Zuleitung Anlasser

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2409
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843
Kontaktdaten:

Zuleitung Anlasser

#1 Beitrag von kalle » Sa, 23.01.2021, 14:34

Ich hab da mal ne Frage:
Was für Kabelquerschnitte verwendt Ihr bei der Zuleiitung zum Anlasser?
mfg kalle
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 13534
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek
Kontaktdaten:

Re: Zuleitung Anlasser

#2 Beitrag von Schrauber » Sa, 23.01.2021, 14:56

Ich meine, das da original 16mm² verbaut sind.

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Zuleitung Anlasser

#3 Beitrag von MiKo » Sa, 23.01.2021, 19:34

Moin,

das hatte ich im Herbst auch schon mal mit RalfXS diskutiert, weil ich das unflexible Kabel loswerden wollte - er hat ein Datenblatt vom Anlassermotor, das die Stromaufnahme beinhaltet. Ich meine, da stand etwas von 100A, was dann die Verwendung der 16mm² zur angemessenen Wahl werden läßt.
Und denk dran - die Ampères wollen auch wieder zurück ...
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 197
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Zuleitung Anlasser

#4 Beitrag von ahab » Sa, 23.01.2021, 22:15

hab sehr gute erfahrungen mit "douflex", gut flexibel verlegbar
https://www.elektromobilitaet-riester.d ... 3230780425
der mann konfektioniert dir die kabel mit den presshülsen/schrumpfschlauch, die du weiter unten aussuchen kannst
sehr gute quali
das ziel ist im weg

Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2409
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843
Kontaktdaten:

Re: Zuleitung Anlasser

#5 Beitrag von kalle » Sa, 23.01.2021, 23:24

Zur Erläuterung:
Es geht um eine XV750 SE(Sports Edition) mit nem 1100er Motor, die ich ein wenig umbaue. Hierfür gibts unter anderem ne neue Elektrik, wobei die Batterie Ihren angestammten Platz verläßt.
mfg kalle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

Benutzeravatar
Thos
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 988
Registriert: Do, 09.06.2011, 0:09
PLZ / Ort: 53840 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Zuleitung Anlasser

#6 Beitrag von Thos » So, 24.01.2021, 8:56

Die wird aber fein :D
Mit rüttelnden Grüßen
Thorsten

to be is to do = Plato
to do is to be = Socrates
do be do be do = Sinatra


http://schulz-nrw.de
http://langenstrasse.de

Benutzeravatar
hmt
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 150
Registriert: So, 10.10.2010, 17:22
PLZ / Ort: 66879 Schrollbach

Re: Zuleitung Anlasser

#7 Beitrag von hmt » So, 24.01.2021, 9:57

Starthilfekabel für Motorräder sind meistens 6mm² und 1,5m lang. 16mm² reicht sogar für 200A.
10mm² ist ausreichend. Ich würde ein einfach ummanteltes nehmen und am Rahmen sauber verlegen.
LOUD PIPES SAVES LIVES

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Zuleitung Anlasser

#8 Beitrag von MiKo » So, 24.01.2021, 10:21

hmt hat geschrieben:
So, 24.01.2021, 9:57
Starthilfekabel für Motorräder sind meistens 6mm² und 1,5m lang. 16mm² reicht sogar für 200A.
10mm² ist ausreichend. Ich würde ein einfach ummanteltes nehmen und am Rahmen sauber verlegen.
Moin,

ich finde in meiner "Kabel-Bibel" etwas anderes
https://www.kabel-schmidt.de/tipps-zur-kabelauswahl
https://matsch-und-piste.de/den-richtig ... tt-finden/
https://www.sab-kabel.de/kabel-konfekti ... belle.html
In den Referenztabellen des VDE (VDE 0298-4) finde ich keine Angaben zur Verwendung in oder an Kraftfahrzeugen, aber die dieser Nutzung vergleichbarsten Verlegearten sprechen von <70A für 16 mm² ...

Sicher, die reden in diesen Tabellen natürlich über Dauerbelastungen, aber auch da würde ich die kurzfristige Anlasser-Bestromung nicht im Bereich 150% des zulässigen Maximums ansetzen.
Und bei der typischen Anwendung eines Starthilfekabels ist ja normalerweise auch ein Batteriepuffer im System, um Spitzen zu glätten ...

Und wie gesagt - __beide__ Kabel so dick wählen, ich habe auch schon einen 4mm²-Draht versehentlich zum Glühfaden werden lassen (weil eine Masse-Verschraubung nicht genügend blank gekratzt war) ...
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Ali
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 824
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

Re: Zuleitung Anlasser

#9 Beitrag von Ali » So, 24.01.2021, 11:46

Moin!

Bei Verlegung als Einzelader 10mm² 73A und 16mm² 96A.

Es kann keine pauschale Aussage gemacht werden das 16mm² im Kfz-Bereich bis 200A genommen werden kann.

Egal wo Leitungen verlegt werden sind immer auch die Leitungslänge und die Umgebungstemperatur zu berücksichtigen. Leitungsmaterial, Leitungslänge, Leitungsquerschnitt und die vorgeschaltete Sicherung bilden ein System. Sollte ein Teil davon nicht stimmen kann die Sicherung im Fehlerfall nicht auslösen und eure Bude brennt ab. Nur als Hinweis für mitlesende Hobbyelektriker.

Im Kfz Bereich geht es in erste Linie um den Spannungsabfall und die Stromdichte auf der Leitung und den Kurzschlussstrom des Starters.

Der Spannungsabfall auf der Leitung soll bei Starteranlagen 0,5V in 12V Anlagen nicht übersteigen. (von der Batterie zum Anlassen zum Massepunkt)
Die Stromdichte in der Leitung soll 10A pro 1mm² nicht übersteigen.

Da ich alle meine Anlasser verkauft habe kann ich den Widerstand und somit den Kurzschlussstrom leider nicht ermitteln und habe 0,1Ohm angenommen. Als Leitungslänge habe 1 Meter genommen.
Mit meinen angenommene Werten habe ich rechnerisch einen Querschnitt von 4,32mm² ermittelt. Der nächste Normwert wäre 6mm². Da hier die Stromdichte von max. 10A überschritten wird ist dieser Querschnitt zu klein. Bei einen Kurzschlussstrom von 120A müsste somit ein min. Querschnitt von 12mm² genommen werden. Da der nächste Normwert 16mm² ist wäre dieser zu nehmen.

Grüsse, Ali
Zuletzt geändert von Ali am So, 24.01.2021, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hmt
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 150
Registriert: So, 10.10.2010, 17:22
PLZ / Ort: 66879 Schrollbach

Re: Zuleitung Anlasser

#10 Beitrag von hmt » So, 24.01.2021, 11:52

Theorie und Praxis. Mal ehrlich wieviel "Dauerstrom" fliest denn da ? 100A max. 10 Sekunden ?
Im Zweifelsfall den Querschnitt vom ori. Kabel ermitteln oder 35mm² nehmen. Da gehen 100A. :wink:
LOUD PIPES SAVES LIVES

Benutzeravatar
Ali
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 824
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

Re: Zuleitung Anlasser

#11 Beitrag von Ali » So, 24.01.2021, 12:22

hmt hat geschrieben:
So, 24.01.2021, 11:52
Theorie und Praxis.
Ich habe es nur so wieder gegeben wie es in der Fachliteratur geschrieben steht. Was der einzelne am Ende für richtig hält ist seine Sache. Die Hauptsache ist das es Funktioniert und derjenige Spaß daran hat.

Bei der Erstellung von technischen Regeln wird auch immer vom ungünstigsten Fall ausgegangen. Das heißt der Motor springt nicht nach 10 Sekunden an oder der Anlasser blockiert. Bedenke das das Kabel zum Anlasser nicht durch eine Sicherung geschützt wird. Durch die Erwärmung des Kabels kann sich im ungünstigen Fall die Isolierung des Kabel durchdrücken, verlötete Kabelschuhe können sich durch die Wärme auslöten (deshalb hier nur Pressen). Deshalb sollen von und zu der Batterie auch nur Kabel verwendet werden die kurzschlussfest sind. Das heißt diese haben eine besondere Isolierung.

Sollte der Widerstand des Anlassers höher sein als die von mir angenommen 0,1Ohm passt nach meiner Fachliteratur bestimmt auch 10mm².

Wäre schön wenn jemand, der mit einen Messgerät umgehen kann, den Widerstand des Anlassers bestimmt und hier veröffentlicht.

Das ist soweit alles was ich zu diesem Thema betragen kann.
Grüsse, Ali

Benutzeravatar
Steffi
Experte
Experte
Beiträge: 4602
Registriert: So, 09.06.2002, 13:55
PLZ / Ort: CH-4314 Zeiningen, (bei Basel) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Zuleitung Anlasser

#12 Beitrag von Steffi » Mo, 25.01.2021, 23:03

Der Anlasserstrom springt auf 200A für ca 50ms und pendelt sich auf 120...150A ein.

Griesli, Steffi
Vitamine???
In meinem Alter braucht es Konservierungsmittel :?

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Zuleitung Anlasser

#13 Beitrag von MiKo » Mo, 25.01.2021, 23:20

also nachdem jetzt aus mehreren Rechnungen und Messungen der Querschnittsbedarf geklärt scheint [16 mm² mindestens], stellt sich logischerweise die Frage, ob das doch, sicher auch durch Alterung der Isolation bedingt, recht steife Kabel durch elektrisch gleichwertiges, aber besser verlegbares Kabel ersetzt werden kann, gefolgt von der Suche nach dem geeigneten Werkzeug für die Verquetschung der Kabelschuhe ("quetschen" klingt ja nach Schraubstock, aber das ist sicher nicht wirklich dauer-haltbar).
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Ali
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 824
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

Re: Zuleitung Anlasser

#14 Beitrag von Ali » Di, 26.01.2021, 16:57

MiKo hat geschrieben:
Mo, 25.01.2021, 23:20
........ recht steife Kabel durch elektrisch gleichwertiges, aber besser verlegbares Kabel ersetzt werden kann, gefolgt von der Suche nach dem geeigneten Werkzeug für die Verquetschung der Kabelschuhe ("quetschen" klingt ja nach Schraubstock, aber das ist sicher nicht wirklich dauer-haltbar).
Das kurzschlussfeste Kabel ist wegen der Gummiisolierung relative flexibel. Der Außendurchmesser der 16mm² Leitung beträgt ca. 13mm. Somit fast doppelt so dick wie eine einfache Aderleitung.

Natürlich soll der Kabelschuh nicht gequetscht werden, sondern gepresst. Wenn man Kerbkabelschuhe hat nimmt man natürlich eine Kerbzange. Im Idealfall immer das passende Werkzeug zum Kabelschuh.

Benutzeravatar
Zissel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 394
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Zuleitung Anlasser

#15 Beitrag von Zissel » Di, 26.01.2021, 18:46

Steffi hat geschrieben:
Mo, 25.01.2021, 23:03
Der Anlasserstrom springt auf 200A für ca 50ms und pendelt sich auf 120...150A ein.
Diese Werte sind auch die mir bekannten, jedenfalls bei der BMW. Abgesehen davon sollte man auch nicht vergessen, dass noch lange nicht optimal ist, was gerade nicht verglüht. Alles, was via zu kleinem Querschnitt und unnötiger Länge in die Erwärmung des Kabels fließt, fehlt dem Startermotor an Leistung.
Gruß Martin

Antworten