Der TÜV und der einfedrige Seitenständer .. ein Stück in vielen Akten

... welches Öl? Warum springt sie nicht an? Wie wechsel ich was? ... Fragen über Fragen ...
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Zissel
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1054
Registriert: Do, 27.09.2018, 8:58
PLZ / Ort: Nah am Schottenring

Re: Der TÜV und der einfedrige Seitenständer .. ein Stück in vielen Akten

#16 Beitrag von Zissel »

Hi Pitt,

zunächst mal Asche über mein Haupt .. bei den 447 geht der Ständer doch mit wenigen Handgriffen ab..
20240614_114222.jpg
.. ich hatte das irgendwie ganz anders auf dem Schirm :oops: Nur bei der Einser und der Guste besteht das Problem, dass ich den Bolzen nicht gezogen bekomme, ohne den linken Krümmer abzubauen..

Zumindest bei den 447 steht die Vorgehensweise damit jedenfalls fest: 3 Minuten Ständer abbauen, 3 Minuten anbauen und dazwischen gibbet 'nen neuen Orden :D
20240614_115940.jpg
Bei den beiden anderen werde ich mir noch in Ruhe was einfallen lassen, da sie jetzt auch noch nicht akut dran sind. Bei denen fällt ein flotter Umbau auf einen Selbstklapper jedenfalls aus, zumindest gibt's da nix elegant Vorgefertigtes wie für die 447 .. und mit möglicherweise klumpigen Konstruktionen will ich da nix dauerhaft ändern. Markus hat mich auch schon überzeugt, dass ein zusätzliches kleines Relais jetzt auch keine besondere Raketentechnik ist, insofern habe ich noch alle Optionen offen. Vielleicht kann ich ja auch einfach die Bolzen so ändern, dass sie ebenfalls leicht herausnehmbar sind. Dann hätte ich nur einmal die Auspuffaktion.

Sicherheitsmäßig sehe ich für mich jetzt keinen dringenden Handlungsbedarf ... ich komme mit den Nichtklappern seit 42 Jahren klar (wie ja auch ein Großteil der übrigen Welt), da werde ich die restlichen paar auch noch schaffen. Wenn ich das konsequent weiterdenke, sollte ich als erstes lieber unverzüglich die Guzzi aus dem Verkehr ziehen, die links gebremst und rechts geschaltet wird .. und das auch noch bei umgekehrter Ganganordnung :whistle:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Martin

Benutzeravatar
Lucky
Forumsjunkie
Forumsjunkie
Beiträge: 1770
Registriert: Di, 23.09.2003, 22:05
PLZ / Ort: 55442 Daxweiler

Re: Der TÜV und der einfedrige Seitenständer .. ein Stück in vielen Akten

#17 Beitrag von Lucky »

IMG_20240620_111442.jpg
Wenn's von alleine nicht umkippt braucht doch auch keinen Ständer, oder? :rotsmile:

Wie ist das denn bei diesen modernen Luftfederungen die zum abstellen die Luft ablassen und auf dem Rahmen stehen.
Brauchen die auch eine Sicherung das im abgesenkten Zustand beim Gang einlegen der Motor aus geht?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer Montagmorgen frisch und ausgeruht auf der Arbeit erscheint, hatte ein scheiß Wochenende, oder ist Rentner und guckt ob die Kollegen alles richtig machen :lol:

Antworten