Sicherheitsrelais ersetzen?

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ali
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 824
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#31 Beitrag von Ali » So, 18.04.2021, 13:33

ahab hat geschrieben:
So, 18.04.2021, 12:46
Womit ich immer wieder Verständnis-Probleme habe: muss da jetzt zwischen 86 und 87 nicht eine Diode hin?
Hi,
da Du eine Menge Elektronik in Deinem Projekt verbaut hast würde ich au eine Freilaufdiode an den Relais (alle Relais) nicht verzichten. Durch die Diode werden andere Bauteile vor Überspannung, die beim Abschalten der Relais entsteht, geschützt. Die Diode wird parallel zur Relaisspule verdrahtet.

Grüße, Ali

TripleTreiber
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 56
Registriert: Sa, 10.10.2015, 20:15
PLZ / Ort: 32689 Kalletal

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#32 Beitrag von TripleTreiber » So, 18.04.2021, 13:50

Die Diode muß mit der Kathode an den positiven Anschluß der Relaisspule, Kathode ist da, wo der Ring aufgedruckt ist.
Nur mal so zur Sicherheit
1 XS750, 1 XS850 und 1 XJ900 und eine CB50J

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#33 Beitrag von MiKo » So, 18.04.2021, 13:53

ahab hat geschrieben:
So, 18.04.2021, 12:46
Womit ich immer wieder Verständnis-Probleme habe: muss da jetzt zwischen 86 und 87 nicht eine Diode hin?
Moin,

bei solch einer Schaltung würde ich auf das SafetyRelais verzichten ... denn das dient ja "nur" dazu, den versehentlichen Druck auf den Anlasserknopf während der Fahrt zu verhindern - im Bedarfsfall insbesondere dann, wenn man beim Rangieren irrtümlicherweise mit dem Tankrucksack kollidiert.

Hier ist durch den Schlüsselschalter außerhalb des "Versehensbereichs" diese Gefahr nicht gegeben - von daher kann doch die "ST"-Klemme Spannung auf rot-weiß des Anlasserrelais legen und blau-weiß geht dann direkt auf Masse.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 197
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#34 Beitrag von ahab » So, 18.04.2021, 14:22

MiKo hat geschrieben:
So, 18.04.2021, 13:53
bei solch einer Schaltung würde ich auf das SafetyRelais verzichten ... denn das dient ja "nur" dazu, den versehentlichen Druck auf den Anlasserknopf während der Fahrt zu verhindern - im Bedarfsfall insbesondere dann, wenn man beim Rangieren irrtümlicherweise mit dem Tankrucksack kollidiert.
ja, is klar, hatte ich vlt nicht so ausgedrückt: das safety relais ist schon längst rausgeflogen (falls es jemand will: gibts gegen Porto)
MiKo hat geschrieben:
So, 18.04.2021, 13:53
...von daher kann doch die "ST"-Klemme Spannung auf rot-weiß des Anlasserrelais legen und blau-weiß geht dann direkt auf Masse.
Aber aus der ST Klemme des ZS kommt doch beim Starten direkt B+ ?
das Yammi-Starter-Relais schaltet doch aber nur durch, wenn rot-weiss (und eben Blau/Weiss) auf Masse gelegt wird. (ehemals Lenker-Taster)
Blau/Weiss auf Masse ist klar, war ja vorher Safety-Relais.
Deswegen bau ich ja die Mimik ein mit dem neuen KFZ Relais
Oder seh ich da was falsch?
Hab natürlich keine Dioden dabei hier, damned...
Danke für Euren Input
das ziel ist im weg

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#35 Beitrag von MiKo » So, 18.04.2021, 14:35

nein nein, ...

das Anlasserrelais kriegt auf rot-weiß +12V und gibt die auf blau-weiß gegen Masse ab - und wenn hier der Strom fließt, schaltet er den Laststrom zwischen den beiden dicken Schraubklemmen.

Standardschaltung ist, daß die 12V immer anliegen und der blau-weiße bei Bedarf auf Knopfdruck durchschaltet.

Wenn du jetzt hier mit dem Schlüsselschalter den "Auslöser" für den Schaltstrom in Stromlaufrichtung vor das Anlasserrelais legst, ist das gleichwertig - genau wie einer LED egal ist, ob der Vorwiderstand in der Anode oder Kathode liegt ...
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 197
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#36 Beitrag von ahab » So, 18.04.2021, 19:50

MiKo hat geschrieben:
So, 18.04.2021, 14:35
das Anlasserrelais kriegt auf rot-weiß +12V und gibt die auf blau-weiß gegen Masse ab - und wenn hier der Strom fließt, schaltet er den Laststrom zwischen den beiden dicken Schraubklemmen.
Habs eben mal kurz zusammengesteckt- oh mann- so einfach- :oops:
sorry dass ich Euch aufgehalten hab mit meiner Hilfs-Relais Schaltung. Völlig sinnlos :roll:
Dieser Lenker-Taster auf Masse hat mich irritiert in Zusammenhang mit dem sinnlosen Safety Relais.
Jetzt bau ich das mal in schön zusammen und darf morgen Gasgriff-Drehn zur Belohnung
grüße!
[edit]
folgender Effekt: Wenn ich beim Ausschalten also dem rot/weissen Kabel (das ehemals vom SafetyRelay nach vorne geht, um dann via Killschalter die Zündspulen zu alimentieren)
- wenn ich also diesem Kabel durch Ausscahlten am ZS die 12V wegnehme, läuft die Huddel noch ne Weile weiter. Das liegt daran, dass die Zündspulen "aufgeladen" sind, wa?
Abstellen dann also via Kill-Schalter ;-) Hat der doch endlich nen Sinn bekommen :D
das ziel ist im weg

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#37 Beitrag von MiKo » So, 18.04.2021, 21:57

nochmal nein, nein ...

Original-Schaltplan:
Eingang Killschalter := braun (Zündungsplus)
Ausgang Killschalter := rot-weiß, geht von hier aus zu den Zündspulen und zum SafetyRelais,
wird dort bei nicht-laufender LiMa (gelb öffnend) als Laststrom durchgeschaltet auf rot-weiß zum StarterRelais, und kommt dann blau-weiß am Anlasserknopf endlich auf Masse.

Das bewirkt dann, nicht nur, daß der Motor ausgeht, wenn der Killschalter geöffnet wird, sondern auch, daß bei geöffnetem Killschalter der Anlasser nicht funktioniert ...

Wenn du jetzt rot-weiß "doppelt" verwendest, also vom ST-Kontakt des ZS als Schaltstrom zum AnlasserRelais legst, sondern auch die Zündspulen versogst, dann gibt das irgendwo eine "Rückkopplung" ...
Ist denn sicher gestellt, daß das ZS aus der ST-Position sauber zurück"schnackt" und den Kontakt wieder öffnet?
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 197
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#38 Beitrag von ahab » Mo, 19.04.2021, 10:12

Danke für deinen input. Hab den Eindruck dass ich meine kabellage missverständlich beschrieb. Also doppelt nutze ich doch da nix, oder?
IMG_20210419_100550_351.jpg
(Hab vergessen die Sicherung bei der B+ Leitung einzuzeichnen)

Vom ZS / anschluss AC geht das rote kabel nach vorne und ist dort mit dem braunen verbunden.
Das rot/weisse geht von ZS / G auch nach vorne

Und ja, die letzte Stellung START des ZS federt zurück, ist also eine Art Taster.

trotzdem komisch , dass sie nich (edit: noch) ne Weile läuft, wenn ich per ZS den Strom ausstellen.
Gruss
M
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von ahab am Mo, 19.04.2021, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
das ziel ist im weg

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7003
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen (37308) im Exil ;)
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#39 Beitrag von Max » Mo, 19.04.2021, 10:51

ahab hat geschrieben:
Mo, 19.04.2021, 10:12


trotzdem komisch , dass sie nich ne Weile läuft, wenn ich per ZS den Strom ausstellen.
Gruss
M
... sie soll ja "nich" laufen wenn der Strom abgeschaltet wird ..... oder war das ein Tippfehler ?? ... ? läuft sie noch ein paar Sekunden nach, obwohl die Zündung aus ist ?
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4027
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#40 Beitrag von onkelheri » Mo, 19.04.2021, 10:57

Genauso lese ich das MAX: noch (!)


Da hilft ja nur messen ... Markus,

wenn das Zündschloß aus ist sollte da nur am Zugang Plus Anliegen ... wenn es nach dem Einschalten und nach z.B. 15 sec. einschalten und wieder ausschalten dann am ACC ein Spannung messbar ist ... dann wäre irgendwo ein Kupferwurm. Und wenn dies eine Neuerscheinung nach elektrobasteln ist dann wäre ein Nachlauf durch eine Glühzündung durch Ruß im Zylkopf./Kerze auszuschließen.

Gruß Heri

Kein WhatsApp mehr?
"ErstwennderletzteSlickverrottet&dieNordschleifeunterMoos verschwunden,werdetihreinsehen,daßmaninHotelbettenkeineRennenfahrenkann!" ©byonkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Wichtig:"Keine Zeit für Arschlöcher!"

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7003
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen (37308) im Exil ;)
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#41 Beitrag von Max » Mo, 19.04.2021, 21:22

Dazu schrieb mir ahab:

"Grade kleine runde gedreht
Außer dass die Gaser obenrum zicken, bleibt der komische Effekt: obwohl ZS auf off, läuft sie noch bis zu 10sek weiter.
Brauch jetzt Kaffee und salzige Butter auf dem pain au chocolat, dann nochmal Werkstatt und Durchmessen ob das ZS tatsächlich abschaltet."

Zu der Problematik keimt die Frage auf, was alles elektronisches wurde ein/umgebaut und wie viele Kondensatore stecken da drin ???

Kondensatore haben das Talent Energie zu speichern .... und bei passender Gelegenheit abzugeben.

In deinem Fall solltest du mal suchen, welche Kondensatore "hinter" dem Zündschloß unterwegs sind ... also in dem Bereich der bei eingeschalteter Zündung unter Strom steht.

Im Notfall in den Kreis ein Wechsler-Relais hängen, das den Zündkreis gegen Masse legt wenn du den Schlüssel raus ziehst ......
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 197
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#42 Beitrag von ahab » Mo, 19.04.2021, 21:54

sorry, ging wohl via handy als PM raus. sry
ja,nee, klar. ;-)
da ist sonst nix an relais oder elektronik, wenn dann ist da kabelsalat :oops:
irgendwo is immer irgend was
ich muss wohl doch den lampentopf aufmachen und das alles mal ganz grundsätzlich verstehen.
hab den verdacht, dass das alte originale safety relay auch irgendwie den zündstrom geerdet hat wenn man mittels orignalem schloss auf stop schaltet
vermutungen, die ich halt doch mal am schaltplan nachvollziehen muss.
fakt ist: das alte safety relay ist raus, sonst keine relais oder kondensatoren eingebaut
nur noch das harley ZS.
die aussetzer kommen wohl vom Bb Gaser, da wird wohl wasser drin sein, stand ja 5 Monate hier im Keller
danke für den Input
das ziel ist im weg

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsrelais ersetzen?

#43 Beitrag von MiKo » Mo, 19.04.2021, 22:58

ahab hat geschrieben:
Mo, 19.04.2021, 21:54
...
hab den verdacht, dass das alte originale safety relay auch irgendwie den zündstrom geerdet hat wenn man mittels orignalem schloss auf stop schaltet
vermutungen, die ich halt doch mal am schaltplan nachvollziehen muss.
...
no sir, ou meilleur: non, monsieur ...

meine XSsen haben beide kein SafetyRelais mehr, und schalten sofort ab, wenn das Kommando dazu kommt, egal ob via Killschalter oder Schlüssel-aus.
Gruß
MiKo

Antworten