Erfahrungen mit Reifen Maxxis

... welches Öl? Warum springt sie nicht an? Wie wechsel ich was? ... Fragen über Fragen ...
Antworten
Nachricht
Autor
Tom2134
I love my XS
I love my XS
Beiträge: 198
Registriert: Fr, 20.11.2020, 11:06
PLZ / Ort: 80634

Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#1 Beitrag von Tom2134 »

Ich bin auf der Suche nach neuen Reifen für eine SE und stoße immer wieder auf Angebote der Marke Maxxis. Fährt den Reifen jemand?

Die gibt es in der Dimensioin 130/90-16, sie haben ein klassisches Würmchen-Design und sind immerhin nur halbsoteuer wie Battlax, Metzeler, Dunlop, Heidenau usw.

Ist eine deutsche Firma in Norddeutschland die nach neuesten Technologien Reifen herstellt, steht auf der Website. Nix Thailand oder Ostblock oderso :gun1:

oliver
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 3020
Registriert: Mi, 07.01.2004, 11:29
PLZ / Ort: 74912 Kirchardt

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#2 Beitrag von oliver »

Hallo Tom,
eigene Erfahrungen habe ich damit nicht. Gefunden habe ich dieses:

Wer ist der Hersteller von Maxxis Reifen?
Maxxis Reifen günstig kaufen | reifen.com
Cheng Shin
Maxxis ist eine Marke des taiwanischen Reifenproduzenten Cheng Shin, der 1967 gegründet wurde. Das Unternehmen stellt Reifen aber nicht nur in Taiwan, sondern auch in China, Thailand und Vietnam her.

Gruß
Oliver

Benutzeravatar
Steffi
Experte
Experte
Beiträge: 4755
Registriert: So, 09.06.2002, 13:55
PLZ / Ort: CH-4314 Zeiningen, (bei Basel) Schweiz

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#3 Beitrag von Steffi »

Bitte schau bei den Reifen nicht auf den Preis!
Die paar cm2 Gummifläche entscheiden über Gedeih oder Verderben.
Der Beste Reifen ist eben grad gut genug.
Maxxi ist richtig Scheisse.
Marianne hate den auf der ER6 drauf und stürzte sehr langsam in einer Kurve auf einem feuchten Fleck.
Ich fuhr die XS mit dem BT45 in der gleichen Kurve auf der Fussraste.
Spart wirklich nicht beim Reifen, es kann dich teuer zu stehen kommen.

Mit dem ewigen Argument, "Ich fahr ganz langsam" ist auch nicht gedient.
Wenn dir einer aus dem Stop vors Rad fährt und du voll in die Eisen steigen musst entscheidet der Reifen obs knallt, oder eben noch gut geht.

Griesli, Steffi
Vitamine???
In meinem Alter braucht es Konservierungsmittel :?

Benutzeravatar
Pitt
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 814
Registriert: Mo, 04.01.2021, 13:06
PLZ / Ort: 82229 Seefeld

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#4 Beitrag von Pitt »

Screenshot (14).png
....nahezu alle Reifen werden in Asien produziert (Kautschukproduktion); es gibt nur wenige Ausnahmen.
Das ist grundsätzlich noch kein Nachteil.
Es gibt aber riesige Unterschiede bei den Herstellern.
Ich habe ein einziges Mal einen Satz Autoreifen bei einem chinesischen Billiganbieter probiert .... nie wieder.
Die Reifen sahen tadellos aus.
Aber...schon beim (normalen) Anfahren bei Regen drehten die Räder durch wie auf schneebedeckter Straße. :?
Ich war fassungslos, habe die Reifen nach 20km wieder abmontiert und sie entsorgt.
Seitdem kaufe ich nur noch getestete und bewertete Markenreifen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Pitt am Di, 30.04.2024, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.

Max
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 8184
Registriert: Fr, 12.04.2002, 19:27
PLZ / Ort: 37308 Flinsberg/Thür.

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#5 Beitrag von Max »

Solche Pkw-Reifen hatte ich auch mal ….

Um vor der Demontage die Luft raus zu lassen habe ich das Teppichmesser benutzt, damit die Dinger nicht wieder in den Umlauf geraten …. „die sind doch noch gut“ fällt aus.
Max aus der Mitte der Mitte
(g-maps 51.316942, 10.188072)

*Ich möchte sterben wie mein Großvater ..
im Schlaf und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

http://www.plankenparty.de
Spenden: IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck

Benutzeravatar
Toni Isarrider
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 471
Registriert: Sa, 10.12.2022, 14:27
PLZ / Ort: MUC

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#6 Beitrag von Toni Isarrider »

Bitte nie nie nie beim Reifen sparen. Wer billig kauft, kauft doppelt. Wenn er noch kann ...

Benutzeravatar
Pitt
hat wohl sonst niXS zu tun
hat wohl sonst niXS zu tun
Beiträge: 814
Registriert: Mo, 04.01.2021, 13:06
PLZ / Ort: 82229 Seefeld

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#7 Beitrag von Pitt »

... ich muss nochmal kurz aufs Thema Reifen zurückkommen ...
... wobei ich den Apell, auf gute Reifenqualität zu achten keinesfalls in Frage stellen möchte.
Aber .... für mich gibt es einen weitaus gefährlicheren Aspekt, der gerne übersehen wird.
Ich komme gerade aus Italien und habe es - wieder einmal - in natura erlebt:
Das Gruppenfahren, Rudelverhalten und vermeintliches (männliches) Imponiergehabe vor anderen.
Im erlebten Fall eine große Gruppe Supermoto-Fahrer:
Allerbeste, weiche, superhaftende Reifen, Mega-Bremsen, feinste Fahrwerkskomponenten ... überarbeitete Motoren ... ein Fahrer erzählte mir von insgesamt 21.000€ Investitionen nur für eine Husky.
Meine Söhne haben selbst Supermotos, ich weiß, wovon ich spreche.
Auch was das Können anging, beherrschten die jungen Fahrer in Italien ihre Geräte perfekt ... sie übten in einem abgelegenen Gebirgstal fernab vom Verkehr ... drehten Videos und zeigten all ihre Kunststücke, wie man sie mittlerweile massenhaft auf YouTube bestaunen kann.
Sie hatten es wirklich drauf ... deutlich besser als unsereins, als wir vor vielleicht 40 Jahren noch versuchten, ausschließlich mit der Gashand längere Wheelies zu machen.
Bei der Abfahrt zu einem Ort passierte es dann .... vielleicht euphorisiert .... noch ein wenig voller Adrenalin .... der vorderste Fahrer der Gruppe .... wollte sein Können nochmal zur Schau stellen .... Herumblödeln ... und wurde dabei wohl auf einer langen Geraden den Berg runter zu schnell .... dann eine etwa 100 Meter lange Bremsspur, dann erste Einschläge im Teer .... dann der Aufprall gegen eine (Gottseidank) leicht abgewinkelte Felswand .... vermutlich das Motorrad zuerst ... dann der Fahrer hinten drauf ...
Bis der Hubschrauber kam, dauerte es etwas.
Ob der junge Mann bleibende Schäden davongeträgt, weiß ich nicht; zumindest lebte er noch (etwas).
....
Nochmal ... hier stimmten alle technischen und physikalischen Voraussetzungen.
Was hier nicht stimmte war, das psychische Momentum, das sich bisweilen zwischen den Fahrern einer Gruppe abspielt.
Endorphine, Testosteron ....
Wie oft habe ich schon erlebt, dass ganze Motorradgruppen - allesamt gleichzeitig - zum Überholen ansetzten, ohne zu überblicken, ob das mit dem Gegenverkehr überhaupt gut gehen kann ... Wahnsinnige.
Und das sind keineswegs nur junge, unerfahrene Fahrer.
Ich meide solche Gruppen wie die Pest.
....
Was ich sagen will ist, dass der beste Reifen und die allerbeste Ausstattung nichts nützt,
- wenn man die Augen nicht ständig offen hält,
- wenn man nicht mit Fahrfehlern anderer rechnet,
- oder wenn man sich vom Unsinn anderer anstecken lässt.
....
Ich fahre seit Jahrzehnten vorrangig mit Geländereifen auf einigen meiner Motorräder.
Immer wieder lese ich hier im Forum, wie gefährlich das sei - wegen der Haftung des Reifens - .
Ich kann das überhaupt nicht bestätigen.
Das funktioniert eigentlich sehr gut.

Gefährlich sind andere Dinge ...
... vor allem Dinge, bei denen wir uns zu Leichtsinn hinreißen lassen,
... bei denen man anderen mehr vertraut als sich selbst
... und bei denen der Verstand - hormonbedingt - aussetzt.
Ansonsten sind wir natürlich alle alt genug, um zu wissen, was wir da tun.

Genug kluggescheißert .... :wink:

Grüße aus Seefeld, Pitt
Zuletzt geändert von Pitt am Fr, 14.06.2024, 12:35, insgesamt 9-mal geändert.

Benutzeravatar
onkelheri
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 4650
Registriert: Sa, 05.05.2007, 2:39
PLZ / Ort: 56865 Blankenrath

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#8 Beitrag von onkelheri »

… nun als ehemaliger Abschleppwagenfahrer habe ich mehr als einmal den Abwind des Rettungshubschraubers im Nacken gespürt … egal von was ein Fahrer geritten wird wenn Er auf seinem „Cavalino rampante“ hockt … der alte Grundsatz : „Der Spaß kommt mit der Beschleunigung und endet mit der Verzögerung!“ lässt sich leider mit nix aushebeln!

Ich wünsche euch allen eine gute Tour, ob bei Sonnenschein oder mit Schwimmflügeln!

Gruß Heri
Neue Anschrift: 56865 Blankenrath Zell/Mosel Hunsrückstraße 24 onkelheri Zusendungen: DHL only!
"mens sana in carburetore sano"
http://flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Wichtig:"Keine Zeit für Arschlöcher!"

Benutzeravatar
Schweppes
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2029
Registriert: So, 14.04.2002, 6:01
PLZ / Ort: 45739 Oer- Erkenschwick

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#9 Beitrag von Schweppes »

Ich lese das gerade hier und staune.Hier wurde nach Erfahrungen mit dieser Reifenmarke gefragt,und bis auf einen Sturz auf einem "nassen Fleck" kam nixs.
Ich fahre auf meiner XS die Maxxis Promaxx in den Größen 130/90-16 (M-6103)und 100 /90-19 (M-6102) seit ca 3000km.
Ich kann wirklich nichts Schlechtes über den Reifen sagen.
Im Gegenteil . Laufruhe,Handling,Grip ,auch bei Nässe sind vorbildlich.
Im Vergleich zum BT 45 finde ich den Vorderreifen sogar besser.Der BT 45 mit seiner welligen Mittelrille hatte nach 3000km schon dieses zackige, kantige Profil...ihr wisst was ich meine..

https://www.maxxis.de/vehicle-type/motorrad
Wenn beide Kerzen brennen, muss der Motor rennen.

Benutzeravatar
Zissel
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1054
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#10 Beitrag von Zissel »

Endlich mal eine Gegenstimme. Wie fallen die denn aus im Vergleich zu den BT45? Die Zahlen auf den Reifen sagen ja nicht viel. Ich habe auf zwei XSen z.B. Avon Speedmaster, in einer Variante vorne sogar 3,5x19. Die sind im Vergleich zur 447-Standardbereifung in BT45 die reinsten Trennscheiben und richtig gut steht das im Nachhinein eigentlich nur der XS1...
Gruß Martin

Benutzeravatar
Schweppes
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 2029
Registriert: So, 14.04.2002, 6:01
PLZ / Ort: 45739 Oer- Erkenschwick

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#11 Beitrag von Schweppes »

https://youtu.be/DJLd6RC9-3c?si=1_3j3f-Nf7gtUz2D

Schaut mal hier.
Vielleicht kann der Jan übersetzen ?
Wenn beide Kerzen brennen, muss der Motor rennen.

Benutzeravatar
Ali
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1140
Registriert: Sa, 13.04.2002, 15:58
PLZ / Ort: 21335 Lüneburg

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#12 Beitrag von Ali »

Schweppes hat geschrieben: So, 09.06.2024, 10:36 Vielleicht kann der Jan übersetzen ?
Das kann man auch selbst.
Untertitle einschalten und in deutsch übersetzen lassen.
Grüße, Ali

michael fehring
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
XS ... die zweitschönste? Sache der Welt
Beiträge: 255
Registriert: Sa, 20.12.2008, 15:59
PLZ / Ort: 26386 wilhelmshaven

Re: Erfahrungen mit Reifen Maxxis

#13 Beitrag von michael fehring »

Fahre ich seit fast 2 Jahren bin sehr zufrieden mit den Reifen.mfg Michael

Antworten