Umbau Sumpffilterplatte Riss

... vom Fiedler über Doppelnocke zur Porschefelge ... alles zum Thema -->
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
xs650lover
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3476
Registriert: Fr, 12.07.2002, 23:19
PLZ / Ort: 2922X Celle

Umbau Sumpffilterplatte Riss

#1 Beitrag von xs650lover »

Hallo an die Gemeinde,
meine Original umgefräste Sumpffilterplatte, seit 21 Jahren im Einsatz, für einen Patronenfilter hat einen H Riss im hinteren Bereich., Ist dieser reparabel?
Es ist noch ein Umbau in die Platte mit "Kühlrippen".
Andreas
XS 650, ... fahr doch einfach!

Benutzeravatar
oskarklaus
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 609
Registriert: Do, 20.03.2014, 22:49
PLZ / Ort: 70469 Stuttgart

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#2 Beitrag von oskarklaus »

Was ist mit Flüssigmetall? Hab ich schon mal ein Loch erfolgreich geflickt ( provisorisch, natürlich ),
hält seitdem. War vor etwa 5-6 Jahren.
Grüße Klaus
P.S. kann nachschauen was das für Zeug war, hab ich die Sitzbank vom Herkules Ponny vor 1,5 Jahren auch mit geflickt ( Schweitzer Käse ) ist auch bohrbar und hab schon Gewinde reingeschnitten.

Benutzeravatar
Ali
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1104
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#3 Beitrag von Ali »

Kafuter Kaltschweißmetallreparaturpaste soll gut sein. Ist auch Hitzebeständig.

Ich denke aber das dies keine Lösung ist wenn die Ursache der Rissbildung nicht beseitigt wird.

Benutzeravatar
MiKo
Administrator
Administrator
Beiträge: 16927
Registriert: Di, 02.04.2002, 13:46
PLZ / Ort: 41516 Grevenbroich

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#4 Beitrag von MiKo »

bleibt immer die Frage, ob solche "Kleber" auch gegen heißes Öl resistent sind.

Frag doch mal Kalle, der hat schließlich die Originalplatten umgearbeitet.
Und ist Schweißfachingenieur ...
Gruß
MiKo

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 7951
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37308 Flinsberg/Thür.

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#5 Beitrag von Max »

MiKo hat geschrieben: Do, 30.03.2023, 19:50 bleibt immer die Frage, ob solche "Kleber" auch gegen heißes Öl resistent sind.
"Flüssigmetall" ist ein 2-Komponenten-Werkstoff ..... der kann schon ein bisschen was vertragen ... ohne dem Kalle vorgreifen zu wollen.

Frage ist eher wie man das Material in den Haar-Riss bekommt ...... am Ende muss der Riss bis auf seinen Grund aufgeschliffen werden um ihn verfüllen zu können.

Die Natur des Haar-Risses ist ja leider, daß er Haar-fein ist .... ist die Platte erstmal so weit aufgetrennt, kann man sie auch via WIG-Schweißung wieder in Form bringen weil am Ende muss die Dichtfläche ohnehin wieder hergestellt werden.

Ein anderer Weg (Versuch) wäre eine dünnflüssigere Lösung: Der Riss (die ganze Platte) muss mit einem guten Fettlöser, am besten heiß entfettet werden sodass auch aus dem Riss eingedrungenes Öl entfernt wird ...... danach könnte man versuchen mit 2k-Lack zu arbeiten, weil der dünnflüssig genug ist um via Kapillarwirkung in die Tiefen des Risses gezogen zu werden. Hilfreich wäre ein farbiger Lack ..... der ist dann mit der Lupe zu erkennen, was bei Klarlack eher schwierig sein wird.

Sollte der "Lack-Versuch" nicht gelingen, kann man noch immer mit der Flex dran gehen ...... mit farbigem Lack sieht man dann auch, ob man tief genug geschliffen hat.

Soviel zu meinen wirren Gedanken um das Thema .....
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Benutzeravatar
Schrauber
Experte
Experte
Beiträge: 14066
Registriert: Do, 17.04.2003, 21:38
PLZ / Ort: 24852 Eggebek

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#6 Beitrag von Schrauber »

Bevor wir hier alle Allgemeintipps rausholen, hast du evtl. ein Foto von dem Riss, Andreas?
Dann kann man vielleicht auch erkennen, warum die Platte dort gerissen ist.
Nicht ganz unwesentlich für die Reparaturmethode.

Benutzeravatar
xs650lover
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3476
Registriert: Fr, 12.07.2002, 23:19
PLZ / Ort: 2922X Celle

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#7 Beitrag von xs650lover »

Danke für die Vorschläge.
Nun das Teil ist 21 Jahre alt. Gefräst aus dem Original Teil. Eben samt Filter, sehr flach ( bevorzugt samt "Purflux Patronenölfilter LS218 [49mm Bauhöhe]). Es gibt ja die späteren "Platten" ohne Bypass. Wenn nun die Aufarbeitung aufwändig ist, hat jemand noch die genannte "Original" Version "on Stock" zur Abgabe?
Andreas :wink:
Nachtrag: für alle Patronenfilterfahrer der Original Plattenversionen: teilweise werden heute die Patronen nicht in 76mm Durchmesser gefertigt. Ich selbst habe hier welche in 77mm und mehr , die passen nicht!
XS 650, ... fahr doch einfach!

Benutzeravatar
xs650lover
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3476
Registriert: Fr, 12.07.2002, 23:19
PLZ / Ort: 2922X Celle

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#8 Beitrag von xs650lover »

Schrauber:
In der eigentlichen Dichtfläche ist kein Riss mit dem Auge zu erkennen. Der Sichtbare scheint nur auf der Stirnseite begrenzt zu sein :idea:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
XS 650, ... fahr doch einfach!

Benutzeravatar
Zissel
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 913
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#9 Beitrag von Zissel »

xs650lover hat geschrieben: Do, 30.03.2023, 21:23 teilweise werden heute die Patronen nicht in 76mm Durchmesser gefertigt. Ich selbst habe hier welche in 77mm und mehr , die passen nicht!
Was vielleicht auch der Grund für den Riss sein könnte. Wenn noch einer knapp rein ging, bevor du die "Streuung" bemerkt hast, könnte die Wärmeausdehnung des Filters den Rest erledigt haben..
Gruß Martin

Benutzeravatar
ManniDoc
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3591
Registriert: Mi, 22.10.2003, 23:25
PLZ / Ort: 21439 Marxen

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#10 Beitrag von ManniDoc »

Leckt da denn überhaupt Öl raus?? (sieht ja fast aus wie ein "Kratzer").
ManniDoc
Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben... !

Benutzeravatar
xs650lover
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3476
Registriert: Fr, 12.07.2002, 23:19
PLZ / Ort: 2922X Celle

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#11 Beitrag von xs650lover »

Zwei neue, passende Filter habe ich drin gehabt. Wo es exakt herkommt?
Das Kuriose ist, bis zur letzten Fahrt im Spätherbst alles trocken. Dann zum Winterschlaf Öl raus und neuen Filter rein
und ins Winterquartier gestellt. Als ich sie dort hervorholte - inkontinent :|
XS 650, ... fahr doch einfach!

Benutzeravatar
R.Wolters
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1833
Registriert: Mo, 22.04.2002, 21:16
PLZ / Ort: 45476 Mülheim/Ruhr

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#12 Beitrag von R.Wolters »

Wenn Susi mal nicht daheim ist, würde ich das Teil in den Backofen legen und bei voller Pulle 2 Stunden backen und dann im Ofen abkühlen lassen. Danach kannst Du das z.B. mit "Felder ZnAI4" gut löten.
Grüße, Rüdiger aus MH

Benutzeravatar
Zissel
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 913
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#13 Beitrag von Zissel »

xs650lover hat geschrieben: Fr, 31.03.2023, 10:34 Wo es exakt herkommt?
Entfette das ganze doch mal und puder den Riss, oder besser die ganze Platte mit Filter und Dichtungen, mal ein. Wenn du eine handfeste Laache drunter hattest, solltest du in wenigen Minuten sehen, wo es genau rauskommt. Nach der rückenschonenden Sichtkontrolle den Schminkspiegel der Gattin wieder ordentlich gesäubert an seinen Platz zurück :D
Gruß Martin

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4544
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 56865 Blankenrath

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#14 Beitrag von onkelheri »

… sollte das wirklich ein Riss sein … wäre meine Empfehlung das Laserschweißen …
Neue Anschrift: 56865 Blankenrath Zell/Mosel Hunsrückstraße 24 onkelheri Zusendungen: DHL only!
"mens sana in carburetore sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Wichtig:"Keine Zeit für Arschlöcher!"

Benutzeravatar
Pitt
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 668
Registriert: Mo, 04.01.2021, 13:06
PLZ / Ort: 82229 Seefeld

Re: Umbau Sumpffilterplatte Riss

#15 Beitrag von Pitt »

Die wichtigsten Fragen wären tatsächlich:
- Wo genau tritt das Öl aus ?
- Wie kam es zu dem (vermeintlichen) Riss ?
Wenn es tatsächlich ein Haarriss ist, der zu Inkontinenz führt, dann müsste er eigentlich von der Seite weiter in die Dichtfläche übergehen.
Von der Kleberei halte ich nicht so viel, auch wenn es wohl oft funktioniert.
Es sieht ziemlich "gebastelt" aus ... und wie sich der Klebstoff unter den gegebenen Umständen (Öldruck) langfristig verhält, kann man nicht wissen.
Ein Verschluss mittels Lack (durch Kapillareffekt) funktioniert definitiv nicht.
Nach einer geringen Aufweitung des Haarrisses (mit dem Dremel) und anschließendem Alu-WIG-Schweißen erzielt man (oft) ein solides Ergebnis. Die Naht trägt kaum auf. Anschließend sollte man die Dichtfläche aber neu planen (lassen).
Beides kostet Geld.

Deshalb würde ich - vermutlich - gleich eine andere (unbeschädigte) Sumpffilterplatte besorgen ... die kostet nicht viel ... und sie nach Vorlage (wieder) umarbeiten (lassen).
Natürlich kostet das auch Geld. Aber dann hast Du eine saubere Lösung.
Vielleicht könnte man dabei gleich die unterschiedlichen Größen der Feinfilterkartuschen mit berücksichtigen.

Viel Erfolg bei der Reparatur :)
Grüße aus Seefeld, Pitt
Zuletzt geändert von Pitt am Fr, 31.03.2023, 12:29, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten