Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

es gibt mittlerweile einige technologische Verbesserungen, die uns XSsern das Leben erleichtern
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mats
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 109
Registriert: So, 16.05.2010, 15:21
PLZ / Ort: 84030 Ergolding

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#121 Beitrag von mats » So, 24.07.2016, 16:48

Ich hole schon mal Chips und Bier. Das wird jetzt interessant ...

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15068
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#122 Beitrag von MiKo » So, 24.07.2016, 16:52

mats hat geschrieben:Ich hole schon mal ... Bier. ...
aber nicht zuviel, das wird sonst langfristig keinen Spaß bringen ...
http://www.derwesten.de/leben/alkohol-s ... 32390.html
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
U.Loetzsch
Experte
Experte
Beiträge: 8723
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:55
PLZ / Ort: 24594 Hohenwestedt

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#123 Beitrag von U.Loetzsch » So, 24.07.2016, 17:58

koppins851 hat geschrieben:was mich jetzt grundsätzlich mal interessieren würde,

hat jemand die elektronische Zündung verbaut und lohnt sich der Aufwand- und Kostenfaktor tatsächlich?
Ich habe mir die Einbauanleitung mal zu Gemüte geführt und muss sagen, selbst für mich als Hobbyschrauber ist das nicht gerade verständlich.

Hat jemand ein Video zu dem Einbau?
Sag doch mal, woran Du hobbymäßig schraubst, evtl. fällt es mir dann leichter, eine Empfehlung
aus zu sprechen oder einen Dir verständlichen Film zu drehen :lol:
Aber im Ernst, wenn Du an Deiner XS die einfachen Wartungen selbst machen kannst, dann
kannst Du auch diese Zündlanlage einbauen - nur Mut.
Gruß Ulli
ulli ät xs650.de
u.loetzsch ät t-online.de

Es gibt auch ein Leben ohne XS-650 - aber es lohnt sich nicht :-)

Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2409
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843
Kontaktdaten:

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#124 Beitrag von kalle » So, 24.07.2016, 22:12

Vielleicht hat ja schon jemand nen Filmchen gedreht: "Unboxing InniGnition".
Aber mal im Ernst, wenn man damit Probleme haben sollte, sollte man eher über ne W800 nachdenken.
mfg kalle
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

Benutzeravatar
cooper
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 190
Registriert: Fr, 02.01.2009, 11:43
PLZ / Ort: 67061/Lu'hafen

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#125 Beitrag von cooper » Mo, 25.07.2016, 16:11

Steffi hat geschrieben:
cooper hat geschrieben:muß bei der neuen Zündung eigentlich noch der Geberabstand eingestellt werden oder entfällt das jetzt?
Hallo Dirk

Das entfällt weitgehend. Es muss nur noch die Geberplatine zentrisch ausgerichtet werden.
Guckst du hier in der Einbauanleitung.

Griesli aus Helvetien
Steffi
Hallo Steffi,

stimmt es auch das für die neue Zündung auch die Kondensatoren nicht mehr benötigt werden? ( Anleitung: Wichtig! Kondensator nicht mehr einstecken)
Dann würde ich "keine Einstellung des Geberabstand" und "Wegfall der Kondensatoren" mit in die Produktbeschreibung bzw. Eigenschaften aufnehmen.

Gruß Dirk

Benutzeravatar
Steffi
Experte
Experte
Beiträge: 4602
Registriert: So, 09.06.2002, 13:55
PLZ / Ort: CH-4314 Zeiningen, (bei Basel) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#126 Beitrag von Steffi » Mo, 25.07.2016, 16:34

cooper hat geschrieben:stimmt es auch das für die neue Zündung auch die Kondensatoren nicht mehr benötigt werden? ( Anleitung: Wichtig! Kondensator nicht mehr einstecken)
Das stimmt, sonst würd es nicht in der Anleitung stehen.... :wink:
Ich seh das aber nicht wirklich als nennenswerten Vorteil.

Griesli aus Helvetien
Steffi
Vitamine???
In meinem Alter braucht es Konservierungsmittel :?

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4027
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#127 Beitrag von onkelheri » Mo, 25.07.2016, 18:59

Zum Verständnis gehört wohl, dass der Kondensator auch mal als "Funkenlöscher" bzw. in der Kontaktversion seine Speicherenergie in die Spule entlies um dort den spannungserzeugenden Impuls auszulösen. Es gibt da wohl verschiedene Ansätze.

Kontaktlose Zündungen benötigen keinen Funkenlöscher weil da ausser der Kerze nix funken sollte.

Gruß Heri
"ErstwennderletzteSlickverrottet&dieNordschleifeunterMoos verschwunden,werdetihreinsehen,daßmaninHotelbettenkeineRennenfahrenkann!" ©byonkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Wichtig:"Keine Zeit für Arschlöcher!"

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4027
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#128 Beitrag von onkelheri » Mo, 17.10.2016, 12:52

Hallo Steffi,

mal so von Bambinofahrer zu Bambinofahrer ... ist die Innognition schon "annognition" tauglich ?

Gruß Heri
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"ErstwennderletzteSlickverrottet&dieNordschleifeunterMoos verschwunden,werdetihreinsehen,daßmaninHotelbettenkeineRennenfahrenkann!" ©byonkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Wichtig:"Keine Zeit für Arschlöcher!"

Wucherpfennig
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 19.02.2016, 9:22
PLZ / Ort: 88085

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#129 Beitrag von Wucherpfennig » Do, 24.08.2017, 11:28

Hallo Zusammen,
ich habe eine SE, habe die NWZ eingebaut (war einfach)
und bin begeistert, Super Kaltstartverhalten, Maschine dreht aus 1800 u/min völlig ruhig und ruckelfrei
hoch, Verbrauch Landstraße 3,9 Liter mit Sozia ! Ich hatte das Problem das der Motor öfter im im Standgas
hochdrehte bzw bei 2000-2500U/min hängen blieb, jetzt keinerlei Anzeichen mehr.
Habe aber nach wie vor Probleme beim Warm bzw Heisstart, steht die Maschine ca 5min, läuft sie mit
halb gezogenem Choke nach 2 Tritten an, nach ca 15min Standzeit bekomme ich sie weder mit noch ohne
Choke kaum angetreten, weiß jemand rat ?
Grüße Manfred

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4027
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#130 Beitrag von onkelheri » Do, 24.08.2017, 11:37

Ist ein / der Unterdruckschlauch richtig verlegt? Ist das Ventilspiel korrekt eingestellt? Sind die Zündspulen i.O.?

Gruß heri
"ErstwennderletzteSlickverrottet&dieNordschleifeunterMoos verschwunden,werdetihreinsehen,daßmaninHotelbettenkeineRennenfahrenkann!" ©byonkelheri
"mens sana in carburetor sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Wichtig:"Keine Zeit für Arschlöcher!"

Wucherpfennig
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 19.02.2016, 9:22
PLZ / Ort: 88085

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#131 Beitrag von Wucherpfennig » Sa, 26.08.2017, 12:18

Hallo Heri,
danke für die schnelle Antwort, ich werde die Punkte mal durchgehen, ich denke auch neue Zündspulen einzubauen, die montierten sind immerhin schon
36 Jahre drin.
Schönen Wochenende
Grüße Manfred

Benutzeravatar
Vari
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 324
Registriert: Mo, 01.10.2012, 23:26
PLZ / Ort: 85276

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#132 Beitrag von Vari » Di, 19.06.2018, 23:01

Hey mal eine Frage an diejenigen die eine Triumph fahren.
Weiß jemand vll ob man die Grundplatte so abändern kann dass diese an einer Triumph (Pre Unit) passt???
sry etwas offtopic :roll: aber vll gibt es ja einen der mir da Auskunft geben kann.
Steffi hab ich schon gefragt, aber der kennt die Triumphs leider ned und weiß nicht ob man das passend machen kann.

Besten Dank

Benutzeravatar
U.Kleinkorres
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 615
Registriert: Di, 19.08.2008, 19:02
PLZ / Ort: 58... Volmarstein

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#133 Beitrag von U.Kleinkorres » Mi, 12.06.2019, 14:53

koppins851 hat geschrieben:
So, 24.07.2016, 15:55
was mich jetzt grundsätzlich mal interessieren würde,

hat jemand die elektronische Zündung verbaut und lohnt sich der Aufwand- und Kostenfaktor tatsächlich?
Ich habe mir die Einbauanleitung mal zu Gemüte geführt und muss sagen, selbst für mich als Hobbyschrauber ist das nicht gerade verständlich.

Hat jemand ein Video zu dem Einbau?
Hallo koppins851,
meine 447 habe ich jetzt 10 Jahre.
Und die Verbesserungen aus dem Hause Graf
(hydr. Kettenspanner, USB-Regler)
haben meine Maschine bisher verläßlicher und stabiler,
bezogen auf Motorlauf, Leerlauf und Anspringen werden lassen. :D
Mit der NWZ (1 Ausführung des elektronischen Zündwunders aus der Schweiz)
hatte ich bereits geliebäugelt; meine mechanische Zündung arbeitete jedoch derart präzise,
dass ich keine Veranlassung sah, die NWZ zu erwerben.

Dann kam die INNOGNITION.
Die habe ich mir so ca. vor 1 Jahr gekauft
und weil meine Maschine so gut lief
nicht eingebaut. 8)

Jetzt zu Pfingsten war eine Tour durch den Taunus geplant
und ich hatte neue Technik verbaut.
Dazu gehörte neben Kettenkit und Kupplungs - Set
auch die elektronische Zündung Innognition von Steffi.

Ehrlich gesagt, meine Erwartung war gedämpft,
und schaden wird solch eine elektronische Zündung bestimmt nicht.
Ja von wegen!

Wenn Du fragst , ob sich ein Einbau lohnt kann ich nur sagen:
JA, absolut. :D

1. Der Einbau ist nicht kompliziert.
Du musst die Anleitung aufmerksam lesen, durchdenken und verstehen
und BEFOLGEN bzw entsprechend handeln!!!

2. Der Hauptunterschied zu meiner vorher wirklich zufriedenstellenden, mechanischen Kontaktzündung
besteht in einer (wie soll ich sagen?) Aufmerksamkeit des Motors; der hängt förmlich am Gas.
Praktisch äußerte sich das auf der Taunus-Tour durch erhöhtes Drehmoment in unteren Drehzahlen.
Eigentlich über den ganzen Drehzahlbereich. Der Motor wirkt kraftvoller.
Und das war besonders angenehm beim Gasgeben zu spüren,
nach Durchfahren von Kurven und scharfen Spitzkehren.

Also, ich bin sowas von begeistert,
dass ich mich an dieser Stelle mal extra bedanken will.

DANKE Steffi, für dieses tolle Wunderwerk!!! :74:

Für mich ist es ein Gewinn an Verläßlichkeit und Kraft motorbezogen
und Bequemlichkeit, was die Wartung der Maschine angeht.

Ich kann den Kauf und Einbau dieser Zündung nur empfehlen! :73:
Gruß
Uwe aus Volmarstein

Am Liebsten geschmeidig bleiben!

Benutzeravatar
Steffi
Experte
Experte
Beiträge: 4602
Registriert: So, 09.06.2002, 13:55
PLZ / Ort: CH-4314 Zeiningen, (bei Basel) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#134 Beitrag von Steffi » Do, 13.06.2019, 9:26

Danke für die Blumen :D
Sowas liest man natürlich gerne :wink:

Griesli aus Helvetien
Steffi
Vitamine???
In meinem Alter braucht es Konservierungsmittel :?

Benutzeravatar
Zissel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 394
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#135 Beitrag von Zissel » Mi, 15.04.2020, 17:11

Moinn,

ich habe gerade die Innognition in Verbindung mit dem HSKS in Betrieb genommen und schicke gleich mal ein dickes Lob an Steffi vorweg. Was das/die Teile aus der XS gemacht haben, hat Uwe zwei Posts zuvor ja schon treffend beschrieben: dem hab ich nix hinzuzufügen und erst recht nix abzuziehen - und auch ich komme von einer perfekt funktionierenden Kontaktzündung..
:pimpdaddy:

So, und da ich mich ja gerne mit dummen Fragen disqualifiziere, lege ich auch hier mal alle Hemmungen ab: Ich habe die Zündung im warmgefahrenen Zustand nochmal abgeblitzt und sie steht im Standgas beidseitig exakt auf der mittleren Spätmarkierung. Wenn ich aber Gas gebe, springt der Strich gute 1-1,5 cm (wer die Gradzahl dazu weiß, darf sie nicht behalten) vor die Frühmarkierung. Muss das so und tut das der KW gut? Wie gesagt, das Laufverhalten des Motors ist perfekt.

Ich hab auch brav diesen und den NWZ-Fred durchgelesen, allerdings ist das schon ein paar Monate her und der Zahn der Zeit nagt am Gehirn. Daher bitte nicht hauen, wenn das schon längst iwo geschrieben steht.. :whistle:
Gruß Martin

Antworten