Bremszangen vorne

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Joe
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3887
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:35
PLZ / Ort: 46145 Oberhausen

Bremszangen vorne

#1 Beitrag von Joe »

Hi,

Welche 4 Kolben Bremssättel aus dem Yamaharegal, passen ohne extreme Modifikationen an die 477 ? Das ich ne Adapterplatte brauche, ist mir schon klar. 😉
Muss ich denn auch zwingend die Scheiben wechseln?

War da nicht mal was von ner Fzr 1000 3l ? Oder so?

Gruß
Joachim
Wem ist der rote Fahrrad im Hof ? Ich !Bild

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15683
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich

Re: Bremszangen vorne

#2 Beitrag von MiKo »

Moin,

die Zangen benötigen üblicherweise einen Adapter, um an die XS-Gabel zu passen. Da passen weder die Abstände der Befestigungslöcher noch der Versatz zum Gabelrohr.

Moderne Bremszangen sind nicht auf die Umfassung von 7mm dicken Scheiben ausgelegt, so daß du die wohl auch wechseln mußt.
Wenn es nur auf den Lochkreis der Scheiben zur Nabe ankäme, paßt eigentlich fast alles, wo Yamaha drauf steht ... die 300er der XJ750, XV750 SR500 werden gerne als dünne Scheiben zwecks Reduzierung der ungefederten Massen bei den Serien-Bremszangen in der SE-Gabel genommen.

Schwimmende Bremsscheiben haben jedoch meist eine andere bis gar keine Kröpfung (je moderner, desto flacher), so daß ein Adapterring drunter muß.

Und noch ein Punkt zur Beachtung: die 4-Kolben-Zangen sind i.d.R. auf der Innenseite der Bremsscheibe dicker als die 1-Kolben-Zange der XS - da droht Kollisionsgefahr mit den Spechen! Ich habe da schon Räder gesehen, die unter 2 mm Abstand hatten. Beim Gußrad hast du dieses Problem nicht.

Und denk dran, den TÜVologen vorher zu fragen, was er als Material-Nachweis braucht.
Gruß
MiKo

Benutzeravatar
Joe
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3887
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:35
PLZ / Ort: 46145 Oberhausen

Re: Bremszangen vorne

#3 Beitrag von Joe »

Miko, mit dem Abstand hab ich bei dem Stieber wohl keine Probleme, da ja ne breite Gabel, mit Distanzen verbaut ist. Da sollte genug Luft sein. Blöd, ist halt ne 447 Gabel drin, also die kleinen Scheiben.

TüVologe muss ich noch mal aufsuchen. Nur, ich wollte da nicht ganz so blöd darstehen und schon recht genau sagen, was ich da vorhabe und mit was für Komponenten ich das machen wollte.
Wem ist der rote Fahrrad im Hof ? Ich !Bild

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15683
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich

Re: Bremszangen vorne

#4 Beitrag von MiKo »

hmm, da muß dann aber doch schon ein Adapter für die Montage der Bremszange an der Gabel existieren, denn die Distanzhülse auf der Achse ist doch zwischen Gabel und Bremse, nicht zwischen Bremse und Speichen ...
dieser Adapter müßte dann nur umkonstruiert werden, so daß der größere Scheibendurchmesser einberechnet wird.

Ansonsten: der Einbau des kompletten Vorder"wagen" eines neuzeitlichen Geräts erfordert nur den Umbau des Gabeljochs ...
Gruß
MiKo

Tom2134
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 60
Registriert: Fr, 20.11.2020, 11:06
PLZ / Ort: 80634

Re: Bremszangen vorne

#5 Beitrag von Tom2134 »

Gibt es nicht noch eine andere, einfachere, Möglichkeit die Bremsleistung vorn etwas zu verbessern? Irgendjemand hatte mir mal erzählt, das irgendeine Bremsanlage von Kawasaki vorne passt.

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15683
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich

Re: Bremszangen vorne

#6 Beitrag von MiKo »

Moin,

ich sag's mal so: mit den Original-Bremszangen und EBC-Scheiben (267mm, mit ABE für RD250) hat die 14mm Pumpe der Honda VTR1000 das Rad auch mit 2 Fingern bei einer Schreckbremsung durchaus zum Blockieren gebracht (da war der Schreck dann umso größer ...)
Gruß
MiKo

Tom2134
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 60
Registriert: Fr, 20.11.2020, 11:06
PLZ / Ort: 80634

Re: Bremszangen vorne

#7 Beitrag von Tom2134 »

Dh es liegt an der Pumpe, nicht an der Zange? Und Stahlflex bringt das mehr Bremskraft?

Benutzeravatar
Sooty
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2166
Registriert: Sa, 20.11.2004, 10:04
PLZ / Ort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: Bremszangen vorne

#8 Beitrag von Sooty »

Und Stahlflex bringt das mehr Bremskraft?
Ne Stalflex weitet sich nicht unter Druck, somit wird das vom Bremshebel direkter weitergegeben.
Wer glaubt das man bei einer Corona-Impfung gechipt wird, um dann kontrolliert zu werden,
sollte zuerst mal sein Smartphone wegschmeissen. :alien1

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 15683
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich

Re: Bremszangen vorne

#9 Beitrag von MiKo »

Tom2134 hat geschrieben: Mi, 24.11.2021, 11:01 Dh es liegt an der Pumpe, nicht an der Zange? Und Stahlflex bringt das mehr Bremskraft?
typischerweise ist das "hydraulische Verhältnis" (also die Flächen der beteiligten Kolben und der von ihnen zurück gelegte Weg) ausschlaggebend, natürlich neben den Reibwerten der Beläge auf den Scheiben.

Für beide Berechnungen braucht es mehr maschinenbautechnisches Wissen als ich mich traue hier wieder zu geben ...
Gruß
MiKo

Tom2134
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 60
Registriert: Fr, 20.11.2020, 11:06
PLZ / Ort: 80634

Re: Bremszangen vorne

#10 Beitrag von Tom2134 »

Das ist mir schon alles klar. Ich wollte eigentlich aus der Praxis wissen ob es eine Möglichkeit gibt, denn die Bremswirkung meiner Bremszangen ist echt mies.

Irgendjemand hat mir erzählt, dass die Bremsen einer Kawasaki passen Z 550 ?? Das weiß ich nicht mehr. Löcher in die Scheiben? Andere Scheiben? Dickflüssigeres Öl ? Wie bei ener Gabel Dot 4 statt 3? Ich bin für jeden Tip dankbar. :D

Ja Stahlflex werde ich auf jeden Fall machen.

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 13732
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek

Re: Bremszangen vorne

#11 Beitrag von Schrauber »

Erzähl doch mal, was du jetzt verbaut hast,
Einzel-/Doppelscheibe?
Festsattel/Schwimmsattel?
Kolbendurchmesser imHauptbremszylinder, ist in der Unterseite eingegossen.

Benutzeravatar
Jochen
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3738
Registriert: Di, 15.10.2002, 16:49
PLZ / Ort: 25715 Dingen

Re: Bremszangen vorne

#12 Beitrag von Jochen »

Falls du eine SE hast, 2. Scheibe samt Sattel dran, Stahlflexleitungen an den Einscheibenbremssattel, und du erkennst die Bremse nicht wieder.
Ist hier schon etliche Male durchgehechelt worden, benutzt einfach mal die Suchfunktion.
Gruß
Jochen


Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7194
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37586 Dassel / aber in Thüringen (37308) im Exil ;)

Re: Bremszangen vorne

#13 Beitrag von Max »

Joe hat die 447 Gabel ..... was Tom 2134 für eine "vorhandene" Bremse hat, ist noch unklar.

Auf jeden Fall ist es so, daß ein Geberzylinder von einer Einzelscheibe in Verbindung mit Stahlflex und den Standart-447 Bremsscheiben eine sehr schön dosierbare 2 Fingerbremse zur Folge hat .....

Weil es das alles im Yamaha-Regal gibt, sollte die Materialbeschaffung mit optisch passenden Geberzylindern kein Problem sein .... XS400 ect. haben den gleichen Behälter ect. und sind "plug & play".

Wer einen Chopper oder auch Stummel-Lenker verwendet kann auch den originalen Geberzylinder der SE verwenden, weil der gekröpft ist.
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Tom2134
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 60
Registriert: Fr, 20.11.2020, 11:06
PLZ / Ort: 80634

Re: Bremszangen vorne

#14 Beitrag von Tom2134 »

Hallo,

es ist eine Originalbremse der XS 650 SE Special 2M1 Bj 1978 ursprünglich aus Kanada mit neuen TRW Lucas Bremsbelägen;
was ein bisschen was, aber nicht wirklich verbessert hat. Vielleicht kommt ja noch was, sind jetzt 300 km drin.

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 13732
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek

Re: Bremszangen vorne

#15 Beitrag von Schrauber »

Bau mal eine 2. Bremsscheibe und Zange dazu.
Du brauchst die große mit 298mm Durchmesser.
Hauptbremszylinder läßt du wie er ist. Und dann etwas Vorsicht bei der 1. Bremsung

Antworten