rote Boyer checken / tauschen

... welches Öl? Warum springt sie nicht an? Wie wechsel ich was? ... Fragen über Fragen ...
Antworten
Nachricht
Autor
vertigo
Neuling
Neuling
Beiträge: 49
Registriert: So, 14.08.2011, 22:10
PLZ / Ort: 12527 / Berlin

rote Boyer checken / tauschen

#1 Beitrag von vertigo »

Tach zusammen,

mein Mopped ist kaputt. Blöd. Fährt jedenfalls nimmer. Folgendes ist gestern auf dem Weg zur Arbeit passiert:

Zwei / dreimal an der Ampel ausgegangen - das ist nicht sooo selten, mit Licht an bei der roten Boyer. Diesmal aber bisschen schwieriger wieder anzukicken also sonst.
Hab dann an den Ampeln Licht ausgemacht, beim Einschalten nach Anfahren hat's dann manchmal bisschen "gebockt".
Irgendwann is sie dann während der Fahrt nach Licht an ausgegangen. Und blieb das auch.
Auffällig: Kontrolleuchten im Stand gut hell, bei Licht einschalten quasi aus.

Also neue Batterie rangeschafft. Nix, kein Funke. Neue Zündkerzen verbaut (immer dabei). Nix. Kein Funke.

Dar ADAC Mann hat dann mit seinem Volt-Meter bisschen am Mopped rumgestochert und meinte: Zündspule ist schick, aber die Kontrolleinheit is fritte.
Er hat da irgendwo Durchgang gemessen wo keiner sein soll.

Frage 1 an Euch: Wie kann ich das bei der roten Boyer verifizieren, ob wirklich die kleine rote Kiste kaputt ist.

2.) Wenn die NICHT kaputt ist - wo würdet ihr bei den Symptomen suchen (also klar, Kerzen, Stecker Kabel, Kohlen und Lima, obwohl die Ladekontrollleuchte bei der Fahrt nicht an ging). Also wo müsste ich rumstochern.

2.) Wenn DOCH: Ich wollte eigentlich schon lange mal von der roten Weg, aber warum wechseln wenn sie ja ansonsten gut läuft. Gibt es da was, wo ich nur das Kästchen tauschen muss? Wegen GEld und Einfachheit. Und wenn nein liebäugel ich ja mit NWZ oder Innognition - sind die sehr kompliziert zu veerbauen, von dem jetzigen Setup ausgehend; original hab ich nie gehabt.

Muss gestehen leider Elektrolegasteniker zu sein, also gerne einfach "sprechen" ;-) Bin für jede Anregung dankbar

schöne Grüße und gute Fahrt

Jens

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4184
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 53518 Adenau am Ring

Re: rote Boyer checken / tauschen

#2 Beitrag von onkelheri »

… also die innognigtion ist wirklich einfach zu verbauen …

Das ist in weniger als einer Stunde abgefrühstückt!


Gruß Heri
"ErstwennderletzteSlickverrottet&dieNordschleifeunterMoosverschwunden, werdetihreinsehen, daßmaninHotelbettenkeineRennenfahrenkann!" ©byonkelheri
"mens sana in carburetore sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Wichtig:"Keine Zeit für Arschlöcher!"

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7298
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen (37308) im Exil ;)

Re: rote Boyer checken / tauschen

#3 Beitrag von Max »

Völlig ahnungslos aber mit dem Kalender im Blick, brauchst du Geduld bis fundierte Antwort kommt.

Die ganze Forumsbande rast gerade zum Treffen bei Manni in Marxen und da ist im Forum wahrscheinlich bis Sonntagabend „keine Sprechstunde“ ....

„be Patient“ .... sei geduldig 😉

P.s. der Heri rast nicht ...

Innognition ist für viele inzwischen „das Maß der Dinge“ aber du willst „die rote“ ja noch checken ... und dafür ist Geduld gefragt .... bis sich einer meldet, der weiß wie und wo zu messen ist.
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Gieszi
Neuling
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: Fr, 04.02.2022, 4:27
PLZ / Ort: 717

Re: rote Boyer checken / tauschen

#4 Beitrag von Gieszi »

Vielleicht hilft ja mal die Boyer Fehlersuche:

http://www.boyerbransden.com/faultfinding.html

vertigo
Neuling
Neuling
Beiträge: 49
Registriert: So, 14.08.2011, 22:10
PLZ / Ort: 12527 / Berlin

Re: rote Boyer checken / tauschen

#5 Beitrag von vertigo »

Ah ja geil, das hilft bestimmt bei der Fehlersuche, knorke, danke.

Und klar, feiern und treffen geht ja immer vor ;-)

Benutzeravatar
kalle
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2548
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:15
PLZ / Ort: 49477 Ibbenbüren, Browerskamp 44, 05451/4994843

Re: rote Boyer checken / tauschen

#6 Beitrag von kalle »

Hi!
Du kannst dich auch an Peter Wüst in Bopfingen wenden. Der hat die Teile in Deutschland vertrieben.
mfg kalle
Was nicht passt, wird passend gemacht!!

vertigo
Neuling
Neuling
Beiträge: 49
Registriert: So, 14.08.2011, 22:10
PLZ / Ort: 12527 / Berlin

Re: rote Boyer checken / tauschen

#7 Beitrag von vertigo »

Ah ja, das wär vllt ne Variante, wenn ich den Ausfindig machen kann.

Die Boyer Fehlersuche war am Ende nicht sooo Ergiebig. Zum Thema fehlender Zündfunke steht da “ Licht anmachen, soll ne Minute oder mehr hell bleiben“. Das tut es. Gemessen 12,3 V ohne Verbraucher, 11,8 V mit Scheinwerfer, stabil (mindestens ein paar Minuten, dann hab ich aus gemacht)
Die Widerstände an der Statorplatte und den Kabeln hab ich gemäß der Anleitung gemessen, passt (68 Ohm “StatorCoils“, 140 Ohm an den Kabeln).
An den Kabeln von der Drehplatte zur Red Box hab ich 100 Ohm, auf der anderen Seite Richtung Zündspule an der Boyer Box kein Durchgang. Keine Ahnung ob das so soll.

An an den beiden Steckern der Zündspule (zur BoyerBox) ebenfalls keinen Durchgang, Von Zündkerzenstecker zu Zündkerzenstecker 12 Ohm. Wieder keine Ahnung ob gut.

Am in Fahrtrichtung linken Stecker der Zündspule liegen bei Zündung 12 V an. Rechts nicht ( Passt ja zum unendlichen Widerstand).

Rotor ist wohl okay, 8 Ohm zwischen Schleifflächen, kein Durchgang von den Flächen zur Mitte und Masse (ohne Kohlen, mit nur zur Masse, nicht zur Mitte).

An dem Sechsfachstecker hinter der Lima dann folgendes: Zwischen den weißen Kabeln 0,8 Ohm, soll so.
Weißzur Rotorschraube 95 Ohm (keine Ahnung ob okay).
Weiß zum Ständergehäuse: Durchgang, quasi kein Widerstand. Das soll laut Handbuch nicht so. Gemessen hab ich am Stecker und den Streben, wo sich der Rotor hinter dreht. Ist dass die richtige Stelle, soll da eigentlich gar kein Durchgang sein? Und würde das zu den beschriebenen Symptomen passen?

Ich möcht halt keine teure Zündanlage verbauen, wenn es erstmal ein anderes Problem zu lösen gibt (zumal es grade eh kaum verfügbare gibt ). Deshalb möchte ich so weit es geht eingrenzen - und hoffe, dass hier jemand mehr mit den Werten anfangen kann....also....bin dessen eigentlich recht sicher, les ja schon ne Weile mit ;-)

Danke nochmal für die Anregungen....und im Voraus für weitere :D

vertigo
Neuling
Neuling
Beiträge: 49
Registriert: So, 14.08.2011, 22:10
PLZ / Ort: 12527 / Berlin

Re: rote Boyer checken / tauschen

#8 Beitrag von vertigo »

Auflösung: Kaputte Zündspule, kein Durchgang zwischen den beiden Polen.
Neue Doppelspule im XS Laden gekauft, 3,8 Ohm Primärwiderstand.

Funken wieder da, springt direkt an. Konnte keine Probefahrt machen, denke aber das wars dann.

Vielen Dank an Harald und Steffi, die mir einiges über Zündspulen im allgemeinen und Zündanlagen im besonderen und schweizerische im speziellen erzählen konnten. Umbau auf innogniton ist dann erstmal verschoben, ich hoffe ich kann das nächste Saison dann angehen.

Allzeit gute Fahrt
Jens.

Antworten