuft grundsätzlich durch.

Insofern bleibt da immer das Risiko, daß die Schwimmerkammer überläuft, wenn das Nadelvintil schwächelt.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
dohdohpub
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 135
Registriert: Di, 06.03.2012, 6:38
PLZ / Ort: 45138
Kontaktdaten:

Re: Me and my XS 650

#41 Beitrag von dohdohpub » Mi, 13.10.2021, 12:30

OK, hört sich plausibel an.

Und was wenn die Unterdruckanschlüsse verschlossen werden oder miteinander verbunden? Würde eines der beiden Umsetzungen einen Vorteil bringen?

Ich hätte ja noch den anderen Unterdruckanschluss am rechten Vergaser, wo ich auch den Synchronuhr angeschlossen hatte.
Würde dieser Anschluss per T-Stück für beide Benzinhähne ausreichen?

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 13591
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Me and my XS 650

#42 Beitrag von Schrauber » Mi, 13.10.2021, 12:42

ja

Benutzeravatar
dohdohpub
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 135
Registriert: Di, 06.03.2012, 6:38
PLZ / Ort: 45138
Kontaktdaten:

Re: Me and my XS 650

#43 Beitrag von dohdohpub » Mi, 13.10.2021, 12:46

Eben, hat onkelheri ja auch geschrieben... :56:

Antworten