5Pin-Gleichrichter

Der Bereich für alles, was die Elektrik angeht ... von der LiMa bis zum Rücklicht
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 17156
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich

Re: 5Pin-Gleichrichter

#16 Beitrag von MiKo »

"zwischen den weißen Kabeln dümpeln 8V" ... das ist dreiphasiger (Dreh-)Strom, da versagt das normale Meßgerät

"braun und Bat.-Masse 10V" ... braun gegen schwarz sollte die Batteriespannung (abzüglich Verluste durch Übergangswiderstände) haben

"grün pendelt bei 7V" ... ist getaktet, eine Art Pulsweiten-Modulation - also auch mit dem digitalen Multimeter nicht wirklich meßbar
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4610
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 56865 Blankenrath

Re: 5Pin-Gleichrichter

#17 Beitrag von onkelheri »

Hallo Miko ...hmm, also auf Wechselstrom und Einstellung 200 V, meine ich, sollte das 40 Volt zwischen den Phasen zeigen ... nicht?
Neue Anschrift: 56865 Blankenrath Zell/Mosel Hunsrückstraße 24 onkelheri Zusendungen: DHL only!
"mens sana in carburetore sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Wichtig:"Keine Zeit für Arschlöcher!"

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 17156
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich

Re: 5Pin-Gleichrichter

#18 Beitrag von MiKo »

das habe ich noch nie nachgemessen oder gar -gerechnet ... ist ja auch nicht zweiphasiger Wechselstrom, auf den die Meßgeräte ausgelegt sind, sondern dreiphasig versetzt, gibt also immer einen "Peak" gegen eine ansteigende/abfallende Welle anstatt Hoch- gegen Tief-Punkt ...

Mir reichen die üblichen Widerstandswerte (kleiner 2 Ohm zwischen den weißen, aber nicht (nahe)0, und gleichmäßige Meßwerte)
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Ali
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1127
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

Re: 5Pin-Gleichrichter

#19 Beitrag von Ali »

onkelheri hat geschrieben: So, 08.10.2023, 21:47 Hallo Miko ...hmm, also auf Wechselstrom und Einstellung 200 V, meine ich, sollte das 40 Volt zwischen den Phasen zeigen ... nicht?
Rein rechnerisch sind es etwas über 10V.

Bei deinen gemessenen 8V sollten ca. 10V aus dem Gleichrichter raus kommen.

Benutzeravatar
SeppoE
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1132
Registriert: Fr, 17.10.2003, 9:38
PLZ / Ort: 38126 Braunschweig

Re: 5Pin-Gleichrichter

#20 Beitrag von SeppoE »

MiKo hat geschrieben: Fr, 15.09.2023, 7:14 die Yamaha-Elektriker werden die kleine Kabelschleife auf die Gehäuseverschraubung nicht überflüssigerweise verlegt haben. Mindestens als Potentialausgleich ...
Ohne jetzt die Sitzbank hochzuklappen, wieviel Masse (Kontakt mit dem Minus-Pol der Batterie) hat denn der Kasten per se?
https://www.xs650shop.de/elektrik/313/b ... i-set?c=61

In der Standardkonfiguration kommt glaube ich mindestens was über das Masseband des Anlassers.
:xmas: :snowman:

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 17156
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich

Re: 5Pin-Gleichrichter

#21 Beitrag von MiKo »

der Batteriekasten ist, wie du schon richtig zeigst, in Gumme gelagert, also elektrisch "tot".
Die massetechnische Anbindung des Batteriekastens erfolgt über das kurze Kabel, das vom Rahmen zur Oberseite verschraubt wird (i.d.R. ist dort aber nur eine leere Mutter ins Werkzeugfach geschweißt ...).
Es kommt zwar durch die Verschraubung des Gleichrichters an der Unterseite über das kleine Kabel eine (hoffentlich leitende) Verbindung auf dessen Gehäuse, doch wohl nicht wirklich über dieses zum schwarzen Kabel des Gleichrichters zur Fahrzeugmasse / Rahmen / Batterie.
Ein Masseband des Anlassers ... das ist das Motorgehäuse, der Anlasser hat nur das 16mm² Plus-Kabel.
Gruß
MiKo

Antworten