Mal wieder ein Umbau.

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Nachricht
Autor
oliver
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2958
Registriert: Mi, 07.01.2004, 11:29
PLZ / Ort: 74912 Kirchardt

Re: Mal wieder ein Umbau.

#16 Beitrag von oliver »

Maybach hat geschrieben: Mo, 06.02.2023, 21:36 sondern fahre einfach damit. :lol:
Bisher 359.000 km. Viele hier sollten mehr fahren als sich Gedanken übers Schrauben machen ...
Hallo Wolfgang,
im Prinzip sehe ich das ähnlich, allerdings denke ich nicht dass das eine das andere ausschließen muss. Ich bin mit meiner XS auch schon 366000km gefahren. Original war meine nie, schon als ich sie gekauft hatte. Recht viel hatte ich 1990 umgebaut (bzw. wieder aufgebaut) als sie nach meinem Unfall komplett kaputt war. Und dann immer wieder etwas anderes von Jahr zu Jahr. Mein o. g. Schwingen / Federbein Umbau war so ziemlich das letzte Großprojekt 2006, seitdem ca. 140000km. Dass ich in den letzten 10 Jahren deutlich weniger fahre als zuvor ist aber nicht durchs Moped sondern durch die familiären Umstände bedingt.
Gruß
Oliver

smartxs
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 76
Registriert: So, 20.07.2008, 11:35
PLZ / Ort: 35647 Waldsolms

Re: Mal wieder ein Umbau.

#17 Beitrag von smartxs »

R.Wolters hat geschrieben: Mo, 06.02.2023, 12:32 muss die Absstützung unbedingt geschweißt sein. Geht nicht auch eine stabile Klemmfaust, die das Rahmenrohr umschließt? So sind bei mir die Seitenwagenanschlüsse mit dem Rahmen verbunden.
Da treten ja auch ordentliche Kräfte auf.

Gude, ich habe mir mal Gedanken gemacht und bin dazu wie auf dem Bild zu sehen ist zu diese Lösung , hier muss lediglich am Zentralen Punkt wo die Knotenbleche bzw die Verbindung Hauprahmen-Heckrahmen zusammne kommen.
Die Gabel der XJ 600 passt auch .
Gruß
Herbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Tom2134
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 175
Registriert: Fr, 20.11.2020, 11:06
PLZ / Ort: 80634

Re: Mal wieder ein Umbau.

#18 Beitrag von Tom2134 »

das Problem haben wir auch gerade bei einem Bobber (Federbein-Aufnahmen) du brauchst einen Schweißer-Fachbetrieb, der dir ein Schweiß-Zertifikat ausstellt; dann sieht es mit dem Tuev ganz gut aus.

Aber ich verstehe nicht ? 447 in Originalzustand - was hat da die Schwinge einer XJ zu suchen?

TOM

Benutzeravatar
Pitt
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 668
Registriert: Mo, 04.01.2021, 13:06
PLZ / Ort: 82229 Seefeld

Re: Mal wieder ein Umbau.

#19 Beitrag von Pitt »

Wow....beeindruckend :)
Warum hast Du die Federbeinaufnahme nicht bis ganz nach oben fortgesetzt ?
Dann gäbe es einen Kraftschluss zur Horizontalen....die Seitenbleche könnte man formschön nach oben anpassen.
Blechteile kann man sich auch lasern lassen.

Viel Glück beim TÜV :)

Benutzeravatar
Hans
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3886
Registriert: Do, 11.04.2002, 21:09
PLZ / Ort: 86154 Puppenkistentown

Re: Mal wieder ein Umbau.

#20 Beitrag von Hans »

Tom2134 hat geschrieben: Mi, 08.02.2023, 15:56 Aber ich verstehe nicht ? 447 in Originalzustand - was hat da die Schwinge einer XJ zu suchen?
TOM
warum macht man sowas ?
Weil man es kann :mrgreen:
Die Leute die sagen ,, Das geht nicht" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen.

Benutzeravatar
pixie
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 314
Registriert: Fr, 07.01.2022, 11:01
PLZ / Ort: Aachen / Vaals

Re: Mal wieder ein Umbau.

#21 Beitrag von pixie »

smartxs hat geschrieben: Mi, 08.02.2023, 15:47
Die Gabel der XJ 600 passt auch .
Gruß
Herbert
Seiht für mich auch aus wie eine XS Gabel, nur verkehrt rum.
Ich meine, bei mir sind die Bremssättel auf der anderen Seite der Gabel?

Würde auch die Kraft mehr ins Dreieck oben leiten, wegen auf Dauer Rohr krumm un so, verstehse 8)
Viele Grüße,
Peter

Benutzeravatar
R.Wolters
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1833
Registriert: Mo, 22.04.2002, 21:16
PLZ / Ort: 45476 Mülheim/Ruhr

Re: Mal wieder ein Umbau.

#22 Beitrag von R.Wolters »

Warum hast Du die Federbeinaufnahme nicht bis ganz nach oben fortgesetzt ?
evtl. Federbein zu kurz??
Grüße, Rüdiger aus MH

Benutzeravatar
Pitt
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 668
Registriert: Mo, 04.01.2021, 13:06
PLZ / Ort: 82229 Seefeld

Re: Mal wieder ein Umbau.

#23 Beitrag von Pitt »

R.Wolters hat geschrieben: Mi, 08.02.2023, 20:44 evtl. Federbein zu kurz??
....nein Rüdiger, ich meinte die Abstützung aus Blech; die könnte man oberhalb der Federbeinaufnahme einfach bis nach oben weiterführen...bis zur Horizontalen. Damit könnte man meiner Meinung nach eine höhere Stabilität erreichen.
...das Federbein kann bleiben wie es ist....

Benutzeravatar
R.Wolters
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1833
Registriert: Mo, 22.04.2002, 21:16
PLZ / Ort: 45476 Mülheim/Ruhr

Re: Mal wieder ein Umbau.

#24 Beitrag von R.Wolters »

ja, jetzt habe ich verstanden :D
Grüße, Rüdiger aus MH

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16927
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich

Re: Mal wieder ein Umbau.

#25 Beitrag von MiKo »

Pitt hat geschrieben: Mi, 08.02.2023, 21:40 ... die könnte man oberhalb der Federbeinaufnahme einfach bis nach oben weiterführen...bis zur Horizontalen. Damit könnte man meiner Meinung nach eine höhere Stabilität erreichen.
für eine solche zusätzliche Stabilität müßten aber diese Blechteile doch mit dem Rahmenrohr verschweißt sein. Da sehe ich dann aber Probleme, den Motor ein- und ausbauen zu können ...
Im oberen Bereich eine zusätzliche Querverschraubung ...? Muß unterfüttert werden, um nicht Platte-auf-Rohr zu setzen.
Zudem sind doch im oberen Bereich des Rahmens die Knotenbleche, also ein Absatz, der eine glatte Weiterführung der Seitenteile verhindert.
Gruß
MiKo

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7951
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37308 Flinsberg/Thür.

Re: Mal wieder ein Umbau.

#26 Beitrag von Max »

Tom2134 hat geschrieben: Mi, 08.02.2023, 15:56
Aber ich verstehe nicht ? 447 in Originalzustand - was hat da die Schwinge einer XJ zu suchen?

TOM
Moin .....

Einfach den ersten Beitrag in diesem Thema nochmal lllaaaannggssaaammm und "laut" lesen .......

Du wirst feststellen das der Kollege zwei (2) Baustellen in Arbeit hat .... eine 447 die original sein soll wenn fertig und eben diese Monoshock-Ausgabe.
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Benutzeravatar
Pitt
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 668
Registriert: Mo, 04.01.2021, 13:06
PLZ / Ort: 82229 Seefeld

Re: Mal wieder ein Umbau.

#27 Beitrag von Pitt »

MiKo hat geschrieben: Mi, 08.02.2023, 22:29 Da sehe ich dann aber Probleme, den Motor ein- und ausbauen zu können ...
Ich mein`s anders MiKo :)
ich meine den oberen (zur Schwinge nach hinten gewandten) Bereich ab der mittigen Schweißnaht in Richtung Hinterrad.
Also den Bereich oberhalb der Federbeinaufnahme; aber nur auf der Hinterseite.
Da hat man mit dem Motorausbau keine Probleme.
Das ließe sich optisch (und technisch) schön lösen.
Natürlich müsste man das Verschweißen;
...und natürlich müsste man sich eine vernünftige Verbindung zur oberen Rahmentraverse überlegen.
Aber die Kräfte könnten sich dann eben auch nach oben ableiten und würden nicht ausschließlich auf das (nicht allzu dicke) Mittelrohr wirken...
Zuletzt geändert von Pitt am Do, 09.02.2023, 13:58, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Zissel
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 913
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Mal wieder ein Umbau.

#28 Beitrag von Zissel »

Eine Menge Verkehr hier, während der Herbert feiert .. Herzliche Glückwünsche über die Wetterau! :D
Gruß Martin

smartxs
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 76
Registriert: So, 20.07.2008, 11:35
PLZ / Ort: 35647 Waldsolms

Re: Mal wieder ein Umbau.

#29 Beitrag von smartxs »

Tom2134 hat geschrieben: Mi, 08.02.2023, 15:56 das Problem haben wir auch gerade bei einem Bobber (Federbein-Aufnahmen) du brauchst einen Schweißer-Fachbetrieb, der dir ein Schweiß-Zertifikat ausstellt; dann sieht es mit dem Tuev ganz gut aus.

Aber ich verstehe nicht ? 447 in Originalzustand - was hat da die Schwinge einer XJ zu suchen?

TOM
Hallo Tom,
sicher hat die Schwinge aus mancher Sicht dort nichts zu suchen aber ich sehe dies als Herausforderung an. Eine Originale bzw. zwei habe ich und zusätzlich eine XS400 4G5. Meine Leidenschaft ist das basteln und dies hat schon zu meiner damaligen Motocross-zeit begonnen.
Gruß
Herbert

Zissel , Danke für die Glückwünsche. Wo bist du in der Wetterau zu Hause ?

Pixie : Die Gabel ist nur Probehalber eingebaut um zu prüfen ob die Gabelbrücken passen ( Passt )

Wolters; Nein ich habe innerhalb der sichtbaren Aufnahme ein halbes 38er Rohr eingesetzt welches sich am Knotenblech abstützt und durch ein Fachbetrieb angeschweißt werden soll ( Nach Rücksprache mit dem TÜV ) Ich mach morgen nochmal ein Bild.

Gruß
Herbert

smartxs
... war schon öfter hier ...
... war schon öfter hier ...
Beiträge: 76
Registriert: So, 20.07.2008, 11:35
PLZ / Ort: 35647 Waldsolms

Re: Mal wieder ein Umbau.

#30 Beitrag von smartxs »

Pitt hat geschrieben: Mi, 08.02.2023, 16:09 Wow....beeindruckend :)
Warum hast Du die Federbeinaufnahme nicht bis ganz nach oben fortgesetzt ?
Dann gäbe es einen Kraftschluss zur Horizontalen....die Seitenbleche könnte man formschön nach oben anpassen.
Blechteile kann man sich auch lasern lassen.

Viel Glück beim TÜV :)
Hallo Gemeinde ,
bin mittlerweile mit mit der zweiten Lösung fertig geworden. Mal horchen was der TÜV Mann davon hält, alles ohne Schweißen :D
Gruß
Herbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten