Dunlop K81 TT100

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
elrappo
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 264
Registriert: Fr, 02.12.2011, 12:35
PLZ / Ort: 47495 Rheinberg
Kontaktdaten:

Dunlop K81 TT100

#1 Beitrag von elrappo » Mo, 29.10.2012, 10:28

So... Ich und Reifen mal wieder :wink:

Da mein Hinterreifen ein paar Löcher hat, muss ich den sowieso tauschen. Zum neuen Wintergebastel würde ich auch gerne gleich etwas breitere Reifen haben.
(oginool 3.25 und 4.00)


Fährt von Euch jemand die Dunlop K81s?

Würde mich mal interessieren, wie die Erfahrungen mit den Dunlops sind.... und falls die jemand in 3.6 vorne und 4.1 hinten fährt würde mich auch die tatsächliche Breite sehr interessieren.


Dank Euch schon mal!
Grüße
Cheers

Benutzeravatar
elrappo
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 264
Registriert: Fr, 02.12.2011, 12:35
PLZ / Ort: 47495 Rheinberg
Kontaktdaten:

Re: Dunlop K81 TT100

#2 Beitrag von elrappo » Di, 30.10.2012, 15:43

Auweia.... sind die Reifen denn sooo scheiße, dass die niemand fährt?

Hat wenigstens jemand 3.6er und 4.1er Reifen auf Originalfelgen (19x1,85 und 18x2,15) eingetragen?
Cheers

Benutzeravatar
Georg
Experte
Experte
Beiträge: 10042
Registriert: Sa, 13.04.2002, 20:32
PLZ / Ort: 24582 Mühbrook
Kontaktdaten:

Re: Dunlop K81 TT100

#3 Beitrag von Georg » Di, 30.10.2012, 16:28

Nur mal ein kleiner Hinweis zur Reifengrösse: wenn du glaubst, dass die Kombiantion 3,60 und 4,10 breiter ist, als 3.25 und 4.00 denn bist du gewaltig auch dem Holzweg, denn der 3.60er entspricht in etwa einem 3.00 und der 4.10er einem 3.50er Reifen.

Georg
Besser zwei 447 und eine 3L1 als niXS
Na gut, die 3L1 ist zur Zeit platt, aber das wird wieder, wenn die zweite 3L1 dann soweit umgebaut ist. :lol:
Und die Zweite 3L1 ist fertig und wird gefahren! :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
gaasie
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 185
Registriert: Do, 02.10.2008, 16:23
PLZ / Ort: 56357 Geisig

Re: Dunlop K81 TT100

#4 Beitrag von gaasie » Di, 30.10.2012, 17:49

moin elrappo,

wenn Du mit dem Moped fahren willst und nicht nur Reifen zum stehen suchst sind die Brückensteine BT45
erste Wahl. Die fahr ich auf meinem Lavamat und auf dem Cafe Racer. Und wie gut die sind durfte schon so mancher
von den unsäglichen Treibern der weiss-blauen Marke (die leider zu Hauf hier im Taunus mit ihren RR und was weiß ich noch für'n Scheiß die Strassen blockieren) sehen , wenn sie von 'nem 50PS Moped so richtig abgeledert wurden :mrgreen:

Alla
gaasie
Ta'n Ghaelg foast bio
(Manx is still alive)

Benutzeravatar
Georg
Experte
Experte
Beiträge: 10042
Registriert: Sa, 13.04.2002, 20:32
PLZ / Ort: 24582 Mühbrook
Kontaktdaten:

Re: Dunlop K81 TT100

#5 Beitrag von Georg » Di, 30.10.2012, 18:09

:lol: :lol: :lol:
wenn Du mit dem Moped fahren willst und nicht nur Reifen zum stehen suchst sind die Brückensteine BT45
erste Wahl.
:alien1
Dem ist niXS weiter hinzuzufügen

Georg
Besser zwei 447 und eine 3L1 als niXS
Na gut, die 3L1 ist zur Zeit platt, aber das wird wieder, wenn die zweite 3L1 dann soweit umgebaut ist. :lol:
Und die Zweite 3L1 ist fertig und wird gefahren! :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
elrappo
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 264
Registriert: Fr, 02.12.2011, 12:35
PLZ / Ort: 47495 Rheinberg
Kontaktdaten:

Re: Dunlop K81 TT100

#6 Beitrag von elrappo » Di, 30.10.2012, 22:51

Georg hat geschrieben:Nur mal ein kleiner Hinweis zur Reifengrösse: wenn du glaubst, dass die Kombiantion 3,60 und 4,10 breiter ist, als 3.25 und 4.00 denn bist du gewaltig auch dem Holzweg, denn der 3.60er entspricht in etwa einem 3.00 und der 4.10er einem 3.50er Reifen.

Georg

Wieso das denn? Ich blicks nich mit diesen Zoll-Größen. ....Wieso ist ein 3.6er gleich einem 3.00er??? Da hätte man doch beide einfach 3.00 nennen können, oder?
:52:


An alle Anderen: Ich suche nen Reifen mit ner guten Optik, der eintragungsfähig ist.
Wenn ich was zum Heizen gewollt hätte, hätte ich mein altes Moped behalten.... jetzt im Moment ist mir viel mehr nach Basteln :D
Cheers

Benutzeravatar
Hans
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3791
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:09
PLZ / Ort: 86154 Puppenkistentown
Kontaktdaten:

Re: Dunlop K81 TT100

#7 Beitrag von Hans » Mi, 31.10.2012, 6:27

elrappo hat geschrieben: Wieso das denn? Ich blicks nich mit diesen Zoll-Größen. ....Wieso ist ein 3.6er gleich einem 3.00er??? Da hätte man doch beide einfach 3.00 nennen können, oder?
:52:
Hallo
Du darfst bei deinen Reifenträumen nicht Diagonalreifen mit Radialreifen "in einen Topf werfen" .
Suchtip bei Google: Unterschied Diagonalreifen / Radialreifen Umrechnung :wink:
Gruß :02:
Die Leute die sagen ,, Das geht nicht" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen.

Benutzeravatar
elrappo
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 264
Registriert: Fr, 02.12.2011, 12:35
PLZ / Ort: 47495 Rheinberg
Kontaktdaten:

Re: Dunlop K81 TT100

#8 Beitrag von elrappo » Do, 01.11.2012, 13:50

Mist... auch noch Rechnen... dabei wollte ich doch nur Schrauben :wink:

Dann werde ich mal versuchen mich schlauer zu machen.

Danke für die Tips!
Cheers

Benutzeravatar
Zissel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 365
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Dunlop K81 TT100

#9 Beitrag von Zissel » Mi, 28.10.2020, 22:20

Georg hat geschrieben:
Di, 30.10.2012, 16:28
Nur mal ein kleiner Hinweis zur Reifengrösse: wenn du glaubst, dass die Kombiantion 3,60 und 4,10 breiter ist, als 3.25 und 4.00 denn bist du gewaltig auch dem Holzweg, denn der 3.60er entspricht in etwa einem 3.00 und der 4.10er einem 3.50er Reifen.

Georg
Hi, ich bin auf diesen alten Thread eher zufällig gestoßen und muss ganz ehrlich sagen, ich kapiere diese Aussage genauso wenig wie elrappo. Erinnert mich irgendwie an die "Zoll"-Größen in Installation und Heizungsbau :roll:

Im Netz finde ich nichts dazu, kennt jemand vielleicht einen Link, der mich erleuchten kann? Hans' Suchtip bei Google: "Unterschied Diagonalreifen / Radialreifen Umrechnung" hat mich hier leider nicht weitergebracht..
Gruß Martin

TripleTreiber
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 55
Registriert: Sa, 10.10.2015, 20:15
PLZ / Ort: 32689 Kalletal

Re: Dunlop K81 TT100

#10 Beitrag von TripleTreiber » Do, 29.10.2020, 13:37

Hallo,

ich habe hier zwei uralte (von 1992) Handbücher, einmal von Bridgestone und einmal Metzeler, Dunlop leider nicht. Daraus habe ich mal ein paar Daten abgeschrieben, vielleicht hilft das ja

Bridgestone
3.60S19 (L303, S702) Durchmesser im Betrieb 656, Breite im Betrieb 102
3.25S19 (L303) Durchmesser im Betrieb 683, Breite im Betrieb 102
4.10S18 (G514) Durchmesser im Betrieb 657, Breite im Betrieb 114
4.10H18 (G510A) Durchmesser im Betrieb 663, Breite im Betrieb 114
4.00S18 (G503) Durchmesser im Betrieb 692, Breite im Betrieb 120
4.00H18 (G510) Durchmesser im Betrieb 699, Breite im Betrieb 120

Metzeler
3.60S19 (ME11) Durchmesser im Betrieb 653, Breite im Betrieb 104 (auf 1.85er Felge, 111 auf 2.50er Felge)
3.25S19 (ME11) Durchmesser im Betrieb 677, Breite im Betrieb 99 (auf 1.85er Felge, 106 auf 2.50er Felge)
4.10H18 (ME77) Durchmesser im Betrieb 653, Breite im Betrieb 120 (auf 1.85er Felge, 130 auf 2.75er Felge)
4.00H18 (ME77) Durchmesser im Betrieb 685, Breite im Betrieb 117 (auf 1.85er Felge, 130 auf 3.00er Felge)

Man beachte die Reifendurchmesser. Über die Richtigkeit der Daten will ich mich nicht festlegen, ich bin nur der Abschreiber. Alle Maße sind Maximalwerte.

Gruß und bleibt gesund
Klaus-Dieter
1 XS750, 1 XS850 und 1 XJ900 und eine CB50J

Benutzeravatar
Zissel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 365
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Dunlop K81 TT100

#11 Beitrag von Zissel » Do, 29.10.2020, 17:31

Wahnsinn, danke!

An diesen Beispielen ist also ein 3.60/19 unwesentlich bis gar nicht breiter als ein 3.25/19, dafür aber ca. 2,5cm kleiner im Durchmesser 8O .. wobei ja noch die Angabe mit einfließen müsste, wie sich die Höhe der Karkasse prozentual zur Breite verhält. So kenn ich das jedenfalls von Autoreifen (mit metrischen Angaben). M.E. wären das jetzt ganz unterschiedliche Reifentypen, aber die jeweilige Typbezeichnung ist ja dieselbe :roll:

Bei den Hinterreifen ist am Beispiel Metzler jeweils desselben Typs 4.1/18 drei mm breiter als der 4.0/18, aber gute 3cm kleiner im Durchmesser. Bridgestone das gleiche, aber hier ist der 4.1 sogar schmaler als der 4.0. Da kann man mal sehen, so dusselig kann man durch's Leben laufen, ich dachte bis zum heutigen Tag immer, 3.25 oder 4.00 sei die Breite des Reifens in Zoll. Hätte ich das mal nachgemessen und dann den Taschenrechner angeworfen, wäre ich heute zwar nur halb so dumm, aber kapieren tu ich das Prinzip dahinter immer noch nicht :lol:

Wie auch immer. Ich fragte deshalb, weil bei zwei 447s von mir folgendes im Briefe steht: "A(uch) gen(ehmigt): 100/90H19 i(n) V(erbindung)m(it): 120/90H18"
Das ist jetzt aber schon, für schlichte Gemüter wie mich nachvollziehbar, die Breite in mm und das prozentuale Verhältnis der Karkassenhöhe zur Breite, oder? Was zumindest von der Breite her quasi identisch mit der ursprünglich eingetragenen Maßen in Zoll wäre. Die Durchmesser dann auch?
Gruß Martin

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 14984
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Dunlop K81 TT100

#12 Beitrag von MiKo » Do, 29.10.2020, 18:13

Moin,

die Unterschiede bei den 3.25/3.60 und 4.00/4.10 kannte ich bisher auch nicht.
Der Durchmesser des Vorderrads wirkt sich natürlich unmittelbar auf die Tacho-Genauigkeit aus - beim Hinterrad ist es nur die Höchstgeschwindigkeit, die davon beeinflußt wird.

Die sogenannten Niederquerschnittsreifen mit den 100/90-19 und 120/90-18 sind die "offiziellen" Alternativbereifungen für die 447; hat fast jeder Brief mittlerweile eingetragen.
Und gibt es natürlich auch offiziell von Mitsui (damaliger Generalimporteur von Yamaha)
http://www.xs650.de/literatur/briefe/Reifen_447.jpg

Weitere solche Dokumente gibt es unter
http://www.xs650.de/literatur/briefe/index.htm
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Zissel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 365
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Dunlop K81 TT100

#13 Beitrag von Zissel » Do, 29.10.2020, 18:46

Ah, danke, das bringt mich weiter.
MiKo hat geschrieben:
Do, 29.10.2020, 18:13
Die sogenannten Niederquerschnittsreifen mit den 100/90-19 und 120/90-18 sind die "offiziellen" Alternativbereifungen für die 447; hat fast jeder Brief mittlerweile eingetragen.
Und gibt es natürlich auch offiziell von Mitsui (damaliger Generalimporteur von Yamaha)
http://www.xs650.de/literatur/briefe/Reifen_447.jpg
Dem Gutachten nach entsprechen die metrischen Alternativmaße im Brief dann den oben genannten Reifen der Kategorie 3.60 und 4.10, also gut 2,5 und 3.5cm kleinerer Durchmesser bei gleicher Breite = "Niederquerschnitt". Gut, dass ich das soweit noch rechtzeitig verinnerlicht habe, denn die sind dann nix für mich :D
Gruß Martin

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 14984
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Dunlop K81 TT100

#14 Beitrag von MiKo » Do, 29.10.2020, 21:00

mit "Niederquerschnitt" werden eigentlich die Reifen bezeichnet, deren Höhe weniger als die Breite ist, also hier das 100/90 bzw. 120/90, welches die Höhe auf 90% der Breite beschreibt - wobei ich hier nicht weiß, ob es die Höhe über dem Felgenrand oder bis zur Innenkante meint.
Die zölligen Reifen sind da meines Wissens quadratisch (also wäre der 3.25 dann ein 80/100 und der 4.00 ein 100/100).
Die reale Breite hängt natürlich immer von der Felgenbreite ab, je nachdem, wie rund der Mantel darin gezogen wird.

Die "krummen" Dimensionen 3.60 und 4.10/4.50/4.60 hatte ich bis heute nicht auf dem Zettel.

Wenn die NQ-Reifen deutlich geringere Durchmesser (2,5 cm auf 66 cm := 3,8%) hätten, würde der Tacho ja deutlich voreilen - das würde dann den TÜV auf den Plan rufen, weil die maximale Voreilung von 7% vom Skalenendwert schnell überschritten wird. Oder ist etwa deshalb der Skalenendwert bei 220 km/h notiert, damit die 7% dann 15 km/h sein dürfen ...?
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Zissel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 365
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Dunlop K81 TT100

#15 Beitrag von Zissel » Do, 29.10.2020, 23:40

MiKo hat geschrieben:
Do, 29.10.2020, 21:00
also wäre der 3.25 dann ein 80/100 und der 4.00 ein 100/100
Nein, ein 100/100 und ein 120/100 :)
Gruß Martin

Antworten