Kontaktierung NP7-12 (Gelbatterie Alarmanlage)

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Antworten
Nachricht
Autor
sascha h.
Neuling
Neuling
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 09.03.2018, 16:38
PLZ / Ort: 16247 / Friedrichswalde

Kontaktierung NP7-12 (Gelbatterie Alarmanlage)

#1 Beitrag von sascha h. » Fr, 27.03.2020, 11:24

Moin zusammen,

ich habe mir zur neuen Saison eine NP7-12 Gelbatterie zugelegt,
da scheinbar einige von euch diese oder ähnliche verwenden.

Ich überlege gerade wie ich die Batterie am besten kontaktiere.
Könnt ihr mir aus euren Erfahrungen eine Empfehlung, am besten mit Bildmaterial, geben? :D

beste Grüße und Gesundheit
Sascha

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15114
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Kontaktierung NP7-12 (Gelbatterie Alarmanlage)

#2 Beitrag von MiKo » Fr, 27.03.2020, 11:57

Moin,

was meinst du mit "kontaktiere" - die Dinger haben doch Flachsteckerzungen eingegossen, da ist die Qual der Wahl allenfalls zwischen "isolierte Stecker" oder "unisolierte Stecker mit nachträglich aufgelegtem Schrumpfschlauch".
Und bitte die Kabelquerschnitte beachten ... ich denke mal, du hast keinen Anlasser, also müssen da nur die ca. 15A aus der LiMa hin, bzw. für Licht, Zündung und sonstige Verbraucher wieder zurück.
Gruß
MiKo

sascha h.
Neuling
Neuling
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 09.03.2018, 16:38
PLZ / Ort: 16247 / Friedrichswalde

Re: Kontaktierung NP7-12 (Gelbatterie Alarmanlage)

#3 Beitrag von sascha h. » Fr, 27.03.2020, 12:13

Genau ich meine die Kontaktierung mit den Flachsteckern und ja ich habe keinen Anlasser mehr dran.

Meine Bedenken sind die von dir angesprochenen Ströme die darüber fließen.
Ich habe bis jetzt nur Flachstecker gefunden, bei denen max. 2,5mm² Leitung angeklemmt werden können.

In der Garage liegen jetzt noch ein paar Meter 1,5mm² Leitung. Würden die dafür i.O. sein oder sollte ich auf die maximalen 2,5mm² gehen?

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15114
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Kontaktierung NP7-12 (Gelbatterie Alarmanlage)

#4 Beitrag von MiKo » Fr, 27.03.2020, 16:24

Moin,

die "deutschen" Flachstecker gibt es ja in 3 ausführungen:
- rot bis 1,5mm²
- blau bis 2,5mm²
- gelb bis 6mm²

Du hast also die blauen.

Wenn ich jetzt mal nachsehe, wieviel Strom ich durch ein 2,5mm²-Kabel schicken kann (z.B. https://www.kabel-schmidt.de/tipps-zur-kabelauswahl), dann finde ich den zulässigen Strom bei etwas über 22A.
Wenn ich das originale Kabel aus dem Gleichrichter in Richtung Batterie bzw. an der Zusammenführung das von der Batterie via Sicherung in Richtung Zündschloß sehe, dann sind das alles 1,5mm² Querschnitte (was der Herr Schmidt mit 17A max. Last beschriftet).
Die Konstrukteure werden da vor 50 Jahren sicher nicht zu schwach dimensioniert haben.

Ich denke, du solltest für die Leitung von der Batterie zum ZS, die ja auch relativ lang ist, einen 2,5mm² Querschnitt verlegen, genauso vom Gleichrichter zur Batterie.
Die Massekabel bitte genauso dimensionieren - die Elektronen möchten schließlich auch wieder zurück (ja, ich weiß - elektrophysikalisch gesehen fließen sie "gegen den Uhrzeigersinn", also von Minus nach Plus ...).
Gruß
MiKo

sascha h.
Neuling
Neuling
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 09.03.2018, 16:38
PLZ / Ort: 16247 / Friedrichswalde

Re: Kontaktierung NP7-12 (Gelbatterie Alarmanlage)

#5 Beitrag von sascha h. » Mo, 30.03.2020, 7:52

Vielen Dank für deine Hilfe MiKo!
Dann werde ich das bei Gelegenheit so umsetzen.

Aktuell macht die alte Batterie noch keine Probleme aber spätestens wenn ich mir eine Innognition gönne,
wird die neue Batterie mit eingebaut.

Antworten