LiFePo4 hat sich nicht bewährt

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kurt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 325
Registriert: Mo, 27.04.2009, 19:40
PLZ / Ort: CH-8461 Oerlingen

Re: LiFePo4 hat sich nicht bewährt

#46 Beitrag von Kurt » Mo, 27.01.2020, 1:13

meine hat genau 2 Wochen, in der Garage überstanden, dann war Schluss. Kein Lichtchen mehr. Jeder Blei Akku hat länger gehalten. Ich hatte 1999 eine Tripple Amp Batterie eingebaut. Die hielt 14 Jahre.
Gruss, Kurt

Benutzeravatar
Maybach
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3462
Registriert: So, 08.12.2002, 12:54
PLZ / Ort: A- 6020 Innsbruck

Re: LiFePo4 hat sich nicht bewährt

#47 Beitrag von Maybach » So, 06.06.2021, 21:33

Meine LiFePo von JMT hat mich gestern final verlassen. Mit einem Schlag ist die Spannung eingebrochen und ich bin grade noch nach Hause gekommen. Die letzte der blauen Kontrolllämpchen glomm noch ein wenig: Spannung lag bei 10,4V.
Ich habe das dann mit einem geeigneten Ladegerät aufgeladen, aber mehr als zwei LEDs wollten nicht mehr brennen. Angeschlossen, einmal den Blinker angeschaltet - wieder alles dahin!
Der angeschriebene Händler kontne sich das alles nicht erklären. Bei ihm sei in den 2 Jahren, die er die Batterie im Einsatz hätte (in einer BMW) noch immer alles gut gegangen ... 8)

Grundsätzlich bin ich schon ein Fan dieser Technologie, die bei mir auch über 4 Jahre verbaut war. Jetzt habe ich einen noch herumliegenden alten (aber noch original verpackten) Akku von Saito mit Säure gefüllt und werde den erstmal fahren. Wenn der den Weg alles Irdischen geht, kommt wieder eine LiFePo rein.

Maybach
Zuletzt geändert von Maybach am So, 06.06.2021, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.
BESUCHT MUSEEN - SIE SIND ES WERT! UND SPASS MACHT ES AUCH NOCH ...

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4038
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Erneuerbare Energie

#48 Beitrag von onkelheri » So, 06.06.2021, 21:57

Siehe Heinz Becker über „Erneuerbare Energie“:
„ ... wenn‘s sich anfängt bezahlt zu mache, muscht se erneuere!“
"ErstwennderletzteSlickverrottet&dieNordschleifeunterMoos verschwunden,werdetihreinsehen,daßmaninHotelbettenkeineRennenfahrenkann!" ©byonkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Wichtig:"Keine Zeit für Arschlöcher!"

Antworten