Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

es gibt mittlerweile einige technologische Verbesserungen, die uns XSsern das Leben erleichtern
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Heinz SE
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 187
Registriert: Di, 03.08.2004, 13:41
PLZ / Ort: 51503 Rösrath

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#151 Beitrag von Heinz SE » Mo, 30.11.2020, 16:57

Hallo Martin,

Ich habe die Zündung an meiner XS2 verbaut.
Fährt bis dato ohne Probleme.
Wenn Du genauer Infos möchtest melde Dich.

Gruß Heinz
XS 650 Tourer

Benutzeravatar
Zissel
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 421
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#152 Beitrag von Zissel » Mo, 30.11.2020, 21:30

Hallo Heinz, vielen Dank, ich habe dir eine PN geschickt :)

Gruß Martin

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 228
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#153 Beitrag von ahab » Sa, 12.06.2021, 14:15

EDIT: ich Trottel hab das schon gefragt und ne Antwort von Steffi bekommen.
gut, also gelöscht
Zuletzt geändert von ahab am Sa, 12.06.2021, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
das ziel ist im weg

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15170
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#154 Beitrag von MiKo » Sa, 12.06.2021, 19:43

wenn du editieren kannst, kannst du auch löschen - zumindest solange keiner geantwortet hat ...
jetzt kannst du nur noch "tot-editieren" ;)
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 228
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#155 Beitrag von ahab » Mo, 28.06.2021, 20:02

wow, sag ich nur! WOW :D
Die neue Inno macht aus meiner spotzenden Huddel ein schweizer Uhrwerk. All die Zuckelei kam also von der ausgeleierten Unterbrecher-Zündung und nicht von den Versagern. Jetzt kann ich endlich mal eine genaue Gaser-Abstimmung vornehmen.
Wie ausgetauscht, hab mich lange nicht mehr so gefreut über ein neues Teil an der XS. :) :) :)

Ein wenig Manöver Kritik muss ich Dir aber doch rüberschieben, lieber Steffi: :mrgreen:
Ich habe sicher 2h damit verbracht, die Sensorplatte so einzupassen, dass es einen gleichbleibenden Spalt zum Rotor ergibt, bis ich nach dem zigsten Mal Ausbau bemerkte, dass die eine Lasche des Rotors nicht ganz anlag. Mit der Zange die Lasche leicht eingebogen und dann lief sie auch ohne Berührung mit der Sensorplatte. Also doch noch bessere Ausgangskontrolle für diese neuen Rotor-Scheiben aus Edelstahl (auf dem Foto der Anleitung sieht man ja noch eine Rotor-Platte aus Kunststoff.
Zur Anleitung: Ich fände es hilfreicher, mehr Detail-Fotos zu haben, vor allem wenn die Rotorplatte offenbar eine Modellpflege bekam und jetzt komplett aus Metall ist, man erkennt nicht sofort welche Seite nach ausssen zeigen soll. Und einen gezeichneten Schaltplan.
drei Fragen hab ich noch:
Welche Info kommt dann von der optionalen LED an dem blauen Kabel? Ist das "nur" die LED, die auch im Gehäuse ist und also ausreichend Zünd-Strom anzeigt?
In meiner Inno steckt ein Stecker in dem Mini-USB, kann man den heruasziehen und doch die Software nutzen? Oder ist der verklebt?
Warum ist der Positionierstift noch nötig? Die Rotorplatte wird ja offenbar per Klemmung auf der Verstellwelle fixiert.

Ansonsten an alle die noch zögern: volle Kaufempfehlung! Bleibt zu sehen, ob sie auch standfest ist, aber hat sich ja bisher keiner beschwert der sie schon länger verbaut hat. Ich fahr demnächst los durch Zentral-France, den Allier entlang, Massive Central...
Ride On!
Markus
das ziel ist im weg

Benutzeravatar
Steffi
Experte
Experte
Beiträge: 4638
Registriert: So, 09.06.2002, 13:55
PLZ / Ort: CH-4314 Zeiningen, (bei Basel) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#156 Beitrag von Steffi » Di, 29.06.2021, 9:35

Hallo Markus
Das nenn ich mal konstruktive Kritik, die ich gerne aufnehme. Vielen Dank! :29:
Ich habe per sofort die Prüfanweisung des Rotors mit eine Prüflehre ergänzt, welche ungenaue Laschen aufdeckt.
Im Weiteren werde ich die Einbauanleitung mit aktuellen Bildern und Zusatzinformationen ergänzen.

Das blaue Kabel für eine LED ist nicht einfach gleich wie die PowerLED.
Zur Zeit ist nur eine Info drauf, sie blinkt wenn die Spannung an der Innognition unter 11 Volt sinkt, kann also gut zur Ladekontrolle dienen.
Auch die PowerLED zeigt mehtr an.
Wenn die Spannung anliegt leuchtet sie. Wenn ich jetzt am Vakuumanschluss Unterdruck erzeuge, geht gut mit dem Mund über den Gummischlauch, geht die LED aus sobald der Schwellwert unterschritten ist. Dient zur einfachen Kontrolle ob der Sensor richtig arbeitet.
Der USB Stecker dient nur zum Schutz und kann rausgezogen werden. Die Anleitung und die Software ist auf meiner Webseite www.steffi-graf.ch, ein Hinweis kommt in die Einbauanleitung.

Positionierstift:
Ich habe die ganze Konstruktion so gemacht, dass möglichst wenig am Originalzustand verändert wird.
Dies soll ermöglichen, dass ich unterwegs eine defekte Zündung auf die Kontakte zurück bauen kann.
Ich gehe nie auf Reisen ohne die Kontaktplatte, Nocke und Fliehgewichte im Tankrucksack zu haben.
Habs zwar noch nie gebraucht, aber es ist besser dabei zu haben und nicht zu brauchen, als umgekehrt :wink:

Griesli aus Helvetien, Steffi
Vitamine???
In meinem Alter braucht es Konservierungsmittel :?

Benutzeravatar
ahab
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 228
Registriert: Mi, 27.12.2017, 14:52
PLZ / Ort: 10827

Re: Neue, neue elektronische Zündung => InnoGnition

#157 Beitrag von ahab » Di, 29.06.2021, 15:07

merci, steffi.
jetzt bleibt noch ein Umbaukit zu basteln, um die Sensoren an der BW abzugreifen. Oder ist das Magnetfeld da unten zu stark? sonst könnte man doch Löcher in die Schwungscheibe bohren, dort magnete einkleben und die Rotorplatte am Stator befestigen. Du hast Dir sicherlich schon Gedanken dazu gemacht, wenns einfach wär könnts doch jeder ;-)
ride on

Edit:
gestern beim Ausritt ist mir ein neuer Name für deine Inno gekommen, wenn du sie in France vermarkten willst: HORLOMAGE - allumage comme une horloge swiss
Hier in der franz. FB-XS-Gruppe gibts sicherlich Leute die Deine Palette auch zu schätzen wüssten, aber du kennst ja die Franzosen: die lesen sehr ungern "ausländisch"
wenn Du willst kann ich dir helfen das Manual auf franz übersetzen. oder du lobst ein paar Teile in der FB-Gruppe für ne Übersetzung aus ;-)
das ziel ist im weg

Antworten