Kabelbaum ausdünnen, minimieren

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
dohdohpub
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 111
Registriert: Di, 06.03.2012, 6:38
PLZ / Ort: 45138
Kontaktdaten:

Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#1 Beitrag von dohdohpub » Di, 11.05.2021, 18:43

Guten Tag,
nach langer Zeit möchte ich mein XS Projekt wieder vorantreiben.
Nachdem Motor, Rahmen, Tank und Sitzbank schon vor einiger Zeit Form angenommen haben, möchte ich mich mit dem Thema Mini-Kabelbaum beschäftigen. Meine Maschine wird ohne Starter/-Motor aufgebaut und nur die alten Griffe, bzw. Schalter sollen genutzt werden und der Kabelbaum neu gedrahtet werden.
Strom kommt von einer RD Lima.
Man findet oft Minimalzeichnungen wo nur die nötigsten Sicherungen zwischen hängen. Mini-Schaltplan
Nun sind im Orig.-Kabelbaum Bauteile wie z.B. 14) Sicherheitsrelais, 15) Lichtprüfer, 30) Spannungsregler etc. und Gleichrichter -> der wohl wegen der RD Lima entfernt werden kann. Schaltplan XS650 D

Würde die Maschine auch ohne die genannten Teile, fehlerfrei laufen oder was gibt es zu beachten oder befürchten?

Gruß
Peter

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#2 Beitrag von MiKo » Di, 11.05.2021, 19:28

Moin,


hehe, 45138 - das ist ja "Nebenan" für jemanden, der in 45139 aufgewachsen ist ;)

Auf Anhieb sage ich mal, dieser Minimalplan wird funktionieren.
Hat sogar nach meinem Dafürhalten noch Minimierungspotential: eine separate Sicherung für die Leerlauflampe habe ich noch nie gesehen.
Dagegen würde ich die Haupt-Sicherung so legen, daß die LiMa (also der Reglerausgang) jenseits liegt - oder dort eine eigene Sicherung >15A (180W Leistung) einbauen, damit nicht ein Problem im Verbraucherkabelbaum, das durch die Verbrauchersicherungen nicht aufgehalten wird, diese Lade-Elektronik schießt.
Der Abzweig rot-weiß zum Anlasser-Relais macht nach dem Killschalter Sinn, so kannst du damit auch den Anlasser totlegen, wenn du z.B. mit der Beleuchtung experimentierst. Und wenn's bequemer ist: der Anlasserknopf kann natürlich auch ins rot-weiße, und blau-weiß dann direkt auf Masse.
Was dem TÜVologen noch fehlen wird: Instrumentenbeleuchtung und Standlicht.

Die von dir genannten "Komfort-Elemente" Lightchecker etc. kannst du ohne Weiteres weglassen, die sind in den käuflichen OEM-Kabelbäumen z.T. auch nicht drin.
Mit dem Verzicht auf's Sicherheitsrelais (das funktioniert sowieso nicht mit der RD-LiMa) solltest du aber z.b. durch Positionierung des Anlasserknopfs darauf achten, daß der nicht unbeabsichtigt während der Fahrt betätigt werden kann.
Und für Regler und Gleichrichter hast du ja sowieso Ersatz.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
dohdohpub
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 111
Registriert: Di, 06.03.2012, 6:38
PLZ / Ort: 45138
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#3 Beitrag von dohdohpub » Di, 11.05.2021, 19:48

Hey Miko,

danke für die schnelle Antwort. Ich habe hier aus der Nähe auch schon praktische Hilfe bekommen...

Scheinbar hatte ich den falschen Plan beim upload gegriffen, E-Starter und Co. entfallen ja, habe ich in der Zeichnung korrigiert.
Aber gut zu hören, dass es ohne die "Extrateile" klappen kann.
Die Kontrollleuchten werde ich auch noch zwischen schalten. Ich dachte an Instrumente von MMB, da sind diese Leuchten teilweise schon in den Instrumenten vorhanden. Die Fernlicht-Leuchte ist ja schon eingezeichnet. :D
Mir ging es nur ums Grundprinzip.


Gruß
Peter

Benutzeravatar
dohdohpub
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 111
Registriert: Di, 06.03.2012, 6:38
PLZ / Ort: 45138
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#4 Beitrag von dohdohpub » So, 16.05.2021, 9:16

Hallo zusammen,

das ist mein erster Aufbau mit den originalen Schaltern und Kabelfarben, die ich von den Schaltern her verlängert habe.
Der Anlasser-Schalter dient als Schalt-Taster um die Tachofunktionen zu schalten.
Wenn Euch grobe Schnitzer auffallen, lasst es mich wissen. Ansonsten bin ich für Verbesserungsvorschläge dankbar. ;)

Was ich gerne wissen würde ist, welchen Kabeldurchschnitt man nutzen und welche Sicherungen, wo genutzt werden sollten?

@Steffi wenn Du mit liest, passt das mit Deiner Zündung so und wo schließe ich am besten das Signalkabel vom Drehzahlmesser an?


Gruß
Peter

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#5 Beitrag von MiKo » So, 16.05.2021, 10:51

boah ... das ist ja mal ein "wildes Strickmuster".

also mal was mir nicht direkt so verständlich ist: der "Block mit runden Ecken" hinter dem Schlüssel ist das Zündschloß?
Und was ist das "LED" ganz oben mittig?

Das ZS hat keine roten Ausgänge - rot ist _nur_ die Leitung von der Batterie zum ZS und vom Gleichrichter zur Batterie.
Also bitte das rot zum Blinkrelais durch braun ersetzen.

Blau-rot ist im Original die Plus-Versorgung des Standlichts - kommt je nach ZS auch von dort in Pos.3 und 4, nicht nur vom Lichtschalter rechts. Kannst du eigentlich weglassen, und durch blau (der Pfad zum Rücklicht) ersetzen, davon auch die Instrumentenbeleuchtung abzweigen - das gilt dann auch als Kontrolle des "Licht an" nach neuer Verdrahtungsnorm (auf die du automatisch zurück fällst, wenn du Kombilampen Blinker/Rücklicht/Bremse à la Kellermann hinten haben wolltest)
Der Schalter blau-rot gegen Masse ist dann aber ziemlich unverständlich, falls es die Beleuchtung des Tachos sein sollte ...

Am Blinkerschalter ignorierst du das "chocolate" (dunkelbraun) - das ist aber der Ausgang zum Blinker links. Ignorieren könntest du den Massepunkt dort, und auch das gelb-schwarze.

Massepunkte der Lenkerschalter: wenn kein verchromter, einteiliger Lenker, sondern lackiert, eloxiert, mehrteilig ..., dann jeweils ein Massekabel zu den Schaltergehäusen, sonst funktioniert die Hupe und der Anlasserknopf nicht.
Anlasserknopf: kann der Tacho den Taster gegen Masse verknusen, oder geht da was kaputt?

Querschnitte: gemäß der Übersicht beim Kabel-Schmidt (https://www.kabel-schmidt.de/tipps-zur-kabelauswahl) sind 1,0 mm² ausreichend für 13 A - was bei maximalen 14,5 V dann also irgendwas bei 180 W Leistungsaufnahme wären - da kommt selbst die Kombination von Abblend- und Fernlicht zzgl. Rücklicht und Instrumentenbeleuchtung nicht dran, allenfalls, wenn du gleichzeitig "analog" blinkst und bremst.
Andersrum: die Lima kann eben diese 180 W produzieren, da sollten also dauerstromfeste 1,5 mm² hin, genauso wie in die Zuleitung von der Batterie zum ZS und die Ausgänge desselben.

In den 447 waren 1,5 mm² Standard, bei den SEs habe sie es dann überwiegend auf 1,0 mm² reduziert.

Sicherungen: die einzelne Sicherung der frühen Modelle hat 20 A.
Die 4 Sicherungen der SE sind 20 A für die Hauptsicherung und 10 A für die Verbraucherkreise (Licht, Zündung, Rest).
Einfach die Leistungsaufnahmen (W) der jeweiligen Verbraucher addieren, durch 12 (V) teilen und auf den nächsten Sicherungswert (A) aufrunden.
Laut Steffi zieht die Innognition inklusive Spulen über'n Daumen gepeilt 3 A.
Ich habe auch schon Hupen gesehen, die mittels separatem Relais mit integrierter Sicherung geschaltet wurden - für Doppelton-Hupen ein Muß ...

Für die Hauptsicherung empfehle ich einen Automaten - damit du im ungünstigsten Fall mit einer "Notstromversorgung" wieder zurück kommen kannst, ohne wegen Sicherungsmangel da bleiben zu müssen.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#6 Beitrag von MiKo » So, 16.05.2021, 11:29

Übrigens: wer nicht die "ganz modernen" Zentralelektriken à la Motogadget oder AxelJoost verbauen will, weil da z.B. zuviele Taster gebraucht werden, welche die Originalschalter eben nicht können, sollte mal bei diesem "Klassiker" schauen
https://www.silent-hektik.de/Zub_Sicher.htm
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
dohdohpub
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 111
Registriert: Di, 06.03.2012, 6:38
PLZ / Ort: 45138
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#7 Beitrag von dohdohpub » So, 16.05.2021, 20:21

Hallo Miko,

Der „Kabelstrauß“ dient mir um überhaupt zu sehen ob an alles gedacht wurde und wo etwas hingehört. Nächster Schritt wird sein, direktere Verbindungen anzulegen und nicht alles aus einem zentralen Punkt laufen zu lassen, allein schon um die Kabellägen am Rahmen zu ermitteln und unnötige Wege zu vermeiden.
MiKo hat geschrieben:also mal was mir nicht direkt so verständlich ist: der "Block mit runden Ecken" hinter dem Schlüssel ist das Zündschloß?
Und was ist das "LED" ganz oben mittig?
Der „Block“ kann ein Sicherungshalter sein, der Verteiler zu allen Leitungen.
Die LED ist ein Tagfahrlicht in Form eines LED-Rings um den Scheinwerfer. Den Möchte ich nicht als Standlicht schalten und bei Bedarf an- und ausschalten können. Nur habe ich mit den Standardschaltern keine Möglichkeit gesehen.
MiKo hat geschrieben:Das ZS hat keine roten Ausgänge - rot ist _nur_ die Leitung von der Batterie zum ZS und vom Gleichrichter zur Batterie.
Also bitte das rot zum Blinkrelais durch braun ersetzen.
OK, Rot wird braun…
MiKo hat geschrieben:Blau-rot ist im Original die Plus-Versorgung des Standlichts - kommt je nach ZS auch von dort in Pos.3 und 4, nicht nur vom Lichtschalter rechts. Kannst du eigentlich weglassen, und durch blau (der Pfad zum Rücklicht) ersetzen, davon auch die Instrumentenbeleuchtung abzweigen - das gilt dann auch als Kontrolle des "Licht an" nach neuer Verdrahtungsnorm (auf die du automatisch zurück fällst, wenn du Kombilampen Blinker/Rücklicht/Bremse à la Kellermann hinten haben wolltest)
Der Schalter blau-rot gegen Masse ist dann aber ziemlich unverständlich, falls es die Beleuchtung des Tachos sein sollte ...
Blau/rot ist auch der Bremsbelag-Schalter (16) der am Tacho die Warnleuchte ansteuert wenn die Masse geschlossen wird. Und ja, auch das Standlicht, wenn ich das im Original Plan richtig gesehen habe, wird von blau/rot angesteuert.
Das mit der Kontrollleuchte „Licht an“ hatte ich mir so vorgestellt, dass es an der Tachobeleuchtung zu erkennen ist, da im Tacho keine Extraleuchte dafür vorgesehen ist. Das muss ich mir noch mal angucken oder noch ein grünes Lämpchen dazu schalten.
MiKo hat geschrieben:Am Blinkerschalter ignorierst du das "chocolate" (dunkelbraun) - das ist aber der Ausgang zum Blinker links. Ignorieren könntest du den Massepunkt dort, und auch das gelb-schwarze.

Massepunkte der Lenkerschalter: wenn kein verchromter, einteiliger Lenker, sondern lackiert, eloxiert, mehrteilig ..., dann jeweils ein Massekabel zu den Schaltergehäusen, sonst funktioniert die Hupe und der Anlasserknopf nicht.
Anlasserknopf: kann der Tacho den Taster gegen Masse verknusen, oder geht da was kaputt?
Stimmt, da habe ich mich wohl verguckt. Dann kann ich ja das schwarze Kabel als Masse auf den Rahmen legen, wie empfohlen. Auf der rechten Seite werde ich dann auch noch ein Massekabel anbringen. Ich werde verchromte Lenkerstummel an der Gabel anklemmen.
Der Anlasser dient nur noch dafür, die Funktionen am Tacho durchzuschalten, Tages-km, km-gesamt usw.

Was meinst Du mit „Automaten“?
Tacho und DZM kommen von MMB, habe gute Erfahrungen mit der Firma gemacht. Waren (bis heute?) die einzigen die einen DZM für 2-Takt Einzylinder hatten, den ich vor 20 Jahren an meiner Vespa verbaut habe.
Die Anleitungen der Geräte die ich an der XS verbauen möchte, hänge ich mal mit an: Tacho/DZM.

Den Plan habe ich aktualisiert.

Nun werde ich mich dem Zündschoss widmen.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#8 Beitrag von MiKo » So, 16.05.2021, 23:57

dohdohpub hat geschrieben:
So, 16.05.2021, 20:21
Blau/rot ist auch der Bremsbelag-Schalter
tatsächlich ... ich habe das Kabel von meiner '75er als schwarz-rot in Erinnerung, und bei den "späteren" Modellen (wurde ja nur bis '77 verbaut) ist es ein 3fach-Stecker, dessen Farben ich zu gunsten der Form "verdrängt" habe.
dohdohpub hat geschrieben:
So, 16.05.2021, 20:21
Was meinst Du mit „Automaten“?
sowas, gibt's in allen Stärken und natürlich nicht nur von Hella
https://www.amazon.de/HELLA-8JS-174-320 ... ef=sr_1_11
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#9 Beitrag von MiKo » Mo, 17.05.2021, 0:07

zum Anschluß des DZM: ich habe meine Koso-Instrumente von einem der Zündspulen-Kabel (orange bzw. grau) mit Impulsen versorgt. Ist allerdings keine Innognition.
Einige der Instrumenten-Hersteller bieten auch Adapter zur Signalanpassung an, kosten irgendwas bei 35€ ...

Meine Frage nach "kann der Tacho mit dem Taster nach Masse umgehen?" beantwortet die Anleitung mit "ja".
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
dohdohpub
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 111
Registriert: Di, 06.03.2012, 6:38
PLZ / Ort: 45138
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#10 Beitrag von dohdohpub » Mo, 17.05.2021, 16:08

Danke für die Infos!

Da ich einen Schrotthaufen gekauft habe der nicht funktionstüchtig war, weiß ich nicht was mit den einzelnen ZS-Stellungen "aktiviert" wird.
Was wird mit den Stellungen I, II und III nach OFF angesteuert?
Oder was wären denn sinnige Belegungen für die drei Stellungen, Standlicht, Licht generell, etc.?

Dann sollte ich wohl alles haben... :mrgreen:

Gruß
Peter

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#11 Beitrag von MiKo » Mo, 17.05.2021, 17:11

Off: logisch, alles aus
1: potentiell alles an
2: zusätzlich Standlicht, Rücklicht, Instrumentenbeleuchtung
3: __nur__ Standlicht, Rücklicht, Instrumentenbeleuchtung := Parkbeleuchtung (wobei da die 3-4 Lampen der Instrumentenbeleuchtung durchaus die Hälfte der Last erzeugen, also die Batterie nur halb so lange hält ...)

Das ZS gab es in mehreren Versionen, je nach Länderausführung.
Zu diesem 3-stufigen Schalter gehört dann der 1-stufige Lichtschalter rechts. Wenn es dort eine Stellung "Pos" gab, war dies ZS-Pos.2 nicht vorhanden (i.d.R. SE-Modelle, aber eben auch 447 ...). Die interne Verkabelung habe ich auch erst nach langer Zeit durchschaut.

An der Kombination 3stufiges ZS _und_ 2-stufiger Lichtschalter kann man gut erkennen, daß da schonmal etwas ersetzt wurde ... und dann macht die interne Verkabelung erst Recht Spaß, weil man sich entscheiden muß, welche Funktion wo wegfällt - beides zusammen geht nicht wirklich ...
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Bille52
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 410
Registriert: So, 24.04.2011, 20:17
PLZ / Ort: 22113/Hamburg

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#12 Beitrag von Bille52 » Mo, 17.05.2021, 17:58

Ich habe bei meinen XSen alle ZSschalterstellungen gebrückt ( nur aus und alle anderen an) unter Verwendung des mehrstufigen Lichtschalters rechts( aus, Standlicht, Fahrlicht). Habe aber generell auf "reduzierten Kabelbaum" umgebaut.🙂
Bernhard

lionheart78
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 322
Registriert: Mo, 03.08.2009, 11:20
PLZ / Ort: 31867 Lauenau

Re: Kabelbaum ausdünnen, minimieren

#13 Beitrag von lionheart78 » Do, 20.05.2021, 15:17

Ich hab grad ne güllepumpe für meinen nachbarn umgebaut ...ok...eher komplett neu gebaut ...
da hab ich die axel joost teile verbaut ....absolut klasse ...dünne leitung sorgt für minimalst kabelbaum
und kann sogar mit orginal schalter verwendet werden . ich überleg grad ob ich nich auch eine xs damit
beglücken möchte ....wobei ...die Taster von denen sind hochwertig und alles so schön clean !
naja...erstmal den bobber wieder an den start bekommen....dann um die anderen kümmern

gruß A!

Antworten