Einbauort Orginal Gleichrichter

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Antworten
Nachricht
Autor
Horst-Sergio
Neuling
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Do, 14.02.2019, 19:18
PLZ / Ort: 30171

Einbauort Orginal Gleichrichter

#1 Beitrag von Horst-Sergio » Mo, 27.01.2020, 3:33

mein Umbau ist an der Eleltrik angekommen und ich bin etwas verunsichert was den Einbauort des orginalen Gleichrichters angeht. Aus Platzgründen ist die Kombination USB Regler + OEM Gleichrichter für meine Maschine am besten geeignet. Orginal sitzt der ja an dem Batteriekasten unter dem Seitendeckel- Mein Plan ist es nun ihn unter meinen Sitzhöcker auf eine VA-Platte zu schraueben.
Das Compartment wäre nach oben hin geschlossen und von unten spirtzgeschützt. Allerdings gibt ist es seitlich ein zwei Finger breite Öffnung . Derscheint mir rginal Einbauort scheint mir jetzt auch nicht von Fahrtwind durchzogen und ist ja auch näher am Motor. Die ganzen Zubehörrichter haben ja rieisiege Kühlkörper. Daher bin ich ein wenig verunsichert.
Dient die Schraube an dem Richter nur zur Befestigung, oder auch zur Wärmeabfur? Bin für jeden Typ dankbar. :roll:
Recti.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 13548
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Einbauort Orginal Gleichrichter

#2 Beitrag von Schrauber » Mo, 27.01.2020, 10:16

Wärme zieht es ja immer nach oben. Und da ist dein Höcker geschlossen.
Kommen an die Maschine noch Schutzbleche dran?
Wenn ja, würde ich den Gleichrichter an die Unserseite des Bleches auf den die Batterie steht schrauben und das Kabel mit Stecker nach drinnen führen.
Oder links vom eingezeichneten Einbauort. Also links vom VA Blech. Da ist der Höcker von unten doch ganz offen, oder?

Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2411
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843
Kontaktdaten:

Re: Einbauort Orginal Gleichrichter

#3 Beitrag von kalle » Mo, 27.01.2020, 13:05

Hi!
Nimm solch einen Gleichrichter und setz den mit ein wenig Wärmeleitpaste( vom PC) wie vorgesehen auf dein VA-Blech. Das Blech dient dann als Kühlkörper. Ich denke das du dann keine Probleme hast. Um den Kühleffekt noch zu verbessern kannst du das VA-Blech durch ALU ersetzen. ALU hat eine bessere Wärmeleitfähigkeit.
https://de.rs-online.com/web/p/bruckeng ... src=aw.ds
mfg kalle
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

Benutzeravatar
Jochen
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3601
Registriert: Di, 15.10.2002, 16:49
PLZ / Ort: 25715 Dingen

Re: Einbauort Orginal Gleichrichter

#4 Beitrag von Jochen » Mo, 27.01.2020, 16:28

Das ist doch der gleiche, den schon der Dieter Langbein in seinem Buch beschrieben hat. Davon habe ich schon ein paar verbaut, zwar mit extra Kühlkörper an originaler Stelle, haben aber immer bestens funktioniert.
Gruß
Jochen


Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!

Horst-Sergio
Neuling
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Do, 14.02.2019, 19:18
PLZ / Ort: 30171

Re: Einbauort Orginal Gleichrichter

#5 Beitrag von Horst-Sergio » Di, 28.01.2020, 0:30

Schutzblech kommt zwar noch, soll aber bei den Stoßdämpfer aufhören und daher nur nach vorne schützen.
Ich habe unter dem Sitz noch eine 2mm Aluplatte auf der der Rest meine Elektrik verbaut ist. Da könnte ich ihn ja von innen rufsetzen und die Platte als Kühler verwenden. Super Tip. Danke :D
Den Orginalen wollte ich da nicht verbauen, aufgrund von noch weniger Luft.

Benutzeravatar
Armin
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 597
Registriert: Mi, 22.05.2002, 11:26
PLZ / Ort: 20257 HH
Kontaktdaten:

Re: Einbauort Orginal Gleichrichter

#6 Beitrag von Armin » Di, 28.01.2020, 22:36

Mal so ganz Off Topic... ist 'die XS hier' eigentlich die Basis für deinen Umbau?

Psychotischen Gruß aus HH :lol:
Armin
Wirr ist das Volk

Horst-Sergio
Neuling
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Do, 14.02.2019, 19:18
PLZ / Ort: 30171

Re: Einbauort Orginal Gleichrichter

#7 Beitrag von Horst-Sergio » Mi, 29.01.2020, 20:57

Tatsächlich das scheint sie zu sein :-D :-D :-D . Tja.... ich habe 3000 dafür bezahlt :x . Aber war ja schon ein bischen was gemacht und sie stand nur 800 Meter weit weg.

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15123
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Einbauort Orginal Gleichrichter

#8 Beitrag von MiKo » Mi, 29.01.2020, 21:02

hmm,

der Holli hatte sie aus Hannover - wohnt aber in Bochum und hat mittlerweile einen heftigen Chopper-Umbau, der lange Zeit in einer Werkstatt verbracht hat, bevor er im letzten Frühjahr die Kur auf der von ihm aus gesehen anderen Rheinseite bekommen hat.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Armin
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 597
Registriert: Mi, 22.05.2002, 11:26
PLZ / Ort: 20257 HH
Kontaktdaten:

Re: Einbauort Orginal Gleichrichter

#9 Beitrag von Armin » Do, 30.01.2020, 10:09

Moin Hotte,

ehrlich gesagt glaub ich dass der damalige Besitzer mental nicht gefestigt genung war um mit dem Ding umzugehen :roll:
Und sollte es tatsächlich diese XS sein....angesichts dessen wie Du scheinbar mit dem Ding umgehst gehe ich davon aus, dass wir ein hübsches, funktionsfähiges Mopped am Ende sehen

Wat soll ich sagen, Sie war dir den Preis wert und somit für Dich preiswert :) ... ist doch alles okay

Gruß aus HH
Armin
Wirr ist das Volk

Horst-Sergio
Neuling
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Do, 14.02.2019, 19:18
PLZ / Ort: 30171

Re: Einbauort Orginal Gleichrichter

#10 Beitrag von Horst-Sergio » Do, 30.01.2020, 18:59

Danke für das Kompliment. Steckt auch schon wahnsinnig viel Arbeit, Zeit und Geld drin. Ehrlich gesagt gibt es bis auf die Hinterradbremse nichts was ich nicht iwie bearbeitet, behandelt oder umgebaut habe. Ich bin die Maschine damlas nur 20 km in meine Werkstatt gefahren und war auch nicht sonderlch begeistert. Zog nicht, ging im Stand aus usw.
Mitterweile springt sie easy an und läuft auch stabil im Stand. Ich möchte sie jetzt im März auf der Strasse haben und dann noch ein wenig Detailarbeit übers Frühjahr, bevor ich mich auf die Nächste XS stürzen . Bin jetzt doch angefxed und weiß ja jetzt auch einiges mehr was die Sache deutlich verkürzen sollte.

Aber die Basis war damals nicht schlecht. Boyer verbaut, Nadellager in der Schwinge,Offene Lufis eingetragen, ein Haufen Teile gab es und der 447 Tank ist auch ein Pluspunkt gewesen.

Antworten