Sicherheitsrelais ersetzen?

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 197
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Sicherheitsrelais ersetzen?

#1 Beitrag von ahab » Mo, 30.12.2019, 15:31

Hey
bin dabei das rahmendreieck freizuschaufeln. Eine neue elektroschale ist in arbeit, da soll dann eine 6,4 ah Lifepo4 rein. und die restelektrik. ich nutze den anlasser weiter, brauche also magnetschalter & Sicherheitsrelais
Magnetschalter nehm ich original, gleichrichter & kühlkörper hab ich neu von conrad, regler aus der schweiz.
ich frage mich ob man das riesige Sicherheitsrelais durch ein modernes bauteil ersetzen kann, sollte es doch kleiner geben?
hat da jemand erkenntnisse?
gruss
m
das ziel ist im weg

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#2 Beitrag von MiKo » Mo, 30.12.2019, 19:02

Moin,

prinzipiell sollte ein "normales" Öffner-Relais reichen, das als Schalt-Eingang den gelben Draht aus der LiMa bekommt (Ausgang nach Masse/schwarz) und den Laststrom dann rot-weiß vom Kabelbaum zum Magnetschalter unterbricht.
Allerdings liegt auf dem gelben Draht nicht 12V an, sondern nur etwa die Hälfte, da hier der Sternpunkt der Drehstrom-LiMa verbunden ist. Das Relais sollte also schon bei Schaltspannung 4-5V reagieren, aber trotzdem 12-14V im Lastbereich verkraften, muß auch keine große Leistung verpacken können - rot-weiß ist ja auch nur der Schaltstrom für den Magnetschalter.

Oder du baust den Anlasserknopf an eine Stelle, an der du ihn nicht versehentlich betätigen kannst, dann brauchst du auch das Relais nicht als Schutz gegen solch ein Versehen.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Thos
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 988
Registriert: Do, 09.06.2011, 0:09
PLZ / Ort: 53840 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#3 Beitrag von Thos » Mo, 30.12.2019, 22:53

Hallo m,
Es ohne Relais zu machen, hat mir damals Miko auch empfohlen und so hat er meine Elektrik dann auch gebaut.
Mit dem Knopf unten, hinten links in der Box funktioniert das wunderbar.

Hier ein Link zum Post
http://www.xs650.de/forum/viewtopic.php ... üttenstahl
Mit rüttelnden Grüßen
Thorsten

to be is to do = Plato
to do is to be = Socrates
do be do be do = Sinatra


http://schulz-nrw.de
http://langenstrasse.de

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 197
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#4 Beitrag von ahab » Mi, 01.01.2020, 12:38

Hey thos, sieht ja dufte aus dein umbau. In dem thread kann man allerdings nicht sehen, wie du das mit der schale und dem neuen starter knopf gelöst hast.
ich denke mir dass es ziemlich fiese schäden nach sich zieht, wenn bei laufendem motor der anlasser betätigt wird, deswegen haben die ja wohl dieses safety relais eingebaut.
ich denke jetzt über einen der drei lösungswege nach:
- safety relais aus einem standard kfz Relais (welches funktioniert mit den 6v aus dem gelben lima-kabel ?)
- knopf unter der elektroschale ohne relais (kommt mir gefährlich vor, falls es mal wegen irgendeinem defekt/kirzschluss dkch zum auslösen des anlasser bei der fahrt kommt, da muss ja nur ein kabel durchscheuern)
- zündschloss unterm sattel, ähnlich auto zündschloss, bei dem man den anlasser per federstellung betätigt.
am besten kommt mir die lösung mit einem standard kfz relais vor. Aber welches funktioniert, darüber hat hier nIemand Erkenntnisse?
Ich hab zwar grundlegendes verständnis von kfz elektrik, aber keinen überblick über die verfügbaren standard bauteile.

Und thos, noch ne frage, ein bischen offtopic: du hast einen vorderen kotflügel für hinten genutzt, (sieht super aus) - hast du auch das untere plastik-schutzblech ersetzt? Das wird doch dann ziemlich sichtbar wenn man alles aus dem rahmendreieck wegräumt, wa?
guten start ins jahr
markus
das ziel ist im weg

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#5 Beitrag von MiKo » Mi, 01.01.2020, 15:08

ahab hat geschrieben:
Mi, 01.01.2020, 12:38
... da muss ja nur ein kabel durchscheuern ...
hmm, das Risiko eines unbeabsichtigt gegen Masse liegenden Kabels (durchgescheuert/gequetscht oder gelöste/gebrochene Steckverbindung oder gebrochene Löstelle im Schaltergehäuse) sehe ich auf den 1,5 Metern vom Anlasserrelais zum Lenkerschalter deutlich höher als auf den 20 cm zwischen Sicherung und Taster in der E-Schale.

Wer's "abgesetzt" nachbauen will: ich bin immer im Zweifel, ob der Taster mit rechts oder links bedient werden können soll - für rechts spricht, daß man ihn auch schnell mal bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung drücken kann, wenn das Getriebe hakelt; für links spricht, daß man mit dem Gasgriff die Zündwilligkeit unterstützen kann ... bei der Enduro habe ich den Taster am Lenker neben der Klemmung, so daß ich ihn mit beiden Händen erreichen kann, aber eine versehentliche Betätigung ausgeschlossen ist.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2409
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#6 Beitrag von kalle » Fr, 03.01.2020, 12:00

Mal ne Frage: Warum der ganze Aufstand? Wenn du bei laufendem Motor den Anlasser drückst passiert nichts großatrtiges. Der Anlasser nimmt Schwund und versucht das Zahnrad in die KW einscheren zu lassen. Die ist aber schneller und das Zahnrad schrebbelt an der Welle lang. Auße Geräuschen nix passiert.
Wenn die XS einen richtigen Magnetschalter hätte, der das Zahnrad in die KW reinpresst wärs schon ne andere Sache. Dann könnte unter Umständen der Anlasser überdrehen. Aber nicht bei der XS.
Ich fahre jetzt seit über 10 Jahren die XSmit ner RD-lima ohne Sicherheitsrelais und es ist noch nie was passiert.
mfg kalle
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

Benutzeravatar
Armin
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 593
Registriert: Mi, 22.05.2002, 11:26
PLZ / Ort: 20257 HH
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#7 Beitrag von Armin » Fr, 03.01.2020, 12:44

Moin,

hab auch ne RD-Lima und auch keinen Anlasser.... für Zeiten in denen ich nicht mehr kicken kann war meine Überlegung zu dem Thema ein Relais im Lampentopf das bei "Licht an" den Anlasserknopf totlegt.
Laienmodus "Vom Stromlauf herrschen für mich da auf der zu schaltenden Seite keine hohen Ströme da ja nur das Anlasserrelais gesteuert wird, ergo kann das Bauteil entsprechend klein dimensioniert werden. Wie groß das Relais dimensioniert sein müsste um dem Strom fürs Licht stand zu halten müsste ich auch hier erfragen ;), wobei ja auch die Möglichkeit bestehen würde einfach das Positionslicht dafür zu benutzen..."

Würde sowas hier reichen?

Dann kannst du nur bei ausgeschaltetem Licht den Anlasser betätigen und beim fahren wird ja dann das Licht angeschaltet.
Wirr ist das Volk

Benutzeravatar
Bernd59
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 638
Registriert: Do, 01.05.2008, 23:55
PLZ / Ort: 47929 Grefrath

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#8 Beitrag von Bernd59 » Fr, 03.01.2020, 18:54

ahab hat geschrieben:
Mo, 30.12.2019, 15:31
Hey
...
ich frage mich ob man das riesige Sicherheitsrelais durch ein modernes bauteil ersetzen kann, sollte es doch kleiner geben?
hat da jemand erkenntnisse?
gruss
m
Hallo, ich habe da vor geraumer Zeit etwas zu geschrieben. :idea:

http://xs650.de/forum/viewtopic.php?f=2 ... is#p211024

Du kannst das Sicherheitsrelais durch ein beliebiges 6 Volt Relais mit Öffnerkontakt im Arbeitskreis ersetzen. Das Relais braucht auch keine 12 Volt auszuhalten, es liegen dort an der Relaispule immer genau die Hälfte der Bordspannung an. :74:
Zuletzt geändert von Bernd59 am Di, 07.01.2020, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Bernd


...alles wird gut!

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 197
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#9 Beitrag von ahab » Di, 07.01.2020, 13:00

ich habe da vor geraumer Zeit etwas zu geschrieben. :idea:

http://xs650.de/forum/viewtopic.php?f=2 ... is#p211024
schicke Lösung, aber damit betreibst Du ja immernoch das originale dicke Ding. Ich suche ja nach einer kleineren Relais Lösung, die ich in der Elektro-Schale unterbringen kann.
Wenn du bei laufendem Motor den Anlasser drückst passiert nichts großatrtiges. Der Anlasser nimmt Schwund und versucht das Zahnrad in die KW einscheren zu lassen. Die ist aber schneller und das Zahnrad schrebbelt an der Welle lang. Auße Geräuschen nix passiert.
Wenn das wirklich keinen mega-schaden anrichtet, den Anlasser versehentlich bei laufendem Motor zu starten, kann man das Relais ja tatsächlich weglassen wie den Fahrlicht-Checker oder Blinker-Absteller. Keep it simple stupid soll die Devise sein.
@Kalle: Du meinst nicht "Schwund", sondern "Schwung", oder? wäre ja dumm, wenn er schwinden würde. Ich hab früher öfter den Anlasser der XV eines Kumpels austauschen müssen, weil das blöde Ding wohl einfach mitgelaufen war. Sowas will ich vermeiden.
ride on
m
das ziel ist im weg

zweitopfmopped
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1362
Registriert: So, 28.04.2013, 23:07
PLZ / Ort: 92507 Nabburg

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#10 Beitrag von zweitopfmopped » Di, 07.01.2020, 13:19

Ich habe das Sicherheitsrelais auch nicht mehr drin, wegen Umbau auf RD -Lima.

Nach fünf Jahren und etwa 24.000 km ist es mir noch kein einziges Mal passiert,
dass ich versehentlich den Anlasser bei laufendem Motor betätigt habe.

Die Gefahr ist m.E. recht gering, weil fast alle Bedienknöpfe, die du während der Fahrt brauchst, (Blinker, Fernlicht, Hupe(n) )
auf der linken Seite sind.

Grüße Dietmar
Ich bin nicht da, bin mich suchen gegangen.
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir, ich soll auf mich warten.

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 197
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#11 Beitrag von ahab » Di, 07.01.2020, 17:05

Nach fünf Jahren und etwa 24.000 km ist es mir noch kein einziges Mal passiert,
dass ich versehentlich den Anlasser bei laufendem Motor betätigt habe.
das hört sich wirklich so an, dass man das Ding am besten einfach weglässt...
danke für den input
das ziel ist im weg

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 13534
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#12 Beitrag von Schrauber » Di, 07.01.2020, 18:30

zweitopfmopped hat geschrieben:
Di, 07.01.2020, 13:19
Die Gefahr ist m.E. recht gering, weil fast alle Bedienknöpfe, die du während der Fahrt brauchst, (Blinker, Fernlicht, Hupe(n) )
auf der linken Seite sind.
Die Gefahr ist nicht der Fahrer. Wenn du auch mal auf größerer Tour bist, und einen Tankrucksack aufschnallst, kommst du beim Rangieren ( falsch gefahren, in enger Straße wenden) ganz oft an den Starter oder Hupenknopf.

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 197
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#13 Beitrag von ahab » Mo, 12.10.2020, 23:14

Ok, 9 Monate später, wieder mal in Ferien bei der Huddel, Wetter genau richtig zum schrauben.
ElektroSchale mit LiFePo, Rahmendreieck frei, endlich. Neues Zündschloss von Dietmar.
Leider frisst das Zündschloss durch seine dünnen Käbelchen zuviel Strom. Jetz hab ich das Zündschloss mit Starter Funktion hier liegen, das ich in die Schale einbauen will, also eher gefahrlose StarterFunktion unterm Sattel, links. (um dann mit rechts noch am Hahn drehen zu können )

Irgendwo hat MiKo mal beschrieben, wie man die übrigen Kabel verbinden muss, um das Sicherheitsrelais komplett wegzulassen, aber ich finde den Beitrag nicht. Zwar interessant durch die alten Beiträge zu surfen, aber unergibig. Jetzt könnte ich auch versuchen mir das aus den Schaltplänen rauszusuchen, aber faul wie ich bin, frag ich erstmal hier.
thx
markus
das ziel ist im weg

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#14 Beitrag von MiKo » Di, 13.10.2020, 7:21

Moin,

eigentlich doch ganz einfach ...

Am SR findest du 4 Drähte: gelb, schwarz, rot-weiß im 3er-Stecker und rot-weiß einzeln.

3er: gelb kommt von der LiMa, schwarz ist Masse, rot-weiß kommt vom KIllschalter
rot-weiß geht zum Anlasser-Relais (Magnetschalter)

Was liegt ferner, als den rot-weißen vom 3er-Stecker direkt mit dem rot-weißen am Anlasser-Relais zu verbinden?
Gelb bitte gut isolieren, da liegt bei laufendem Motor Spannung an.

Den vom Anlasser-Relais abgehenden blau-weißen findest du im Scheinwerfer wieder, geht von da aus zum Anlasserknopf auf Masse.

DAS wird dein Kombi-Zündschloß aber so nicht wollen, das wird vermutlich Plus auf den Kontakt geben und zum Anlasser-Relais führen wollen.

Also machen wir das Ganze anders herum (zumal der neue Schalter ja dicht dran liegt und daher nicht erst nach vorne und zurück gezogen werden muß):
am Anlasser-Relais
den blau-weißen verbindest du mit dem schwarzen im 3er-Stecker;
den rot-weißen verbindest du mit dem Anlasser-Kontakt des ZS;

und jetzt eben nicht nur gelb isolieren, sondern auch rot-weiß im 3er-Stecker
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Hans
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3791
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:09
PLZ / Ort: 86154 Puppenkistentown
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#15 Beitrag von Hans » Di, 13.10.2020, 12:23

MiKo hat geschrieben:
Di, 13.10.2020, 7:21
Moin,

eigentlich doch ganz einfach ...

Am SR findest du 4 Drähte: gelb, schwarz, rot-weiß im 3er-Stecker und rot-weiß einzeln.

3er: gelb kommt von der LiMa, schwarz ist Masse, rot-weiß kommt vom KIllschalter
rot-weiß geht zum Anlasser-Relais (Magnetschalter)

Was liegt ferner, als den rot-weißen vom 3er-Stecker direkt mit dem rot-weißen am Anlasser-Relais zu verbinden?
Gelb bitte gut isolieren, da liegt bei laufendem Motor Spannung an.

Den vom Anlasser-Relais abgehenden blau-weißen findest du im Scheinwerfer wieder, geht von da aus zum Anlasserknopf auf Masse.

DAS wird dein Kombi-Zündschloß aber so nicht wollen, das wird vermutlich Plus auf den Kontakt geben und zum Anlasser-Relais führen wollen.

Also machen wir das Ganze anders herum (zumal der neue Schalter ja dicht dran liegt und daher nicht erst nach vorne und zurück gezogen werden muß):
am Anlasser-Relais
den blau-weißen verbindest du mit dem schwarzen im 3er-Stecker;
den rot-weißen verbindest du mit dem Anlasser-Kontakt des ZS;

und jetzt eben nicht nur gelb isolieren, sondern auch rot-weiß im 3er-Stecker


Huiii! Jetzt ist mir aber schwindelig :mrgreen:
Die Leute die sagen ,, Das geht nicht" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen.

Antworten